Zwischenfall 096-1-A
Bewertung: +3+x

„Also, die Eindämmung wurde inkraft gesetzt?“

„Ja Doktor.“

„Lassen Sie mich die Sicherheitsaufnahmen sehen.“

<Beginn des Logs>

Das Bild zeigt einen großen Stahlwürfel inmitten eines Forschungslabors, umgeben von einem Dutzend oder mehr Forschern. Im Blickwinkel der Kamera befindet sich die Kontrollzelle, in der die Messungen der verschiedenen Sensoren innerhalb de Würfels angezeigt werden.

[Es wird eine Minute und zweiunddreißig Sekunden vorgespult]

Alarmiert durch die Messwerte auf den Bildschirmen, lehnt sich der Kontrollzellenoperateur in seinem Stuhl nach vorne. Nach fünf Sekunden entsteht der Stahlwand des Eindämmungswürfels eine beträchtliche Ausbeulung, die größer wird, bevor sie aufbricht. SCP-096 ist zu sehen, wie es, besessen davon auszubrechen, die Stahlplatten auseinander biegt. Während ein Eindämmungsbruch alarmiert wurde, senken sich Notfallschilde auf den Würfel hinab.

[In der Aufnahme wurde das Gesicht von SCP-096 unkenntlich gemacht; ganz nach Eindämmungsprotokoll]

Gerade als sich SCP-096 aus seinem Gefängnis befreit, stürmen zwei Sicherheitsteams in den Raum. Es werden scharfe Munition und Betäubungspfeile abgefeuert, jedoch ohne sichtbaren Effekt. Bis zu neunzig Prozent der anwesenden Forscher und Sicherheitskräfte haben SCP-096 direkt ins Gesicht gesehen und ein Code Lima wurde gemeldet. Der Saal und das umgebende Areal wurden versiegelt und mit ██-Klasse-Nervenkampfstoff geflutet.

Zwei Minuten später bricht SCP-096 aus dem Forschungsstandort ██ und rast mit ██ km/h durch die umgebende Wüste in Richtung ████.

<Ende des Logs>

„Echo-Romeo-Actual wurde sofort auf den Eindämmungsbruch angesetzt. Wir waren völlig überwältigt, als uns das Ausmaß des Bruchs klar wurde, mit dem wir es zu tun hatten. Es ist schon komisch, wie selbst die besten und klügsten Köpfe der Welt so unvorbereitet sein können.”

„Sie sagen also, es sei Ihre Schuld?”

„Nein, absolut nicht. Dies war eine neue Entdeckung in SCP-096s Verhalten. Wir hätten es nicht wissen können und wir hatten Glück, dass es nicht zu einem XK wurde.”

<Beginn des Logs>

Bildmaterial der Helmkamera von ER-A

[Aufnahmen aus dem Inneren eines UH-60 zeigen SCP-096 mit beträchtlicher Geschwindigkeit über den Wüstenboden rennen]

ER-A 1: Hier spricht Echo-Romeo-Actual. Wir haben Sichtkontakt mit dem Zielobjekt. –Unverständlich- …bei [DATEN ENTFERNT] Knoten und weiterhin steigend!

ER-A 1 lauscht dem Funkgerät als neue Befehle (identifiziert als von Dr. Dan stammend) übertragen wurden. Es ist zu sehen, wie SCP-096 langsam an Geschwindigkeit gewinnt.

ER-A 1 entfernt sich von der Kamera. ER-A 3 erscheint, wobei er ein modifiziertes XM500 Anti-Materie-Gewehr im Anschlag hält. Es werden zwei Schüsse abgefeuert; der erste verfehlt und der zweite trifft SCP-096 in den Unterschenkel. SCP-096 stolpert, doch richtet sich wieder auf. Die Geschwindigkeitsänderung bleibt geringfügig.

ER-A 1: -Unverständlich- …hole, keine Wirkung auf's Ziel!

ER-A 1 geht erneut zu ER-A 3. ER-A 3 feuert drei weitere Schüsse; die ersten beiden verfehlen und der dritte trifft SCP-096 in den Kopf. SCP-096 stürzt, rutscht aus und rollt mehrmals, wobei es seine Geschwindigkeit minimalst reduziert. SCP-096 kommt wieder auf die Beine und setzt seinen Weg ungehindert fort.

Die Kamera schwenkt nach oben, wo acht V-22 Ospreys (gehörend zu MTF Tau-1) über die Helikopter hinwegfliegen auf dem selben Ortsvektor wie SCP-096. Kameraaufzeichnung endet.

<Ende des Logs>

<Beginn des Logs>

Video-Interview-Log 096-1-A

[Dr. Oleksei scheint sehr gelassen, entschlossen, und beantwortet alle Fragen langsam und überlegt]

Interviewer: Wo genau waren Sie zu der Zeit des Ausbruchs?

Dr. Oleksei: Ich hatte Pause und hab mir einen Kaffee geholt. Es war pures Glück, dass ich nicht in der Eindämmungszone festsaß.

Interviewer: Beschreiben Sie ihre Handlungen direkt nach dem Eindämmungsbruch.

Dr. Oleksei: Ich habe Echo Romeo-Actual SCP-096 hinterher geschickt und Dr. Dan informiert. Danach setzten wir alles daran, den Aufenthaltsort von SCP-096-1 zu finden. Als die ungefähre Richtung von SCP-096 feststand, habe ich Mobile Task Force Tau-1 vorausgeschickt um Ballungszentren ziviler Bevölkerung auf dem Weg von SCP-096 zu evakuieren. Alles gemäß Eindämmungsprotokoll.

<Ende des Logs>

<Beginn des Logs>

Video-Interview-Log 096-1-B

[Dr. Daniel █████ sitzt geduldig. Auf dem Tisch vor ihm liegt etwas, das nach mehreren modifizierten Nachtsichtgeräten aussieht.]

Interviewer: Für das Protokoll, wo genau haben Sie sich zur Zeit des Eindämmungsbruchs von SCP-096 befunden.

Dr. Dan: In der [DATEN GELÖSCHT] Gebirgskette, wo ich versucht habe, etwas mehr über die Ursprünge von SCP-096 herauszufinden. Es war nur eine schnelle Forschungsexpedition, deshalb habe ich Dr. Oleksei die Leitung der Eindämmung überlassen. Er ist kompetent genug dafür, wenn auch ein wenig… eifrig und er hat sich in der Vergangenheit bewährt. Der Papierkram belegt all dies, deshalb sollten Sie nicht denken, dass-

Interviewer: Es war nur für die Aufnahme, Doktor. Nun, Sie wissen, dass SCP-096 im erzürnten Zustand immun gegen jegliche Form des Schadens ist; warum also haben Sie die Attacken der Scharfschützen des Notfalleinsatzteams angeordnet?

Dr. Dan: Wieso nicht? Wenn es die Möglichkeit gab, SCP-096 zu verlangsamen und so MTF Tau-1 mehr Zeit zu geben, mussten wir sie nutzen. ER-A wurde so nicht in Gefahr gebracht und ihre Helis liefen sowieso Gefahr, abgehängt zu werden. Ehrlich gesagt konnte ER-A nicht viel mehr tun, als mit seinen Schüssen zu helfen.

Interviewer: Ich verstehe. Nun, bitte erklären Sie dies.

[Er deutet auf die Nachtsichtgeräte auf dem Tisch]

Dr. Dan: Dies ist Projekt SCRAMBLE, ein Okular, von Dr. Oleksei und mir selbst speziell für SCP-096 und den Einsatz in MTF Tau-1 entwickelt. Es enthält einen kleinen Mikroprozessor, der kontinuierlich das Sichtfeld nach Gesichtsmerkmalen von SCP-096 analysiert. Die Gesichtserkennungssoftware erkennt sie sofort und verwischt das Bild zu einem unerkennbaren Chaos bevor das Licht das menschliche Auge erreicht. Es ist wirklich ziemlich raffiniert.

Interviewer: Und teuer.

Dr. Dan: Allerdings. Was für eine Schande, dass es nicht funktioniert hat.

<Ende des Logs>

<Beginn des Logs>

Tonabschrift zwischen MTF Tau-1 und dem modifizierten EG-3 Sentry AWACS, Rufzeichen „Big Brother“

MTF-T-1: Ospreys sind oben, Richtung [DATEN ENTFERNT] bei [DATEN ENTFERNT]. Erwarten Vektor.

Big Brother: Elektronik online, Reiseflughöhe erreicht. Lädt Programm SCRAMBLE auf alle Kamerasysteme hoch… Kameras online. Big Brother beobachtet jetzt.

MTF-T-1: Welchen Ortsvektor strebt das Ziel gerade an?

Big Brother: Ziel bewegt sich Richtung Westen …rast auf… Scheiße. Jep, er ist auf dem I-40. Ähm, Ortsvektor beträgt [DATEN ENTFERNT] Grad bei [DATEN ENTFERNT]. Nächstgelegene Stadt auf diesem Vektor ist… [DATEN GELÖSCHT]. Ich würde sagen, mehrere hundert Kilometer. Mist… MTF, wir schlagen vor, dass Echo Romeo I-40 anfängt zu evakuieren. Ich weiß nicht, wie viele Autos das Ding verschrottet hat.

MTF-T-1: Wartet kurz. Negativ, Big Brother. ER-A berichtet, das Ziel entwischt ihren Helis. Sie können es nicht weiterverfolgen.

Big Brother: Dann sollen sie die Autofahrer auf der anderen Fahrbahnseite stoppen. Ich weiß nicht, wie viele Leute sein Gesicht gesehen haben.

<Ende des Logs>

„Die ersten drei Einheiten von Tau-1 schafften es, die Dorfbewohner der ersten drei Dörfer ohne Zwischenfall zu versammeln. Es wurde bestätigt, dass SCP-096-1 sich in keinem der Dörfer befand, als SCP-096 ohne anzuhalten durchrannte. Ein Video-Log von MTF-Tau zeigt jedoch, dass SCP-096-1 in der Stadt [DATEN ENTFERNT] identifiziert worden war und den darauf folgenden Vorfall.”

„Zeigen Sie es.”

<Beginn des Logs>

Aufnahmen der Helmkamera von MTF-Tau-1 Einheit 4 in der Stadt [DATEN ENTFERNT]

Die meisten der Stadtbewohner sind mit verbundenen Augen auf dem Platz versammelt. Hubschrauber schwirren über der Stadt. Undeutliche Anordnungen werden über Lautsprecher an sowohl den Helikoptern als auch an dem Bodenpersonal bekannt gegeben.

MTF-Tau-1 (Über Lautsprecher und TauCOM-Radio): Das Ziel erreicht die nähere Umgebung! Alle Einheiten aktivieren ihre SCRAMBLE-Ausrüstung und beginnen mit dem Massenkontrollverfahren! Alle Zivilisten haben auf ihren Plätzen zu bleiben und die Augenbinden aufzubehalten! Wer die Binde bewegt oder berührt, wird erschossen! Ich wiederhole, alle Zivilisten haben- [Die Befehle gehen durch ein lautes Kreischen unter, das von außerhalb des Kamerablickfeldes kommt]

Ungefähr zwei Kilometer entfernt kommt SCP-096 über die Hügelkuppe. Es versucht abzubremsen, rutscht jedoch aus und überschlägt sich beim Weg den Hügel hinab mit hoher Geschwindigkeit und stürzt durch mehrere Häuser, bevor es sich wieder aufrichtet und ohne Verzögerung weiterrennt.

Unbekannte Stimme über Lautsprecher: [Unverständlich]…Zivilisten haben sich nicht zu bewegen! Sie werden erschossen! Ich wiederho… [Unverständlich]

Mehrere Schüsse sind zu hören, keiner davon auf SCP-096 gerichtet. SCP-096 hält für eine Sekunde inne, bevor es in die Menge der Stadtbewohner läuft, einige beiseite stoßend, über andere hinweg trampelnd. Mehr Schüsse sind zu hören, als die Menge auseinander stiebt - die Lautsprecher weiterhin unverständlich neben den Vokalisierungen von SCP-096. SCP-096 macht SCP-096-1 ausfindig, einen Mann mittleren Alters. Die Kamera nimmt auf, wie SCP-096 ihn ergreift, bevor sie von einem Schlag von einem flüchtenden Stadtbewohner getroffen und vom Helm gerissen wird.

<Ende des Logs>

<Beginn des Logs>

Video-Interview-Log 096-1-C

Major Jack Wilford (derzeit der Kommandant von MTF TAU-1): Ich habe mit meinem Trupp SCP-096-1s Haus durchsucht. Das arme Schwein war ein halbprofessioneller Bergsteiger und hat eine Reise zu den █████████ unternommen. Er hatte wohl das Pech, bei einer Aufnahme der Landschaft SCP-096 im Hintergrund mit einzufangen.

[Wilford hält vier Finger emporgestreckt, um seine Worte zu unterstreichen]

Wilford: Vier Pixel. Vier Verdammte Pixel. Ich bezweifle, dass der Mann überhaupt wusste, was er da sah. Ich schätze, er hat an einem Tag das Bild betrachtet, bemerkte einen komisch gefärbten Fleck Schnee, um dann einfach mit seinem Alltag weiter zu machen.

Interviewer: Wie haben Sie es gefunden?

Wilford: Unsere SCRAMBLE-Geräte haben es sofort ausgemacht. Der Leutnant nahm das Bild und hat es im Heli verschwinden lassen, bevor ich es jemals hätte sehen können. Ab da hat dieses Monster Big Brother vom Himmel geholt und den Stryker des [ehemaligen] Majors aufgerissen. Die Hölle ist losgebrochen.

Interviewer: Also war das SCRAMBLE-Gerät nicht effektiv?

Wilford: Nicht effektiv? Das gottverdammten SCRAMBLE waren ein paar Scheißhaufen, die verdammt nochmal die ganze Task Force vernichtet haben. Sie wissen, dass neben mir nur noch drei andere Leute am Leben sind, ja? Und alles nur, weil sich so ein geistig zurückgebliebener Eierkopf „eine hochmoderne Gegenmaßnahme zu SCP-096s feindselige Reaktion” ausgedacht hat. Diese verfluchten Idioten hätten bloß einen Beutel über SCP-096s Kopf ziehen müssen und gut ist, aber nein, wir mussten natürlich das auf-dem-neuesten-verdammten-Stand-der-Technik-SCRAMBLE verwenden.

<Ende des Logs>

G9zmJ.jpg

Bild von MTF-Tau gesichert. SCP-096 in gelb eingekreist, ausgeblendet.

<Beginn des Logs>

Dr. Dan: Wie hat mich dieses Arschloch genannt?

[Dr. Dan drückt sich vom Tisch weg und steht auf]

Dr. Dan: Ich zeige diesem gottverdammten Hurensohn, was ein Eierkopf ist, nachdem ich seinen- [Interviewter beginnt zu brüllen und zu fluchen]

[Zwei Sicherheitskräfte betreten den Raum und drücken Dr. Dan zurück in seinen Stuhl]

Interviewer: Müssen wir Ihnen ein Beruhigungsmittel verabreichen, Doktor?

[Dr. Dan atmet tief durch und streicht seinen Kittel glatt]

Dr. Dan: Nein, nein, ich muss mich entschuldigen. [Seufzt] SCRAMBLE war wirklich eine raffinierte Idee. Es war jedoch ein Fehlschlag, weil wir nicht ganz wussten, wie SCP-096 funktioniert. Verstehen Sie, wenn der Chip in SCRAMBLE die Gesichtsmerkmale von SCP-096 aufnimmt, verwischt er das gesamte Bild, allerdings war noch ein Bruchteil einer Sekunde Zeit, in der das Licht ungehindert zur Netzhaut vordringen konnte. Computer arbeiten schnell, aber nicht so schnell wie das Licht. Also gelangte für den Bruchteil einer Sekunde das Bild von SCP-096s direktes Gesicht zum Gehirn. Man hat es nicht einmal bewusst wahrgenommen, aber es reichte anscheinend, um die feindselige Reaktion von SCP-096 auszulösen.

Interviewer: Um noch einmal auf den Bericht von der Fotografie zurückzukehren…

Dr. Dan: Das ist wohl der verstörendste Teil des gesamten Vorfalls. Sie wissen, wann der ehemalige SCP-096-1 seine Bergreise gemacht hat? 199█. Das sind ██ Jahre, an dem das Bild dort gehängt hat, bevor er SCP-096 sah. Da dem Hirn nicht bewusst sein muss, dass es SCP-096s Gesicht gesehen hat, um die Reaktion auszulösen, könnten da tickende Zeitbomben wortwörtlich überall auf der Welt versteckt sein. Wie viele unbeachtete Fotos mit SCP-096’s Gesicht befinden sich noch da draußen, gerade noch unbemerkt, wartend auf ein achtsames Auge? Wie ich bereits sagte, ich will dieses Ding terminiert haben. Jetzt.

<Ende des Logs>

„Nur eine kurze Frage, Doktor. Was genau wollten Sie da machen? Major Jack Wilford war ein erstklassiger SBS, als wir ihn rekrutiert haben.”

„Ich war ein Aufklärungsmediziner und im Kaukasus stationiert, Sir. Marines toppen SBS.”

„Nein, tun sie nicht.”

„Genug, das gilt für Sie beide. Machen wir weiter.”

<Beginn des Logs>

Video-Interview-Log 096-1-D

Oberstabssergeant [ZENSIERT] (Bordschützensoldat, wurde ER-A hinzugefügt): Ich habe den Beutel über seinen Kopf gezogen.

Interviewer: Ja, das haben Sie mir bereits erzählt. Können Sie mir genau sagen, was passiert ist?

████: Es… es war ferig mit all seinen… Saß einfach da, mitten auf dem Highway. Hatte gerade einen Minivan aufgerissen. [Interviewter schweigt]

Interviewer: Und?

[ZENSIERT]: Ich… Wes hat den Heli gelandet, bin raus und hab den Beutel über seinen Kopf gezogen. Es wurde ruhig und sie brachten es weg.

[Interviewter schweigt]

Interviewer: ████?

[Interviewter schweigt für den Rest des Interviews und wurde freigelassen. Er wurde später in seinem Zimmer gefunden, wo er Suizid begangen hatte mittels Erhängung durch einen behelfsmäßigen Strick. Ein halbzerdrückter Schnuller wurde in seiner Faust gefunden]

<Ende des Logs>

<Beginn des Logs>

Video-Log 096-1-D, konfiszierte Aufnahme der Nachrichtensendung „CNN”

[Das Bild zeigt Ersthelfer rund um die Überreste eines abgestürzten Flugzeuges über die Schulter eines Reporters]

Reporter: Das Flugzeug, scheinbar militärischen Ursprungs, verfügt über keinerlei Markierungen, die es als Teil des U.S. Militärs ausweisen würden. Während die Ersthelfer nach der Blackbox suchen, geht die Polizei davon aus, dass das Flugzeug aufgrund eines schweren Kabinenenbruchs im Cockpit und Rumpf abgestürzt sein könnte.

[Der Reporter geht zu einem großen Loch in der Seite des Flugzeugs, in das mehrere Feuerwehrleute hineinklettern]

Reporter: Sanitäter fanden allerdings nur drei Leichen, was eigenartig ist, denn ein Flugzeug dieser Größenordnung bräuchte eigentlich eine Crew von zwanzig Leuten. Die Polizei geht davon aus-

[Der Reporter wird unterbrochen, als drei Super Stallions von oben gezeigt werden. Zwei davon landen und entladen Bodentruppen, die zu MTF-Epsilon gehören.]

MTF-E-1: Machen Sie die Kamera aus. Ich sagte, machen Sie die verfickte-

<Ende des Logs>

<Beginn des Logs>

Dr. Oleksei: Wären wir hier also fertig?

Interviewer: Eine letzte Frage noch, Doktor. Oder eine Stellungnahme, wie es scheint. Wir finden es nur ziemlich interessant, dass es auf dem Forschungsstandort ██ keinen einzigen Pausenraum gibt. Oder Kaffee.

[Interviewter bleibt still]

Interviewer: Wir würden sagen, dass es das Beste wäre, wenn Sie reden.

[RESTLICHER TEIL DES VIDEO-INTERVIEW-LOGS 096-1-A WURDE GELÖSCHT]

<Ende des Logs>

„Ich wüsste nicht, was das mit mir zu tun haben sollte.”

„Sie brauchen nicht den Ahnungslosen zu spielen, Doktor. Er hat uns alles erzählt.”

„… Nun denn, ich schätze, dann brauche ich wohl nichts mehr vorzutäuschen, oder?”

<Beginn des Logs>

Tonaufnahme, O5-Verhör

O5-1: Bei der Überprüfung Ihrer Aussage und dem zur Verfügung stehenden Material sowie des Bekenntnisses des verstorbenen Dr. Oleksei, ist der O5 einstimmig zu der Auffassung gekommen, dass Sie für Ihre Mitschuld am Großausbruch von SCP-096 zu terminieren sind und-

Dr. Dan: Und ich dachte, Sie kennen die Bedeutung von „Für das größere Wohl”.

O5-1: Strapazieren Sie nicht meine Geduld, Doktor. Angesichts der Ausmaße und des Potenzials des Vorfalls, hat der O5 Ihrem Antrag auf die Terminierung von SCP-096 zugestimmt. Angesichts des Mangels an Personal mit Ihrem Verständnis von SCP-096 wird die Aufgabe der Terminierung unter schwerster Bewachung und meiner persönlichen Aufsicht an Sie übertragen. Der Tag Ihrer eigenen Termination wird später festgelegt.

<Ende des Logs>

„Das ist schrecklich, Doktor. Wie konnten Sie nur willentlich-”

„Es hat funktioniert. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es in einer dichter bevölkerten Gegend passiert wäre und sein Gesicht sich durch die Nachrichten in aller Welt verbreitet hätte. Nun kann ich SCP-096 töten, aber dabei habe ich mich selbst umgebracht.”

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License