Serpent's Hand Hub
Bewertung: +4+x

shlogo3---Cutout2.png

Einträge:
Geisterstab des östlichen Vogelschamanen – Es ist wie ein Mobiltelefon für Vögel.
Der Tiefliegende Chor – Er, der in der Tiefe singt.
Das zweite Kind – Das Leuchtfeuer des Neides. Alias SCP-017 (Schattenperson)
Exil des Sommers – Für immer von den Ländern des Sommers verbannt. Alias SCP-682 (Schwer zu zerstörendes Reptil)
Blaue Lilienketten – Halte die Wespen von deinem Haar fern.
Ich, der mit allen eins sein wird – Hallo, ich bin ein eldritischer Schrecken. Alias SCP-426 (Ich bin ein Toaster).
Der Wiederzusammengesetzte – Der Sohn von MEKHANE. Alias eine Interpretation von SCP-073 ("Kain") aus einer anderen Realität.
Die Wirbelsäule der Hydra – Das Camdorian-Labyrinth führt zu vielen Schätzen. Alias SCP-2344.
Der Herr der Ausstattung – Der Gott des Transhumanismus.
Die Verschwörung von Sigma-3 – Die Teufel unter uns.
Künstliches Drachentor – Lauries Guide, um Karpfen in Drachen zu verwandeln.
Ein Liebesbrief an eine Lady Gottesanbeterin – Wolkenskorpion sucht rote Gottesanbeterin als Partnerin.
KoI-Format – Durch die Augen eines Karpfens.
Wie man einen Schmetterlingskoi adoptiert – Für deine Schule, Haushalt, Königshof, Wassergesellschaft, Krustentier-Bedienungsdienst, aquatisches Partnervermittlungsbüro oder Geburtstagsfeier.
Ein Hochzeitsgeschenk für eine Lady Gottesanbeterin – Er ist ein gutes Haustier, das fünf Edelantilopen gebissen hat.
Mr. Doggo – Ein sehr geistvoller Hund, Erschaffung der Spaßmacher.
Der schlafende Prinz
Das Kaiju-Meer – Es gibt immer einen größeren Fisch.
Ein neues Zeitalter der Magie – Unsere Zeit ist endlich gekommen.
Der Heilige Djehuti – Dies sind die heiligen Schriften von Vögel gegen Haie.
Wie man einen Fokus der ultimativen Macht schafft
Eine ruhige Nacht
Der tausendjährige neunschwänzige Fuchs – Auch bekannt als "diese verdammte Füchsin".
Bericht über das Suchen nach den Dämonenfüchsen
Lord Goran
Der Galgenbaum
Der Hain der Exile alias der Ort, dessen Name tabu ist.
Pozz – Die, die fallen, könnten zurückkommen und glücklich sein, trotz ihres Verlustes. Jedoch nicht alle von ihnen.
Die Leugner – Die Gegner aller gläubigen Anhänger, Praktizierende der Thaumaturgie und Studenten des Okkultes.
Die großen Hunde der namenlosen Herren – Große, schwarze Hunde.
FELSENKRIEG! FELSENKRIEG! – Sozialer Kommentar zu Schlachten mit Felsbrocken.
Karcistin Halyna Ieva – Die Mutter, die nach den Zehen von jemandem verlangt, eine gefallene Karcistin, die mit einer Armee von zehenlosen Untergebenen marschiert.
Alchemistische Vertraute
Clown-Stadt – Eine Stadt für Clowns.
"Verstreusomnie": Eine Krankheit der weisen und schläfrigen Wanderer – Eine Plage des Denkens.
Ein sympathischer Dorn im Auge der Buchverbrenner

Geschichten:
Sam: Ich bin Sam. Ich bin Sam. Ich bin Sam.
Gestohlen, vergoldet, gestohlen, gerettet: Gruselig schaurige Skelette
Vogelfutter: "Psst. Ich schreibe eine Liebesgeschichte."
Eine weitere Seele schließt sich der Halkost an: "Wenn schon nicht für dein Leben, dann mach es wenigstens für deine ZEHEN, Mann!"
Die Schlangenreihe – Eine Geschichte über Mut. Enthält die Schwarze Königin, SCP-239 und die Foundation.
1. Gefangene
2. Familie
3. Showtime
4. Schwestern


SCP FOUNDATION EINFÜHRUNGSDOSSIER ÜBER INTERESSENGRUPPE ALPHA-019, "SERPENT'S HAND"


Die Serpent's Hand ist eine kleine, aber bemerkenswerte Organisation, die schnell zu wachsen scheint und für mehrere Sicherheitsüberschreitungen verantwortlich ist.

Die Gruppe begrüßt die Verwendung und Existenz von paranormalen Objekten, insbesondere humanoide und intelligente SCP-Objekte. Die Serpent's Hand hat sich lautstark gegen die Eindämmung und Zerstörung von diesen SCPs ausgesprochen, vor allem bei jenen, die nicht besonders zerstörerisch sind.

Mindestens einhundertundsiebenundsiebzig Individuen, die der Serpent's Hand angehören, sind identifiziert worden, von denen mehrere Dutzend an Überfällen von Foundation-Einrichtungen teilgenommen haben. Viele davon haben anomale Objekte für Infiltrierungszwecke verwendet.

Die genaue Zahl der Mitglieder dieser Organisation ist unbekannt, sowie ihre technologischen Möglichkeiten, die Zahl der SCPs in ihrem Besitz oder die Bedrohung, die von ihr ausgeht. Sie sind jedoch eindeutig hochgradig koordiniert und oft gefährlich. Ihre Anzahl scheint schneller zu steigen, während mehr Anomalien auf der Welt auftauchen.

Die Serpent's Hand erlangte nach Begegnungen mit dem als L.S. bekannten Individuum die Aufmerksamkeit der Foundation, das ein Anführer in der Serpent's Hand zu sein scheint und persönlich für zwei Sicherheitsüberschreitungen in Standorten der Foundation verantwortlich ist.

L.S.' erste Überschreitung resultierte im Diebstahl von SCP-268, einem Artefakt, das die Foundation während eines Überfalls auf eine Einrichtung der Chaos Insurgency geborgen hat. Die Foundation hat erstmals von der Serpent's Hand nach L.S.' zweiter Sicherheitsüberschreitung erfahren (siehe Sicherheitsbruch Vorfall X23/Standort-19).

Die Identität von L.S. muss noch bestätigt werden, aber die Beweise deuten auf die Person bekannt als die Schwarze Königin (siehe verlinkte Dateien).

Für eine lange Zeit besaß die Foundation wenige Informationen über die Serpent's Hand. Existierende Informationen sind größtenteils erhalten worden, da sie von der Global Occult Coalition durchgesickert sind, und sie waren begrenzt und unvollständig. Die Informationen vom GOC schienen den derzeitigen Status der Gruppe nicht zu reflektieren, trotz deutlicher Insiderinformationen.

Es gab einen Durchbruch mit der Entdeckung der Wanderer's Library, einem anomalen, extradimensionalen Ort, der durch Portale (als "Wege" bezeichnet) zugänglich ist, die in vielen verschiedenen Teilen der Welt zu finden sind. Die Serpent's Hand scheint dort ihren Hauptsitz zu haben, obwohl sie keine Kontrolle über sie besitzen.

Direkte Angriffe auf die Wanderer's Library waren bislang nicht durchführbar, selbst wenn ein Eingang bekannt war. Foundation-Agenten scheinen derzeit die Library nicht betreten zu können, ohne anomale Methoden zu verwenden, und hatten selbst dann eine Erfolgsrate von fast Null. Foundation-Agenten werden sofort bei Sichtkontakt durch anomale Entitäten beim Betreten attackiert.

Dies scheint auch für GOC-Agenten der Fall zu sein (obwohl einige nur hinaus eskortiert werden, während andere sofort getötet werden). Die GOC scheint jedoch einen gewissen Zugang zur Library mithilfe von Vermittlern zu haben. Derzeit wird versucht, die Wanderer's Library zu infiltrieren.

Mobile Task Force Tau-9 ("Bookworms" – z.Dt. "Bücherwürmer") ist beauftragt worden, sich in der Untersuchung, Ortung, Erwerb und Bergung von Individuen und Artefakten, die mit der Serpent's Hand und der Wanderer's Library in Verbindung stehen, zu spezialisieren. Aufgrund der allgemeinen Notwendigkeit zur Verwendung von nicht anomalen Eindämmungsmethoden und anderen Schwierigkeiten war der Fortschritt bisher langsam, obwohl viele identifizierte Hand-Mitglieder derzeit unter Beobachtung stehen.

Die Serpent's Hand scheint extrem aktiv in der paranormalen Gemeinschaft zu sein. Sie besitzen großes Interesse an der Global Occult Coalition (die sie "Die Buchverbrenner" nennen) und der SCP Foundation selbst (bezeichnet als "Die Kerkermeister") und sehen beide mit Feindseligkeit an.

Die Beziehung der Hand mit der GOC ist besonders feindselig; die meisten aufgezeichneten Fälle von unbegründeter Gewalt durch Serpent's Hand-Mitglieder waren gegen GOC-Agenten. Die Serpent's Hand scheint zerstritten mit den 108 Mitgliedsorganisationen der GOC, trotz Gemeinsamkeiten beim Fokus auf Thaumaturgie und anderen okkulten Praktiken und mehreren gemeinsamen Methoden.

Diese Situation scheint aufgrund der Richtlinie der GOC zu bestehen, die meisten anomalen Entitäten, die vom Ursprung nicht menschlich sind oder nicht kontrolliert werden können, zu zerstören. Zusätzlich behandelt die GOC Hand-Mitglieder als feindliche Agenten, die bei Sichtkontakt bekämpft oder getötet werden sollen. Aufgrund der Richtlinie, die meisten anomalen Entitäten einzudämmen und nicht zu zerstören, scheint die Foundation der Fokus von weniger Wut von der Serpent's Hand zu sein; jedoch ist die Feindseligkeit der Hand zur Foundation immer noch hoch.

Die Hand hat ein feindliches Verhältnis zur Chaos Insurgency (die sie "Die Verrückten" nennen) und ein mittelmäßiges Verhältnis zum Amt zur Rückgewinnung Islamischer Artefakte (manchmal feindselig, manchmal kooperativ; siehe Akten zu Haus Afseneh) und zur Horizon Initiative.

Die Hand scheint neutrale bis freundliche Verhältnisse mit der Manna Charitable Foundation zu haben und toleriert die nicht gewalttätigen Mitglieder der Fifthist Church und Church of the Broken God.

Ein paar Mitglieder der Hand scheinen auch Mitglieder von "Are We Cool Yet?" zu sein, obwohl sie zu den pazifistischeren Mitgliedern dieses Kollektivs zu gehören scheinen; mehrere, nicht zu AWCY gehörende anomale Künstler ("Anartisten") sind ebenfalls in den Rängen der Hand identifiziert worden.

Die Hand scheint gelegentliche Interaktionen mit Marshall, Carter, and Dark (die sie "Die Händler" nennen) in der Wanderer's Library zu haben, obwohl diese eher neutral als freundlich erscheinen. Außerhalb der Library haben Mitglieder der Hand bei mehreren bekannten Fällen gegen MC&D-Agenten gekämpft.

Überfälle der Hand auf Foundation-Einrichtungen haben sich stetig gehäuft, sowie ihre Fähigkeit, sich der Gefangennahme zu entziehen und erfolgreich SCP-Objekte zu "befreien". Früher schien die GOC die Hand in Schach zu halten, aber dies scheint nicht länger der Fall zu sein.

Derzeit werden Bemühungen angestrengt, die Serpent's Hand permanent zu neutralisieren.

Willkommen.

An alle, die das hier lesen wollen oder können: Das hier ist für euch.

Wir sind die Serpent's Hand.

Wir sind eine Bewegung, vereint durch einen gemeinsamen Glauben:

Dass die Menschheit und all die anderen Menschen der bekannten Welten es nicht verdienen, in der Dunkelheit und dem Unwissen gelassen zu werden.

Die Serpent's Hand koordiniert sich nicht als Gruppe. Wir sind eine lose Sammlung an Splittern. Unsere Feinde neigen dazu, dies misszuverstehen – zum Beispiel der Fokus der Foundation auf L.S., eine Person, die die meisten von uns nie getroffen haben. Oder das Schlangennest mit ihren wechselnden Identitäten. Ja, sie sind alle Anführer, weil sie Menschen sind, die wir respektieren, Menschen, dessen Rat wir annehmen, und einige von uns werden ihren Plänen folgen. Aber sie sind nicht alle von uns.

Es gibt keinen besonderen Weg, der Serpent's Hand beizutreten. Es gibt keine geheimen Rituale, die in Kellern oder Schränken durchgeführt werden. Wir halten keine Wahl für unsere Anführer ab. Wenn ihr ein Mitglied der Serpent's Hand werden möchtet, ist alles, was ihr tun müsst, zu entscheiden, dass ihr ein Mitglied der Serpent's Hand seid.

Die meisten von uns sind gewöhnliche Menschen, obwohl unsere Feinde das nicht verstehen. Wir sind gewöhnliche Menschen, die das Anomale, das Übernatürliche, das Himmlische begrüßen. Wir widersetzen uns seiner Unterdrückung. Wie können wir das nicht? Unsere Freunde, Familienmitglieder und manchmal wir selbst fallen aus dem Rahmen der Normalität. Jeder einzelne von uns hat das Anomale erlebt. Wir sind die Dinge im Himmel und auf der Erde, die in eurer Philosophie nicht erträumt wurden.

Für die Herolde der traditionellen Macht wie die SCP Foundation, die Global Occult Coalition und die meisten Weltregierungen ist das Anomale ein sich langsam ausbreitendes Gift, das droht, alles zu zerstören, für dessen Erschaffung die Zivilisation so hart gearbeitet hat.

Aber anomale Menschen sind Menschen und das Anomale selbst ist keine Bedrohung, bloß weil es existiert. Ja, es stellt eine Gefahr dar, aber das tun auch Bakterien und Meteoriten und Waldbrände. Das Unterdrücken von Wissen über etwas wird es nur gefährlicher machen und uns alle verängstigt in der Dunkelheit aneinander kuscheln lassen.

Wenn Normalität beginnt, die Menschen zu verletzen, die unter ihr leben müssen, um ein 'Gift' unschädlich zu machen, dann ist die Normalität selbst das Gift.

Die SCP Foundation und die Global Occult Coalition übernehmen jetzt die Rolle, die die katholische Kirche hatte, als sie Galileo für die Entdeckung eingesperrt haben, dass die Welt sich um die Sonne drehte. Ihre Praktiken und Ansichten sind der Tod des Wissens, der Tod der Wissenschaft, der Tod des Lichts.

Nehmt die Wanderer's Library als ein Beispiel, der Ort, den die Serpent's Hand zu ihrem Zuhause macht. Die Library ist das größte Repositorium von Wissen, das die Welten je gesehen haben, der Heilige Gral für diejenigen, die das Übernatürliche zu verstehen wünschen. Und doch sind sowohl die SCP Foundation als auch die Global Occult Coalition aus dem Ort geworfen worden, der alle willkommen heißt. Warum? Weil sie versuchten, sie zu zerstören, oder für sich selbst einzunehmen, sodass niemand sonst sie haben würde. Deswegen sind sie dazu verdammt, im Dunkeln zu wandern.

Jede logisch denkende Person stimmt zu, dass Menschen sich gegen übernatürliche Bedrohungen wehren sollten. Aber wie könnt ihr euch schützen, wenn ihr die Bücher verbrennt und vergrabt und die Menschen einsperrt oder exekutiert, die euch sagen könnten, wie? Würdet ihr versuchen, euch gegen nukleare Waffen zu schützen, indem ihr jedem befehlt, so zu tun, als würden sie nicht existieren?

Die Serpent's Hand wurde auch einmal von der Library ausgeschlossen. Es gab einen Grund, warum wir sie bis 1967 nicht wieder entdecken konnten. Aber nicht mehr. Wir haben aus unseren Fehlern gelernt.

An alle Mitglieder der GOC und der Foundation, die das lesen könnten:

Wir wachsen euretwegen so stark. Wir waren einst mehr wie ihr, nur eine weitere unzüchtige Geheimgesellschaft, die okkultes Wissen für sich selbst hortete.

Dann begann die Foundation, ihren Einfluss zu vergrößern. Es gab schon immer Kerkermeister, aber nicht so, nicht seit Jahrtausenden. Und doch hielten sie sich in der Dunkelheit auf und nur ihre Anführer kannten das ganze Ausmaß der Welt auf der Erde außerhalb des Alltags. Also waren sie eine Zeit lang tolerant.

Aber dann kam der Siebte Okkulte Krieg, der Bürgerkrieg der Foundation. Der Aufstieg der Global Occult Coalition – die Buchverbrenner, der Große Bruder – und die großflächige Kampagne gegen die paranatürliche Gemeinschaft, die folgte. Die Coalition wurde der unterdrückende Unterschlupf, zu welchem die Feiglinge der paranatürlichen Gemeinschaft flohen. Eine Schande, dass es nur 108 Plätze gab, und nur für Organisationen mit überwiegendem menschlichen Anteil. Oder vielleicht überhaupt keine Schande. Unsere alten Egos haben damals keine Mitgliedschaft gewollt und wir können uns deswegen glücklich schätzen.

Also erhob sich die Serpent's Hand. Nicht aus Verlangen, noch Angst, sondern aus klarer und dringender Notwendigkeit. Damit alle Völker nicht für immer in der Dunkelheit gefangen sind.

Wir, die Serpent's Hand, fragen euch beide dies:

Wie viele KTEs katalogisiert die Global Occult Coalition? Es muss scheinen, als wäre das Übernatürliche eine große Hydra – zwei neue Köpfe wachsen für jeden abgehackten. Wie lange werdet ihr weiter hacken?

Wie viele SCP-Objekte hat die Foundation jetzt eingedämmt? Zweitausend? Dreitausend? Fünf? Mehr? Wie lange wird es dauern, bis es keinen Platz mehr für Gefängnisse gibt? Werdet ihr die ganze Welt in eine Isolierzelle stecken?

Ihr gebt es privat selbst zu. Das Anomale ist auf dem Vormarsch. Ihr könnt die Zukunft nicht für immer zurückhalten.

Ihr seid die Monster, vor denen ihr solche Angst habt. Lasst eure Angst los und kommt zu uns ins Licht.

Und wenn ihr das nicht tun werdet … wenn ihr weiter Unschuldige einsperrt und tötet, wenn ihr weiter die Welt dazu zwingt, in der Dunkelheit zu bleiben … dann werdet ihr das Schicksal aller Sklavenhalter und Mörder in der Weltgeschichte vor euch erleben.

Wir werden die befreien, die ihr gefangen haltet.
Wir werden die retten, die ihr versucht zu töten.

Der Garten ist der Ort der Schlange.

Wir sind die Serpent's Hand.

~ M.
Die Wanderer's Library, 2014

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License