SCP-PL-066
Bewertung (rating): +1+x

Objekt Nr.: SCP-PL-066

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-PL-066 kann nicht sicher eingedämmt werden, jedoch ist dessen Umgebung gesichert und unter ständiger Beobachtung. In dem 10 km vom Objekt entfernten Dorf ████████ wurde offiziell verkündet, das sich auf dem Grundstück giftige Altlasten befänden. Jede Person, die SCP-PL-066-1 betritt muss sich zuvor registrieren lassen und bei seiner Rückkehr wieder an die natürliche Umgebung außerhalb des Objekts anpassen.

Beschreibung: SCP-PL-066-1 ist eine Falltür in einem Abstellraum eines verlassenen Bauernhofs des verstorbenen Herrn █████ in der Woiwodschaft ████████ in Polen. In dem Abstellraum befinden sich diverse landwirtschaftliche Werkzeuge und Gerätschaften. Die Falltür besteht aus Eichenholz und ist mit eisernen Nägeln beschlagen. Darunter befindet sich eine Holzleiter, die in einen 2 × 2,5 m großen betonierten Tunnel führt. Bohrungen um das Objekt haben ergeben, das der Tunnel nach etwa einem Meter in massives Erdreich übergeht; demzufolge ist das Objekt ein Portal. Der Tunnel hat eine Länge von 5 Metern und endet mit einer Leiter, welche Spuren von Korrosion zeigt. Die Leiter führt zu SCP-PL-066-2.
SCP-PL-066-2 scheint eine Dimension zu sein, in welcher nur ein von einer leeren, ebenen Fläche umgebenes Areal am Ende des Tunnels existiert.
Das Areal hat eine Größe von 10 × 12 Metern, ist von einem 2 m hohen Zaun aus Stahldraht umgeben und wird von Laternen beleuchtet, die von je drei wiederaufladbaren Batterien betrieben werden, welche jederzeit außerhalb SCP-PL-066-2s wieder aufgeladen werden können. Die Batterien reichen aus, um eine Laterne zwei Wochen lang zu betreiben. In dem Areal befindet sich neben den Laternen nur ein leerer Betonbau indem sich der Eingang zu dem Tunnel befindet.
In SCP-PL-066-2 herrscht völlige Dunkelheit. In dieser Dimension scheint kein Himmel, keine Sonne oder dergleichen zu existieren. Der Untergrund besteht aus pulverisiertem Beton und Fetzen eines synthetischen Textils. In 1 Metern Tiefe beginnt eine undurchdringliche Schicht eines vielfarbigen Materials. Es wird vermutet, dass es sich dabei um ein Gestein, oder ein anderes hartes Material handelt. Lichtquellen verändern in SCP-PL-066-2 ihre Stärke nicht, können jedoch nur einen bestimmten Bereich beleuchten, der von ihrer Intensität und Reichweite abhängt.
Bei Versuchen um die Größe von SCP-PL-066-2 zu bestimmen, wurde eine interessante Eigenart entdeckt: In einem Abstand von 60 km um das Areal beginnt plötzlich ein Vakuum. Es wird vermutet, das SCP-PL-066-2 unendlich ist.

Anmerkung: Nach Zwischenfall I-PL-066 wurde das Objekt zur Zerstörung freigegeben.


Anhang:

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License