SCP-PL-048
Bewertung (rating): +1+x
28271382.jpg

SCP-PL-048-1: Krieger bewachen die Grenze des Dorfes (1969.)

Objekt Nr.: SCP-PL-048

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Im Umkreis des SCP-PL-048 befindet sich alle 100 m ein Beobachtungsposten der Foundation. Einer der Beobachtungsposten fungiert zudem als Hauptposten. Alle Beobachtungsposten zusammen stellen das Überwachungsgebiete 5 da. Jeder Beobachtungsposten wird von mindestens zwei Wachmännern besetzt und im Hauptposten befinden sich drei Mitglieder der Feldforschungseinheit Zeta-3. Der Projektleiter fungiert vom Hauptsitz 8 aus.

Anträge für Forschungsprojekte sind dem stellvertretenden Projektleiter vorzulegen,
solange diese eine nicht-invasive Methode beinhalten. Weitere Anträge sind dem Feldführer von TP-5 vorzulegen. Im Falle einer Genehmigung des Forschungsprojektes, wird der stellvertretende Projektleiter den Antragsteller kontaktieren. Wenn dies nicht geschieht soll der Antrag als abgelehnt angesehen werden. Das Eindringen von Zivilisten ins Überwachungsgebiete 5 von SCP-PL-048 ist aktiv wie auch passiv zu verhindern. Personen die unbefugt SCP-PL-048 betreten, sind aus dem Gebiet hinaus zu eskortieren. Personen die von SCP-PL-048-1 erfasst wurden, sind als verloren zu verzeichnen. SCP-PL-048 wurde als Militärgebiet gekennzeichnet und der Luftraum zur Flugverbotszone erklärt.

Autorisierung 1: TP-5 Personal darf Amnestika der Klasse B und C anwenden, um Erinnerungen von Personen zu löschen die Informationen über SCP-PL-048 erlangt haben.

Autorisierung 2: Personen die durch SCP-PL-048-01 eingeladen werden, dürfen sich SCP-PL-048 nähern. Es muss allerdings über die beobachteten Ereignisse aufmerksam Protokoll geführt werden.

Verhaltensprotokoll: Bei einem möglichem Fluchtversuch von SCP-PL-048-01 aus SCP-PL-048:

  1. Drei laute Aufforderungen sich zurückzuziehen.
  2. Das Durchladen der Waffe und eine laute Warnung.
  3. Waffen anlegen und auf SCP-PL-048-01 zielen.
  4. Abgeben eines Warnschusses in die Luft.
  5. Abgeben eines Schusses in den Kopf des SCP-PL-048-01.

Erforderliche Sicherheitsfreigabe:

  • Forschungspersonal: Stufe 2
  • Wachpersonal: Stufe 2
  • Leitender Forscher: Stufe 3
  • Hauptwachmann: Stufe 3

Beschreibung: SCP-PL-048 ist ein kleineres polnisches Dorf (2 km²), 24 km östlich von ████████. Auf dem Gebiet befinden sich 8 größere Holzhütten, ein kleiner Markt sowie eine Mine (SCP-PL-048-2) eines unbekannten Rohstoffs. Ein 20 m langer Streifen markiert die Grenze zum Dorf (SCP-PL-048).

SCP-PL-048 wird von nichtmenschlichen Humanoiden bewohnt, die eine Höhe von etwa 5-6 m und eine Breite von 2 - 2.5 m haben. Ihr äußerliche Erscheinung hat eine visuelle Ähnlichkeit zu einem Baum. Die Ergebnisse der pathologische Untersuchung von einem toten Exemplar des SCP-PL-048-1 ist im pathologischem Bericht von Dr. █████████ beschrieben worden.

Das Verhalten von SCP-PL-048-1 ist in Bezug zu Menschen neutral. Es ignoriert Menschen, solange diese nicht die Grenze von SCP-PL-048 überschreiten. Personen die die Grenze überschreiten und SCP-PL-048 nicht rechtzeitig verlassen, werden von SCP-PL-048-1 gefasst und zu SCP-PL-048-2 gebracht, wo die gefangenen Personen als Minenarbeiter versklavt werden. Im Fall einer Arbeitsverweigerung wird die Person von einem SCP-PL-048-1 gepfählt.

Am ██.██.████ war ein Unteroffizier der Foundation innerhalb des Gebiets von SCP-PL-048 während eines Experiments. Er erhielt von SCP-PL-048-1 eine Gabe in Form eines geschnitzten Totem, dass eine Ähnlichkeit zum Unteroffizier aufwies. Bei Gebrauch von Handgesten, führte SCP-PL-048-1 den Unteroffizier durchs Dorf und in SCP-PL-048-2. Details der Führung findet man im Aufklärungsbericht des Uffz. ████ ██████.

Soziologen der Foundation, Dr. █████ & Dr. ██████, konnten mit Hilfe von bewährten Forschungsmethoden und des Aufklärungsbericht vom Uffz. ████ ██████, die Population von SCP-PL-048-1 in 4 Kategorien einteilen:

  • Anführer: An der Spitze der Hierarchie befindet sich der Anführer, dessen Tätigkeit sich darauf beschränkt in der Mitte des Marktplatzes zu stehen und am Tag die Sonne mit seinen visuellen Rezeptoren zu folgen. In der Nacht isst und schläft er in seiner Hütte. Wenn andere SCP-PL-048-1 am Anführer der SCP-PL-048-1 vorbei gehen, heben sie ihre Hände hoch um dem Anführer aufgrund seiner hierarchischen Position eine Huldigung zu zollen. Keine Funktionen oder Motivationen des Anführers konnten bisher festgestellt werden. Es wurde die Theorie aufgestellt, dass er die Gruppierung der SCP-PL-048-1 auf unbekannte bzw. nicht methodisch wahrnehmbare Weise aufrecht erhält.
  • Frauen: Acht Frauen die alle 5 m hoch sind, befinden sich in den Hütten und kümmern sich um die Kinder. Die Frauen verlassen ihre Häuser nicht, wenn dies nicht zwingend notwendig ist. Außerhalb des Hauses sind die weiblichen SCP-PL-048-1 in Begleitung eines ihnen zugewiesenen männlichen SCP-PL-048-1 und bewegen sich direkt zu einem anderen Ort der überdacht ist. Es ist möglich, dass der Aufenthalt in einem nicht überdachten Gebäude für die weiblichen SCP-PL-048-1 gesundheitsschädlich ist. Die männlichen SCP-PL-048-1 (mit Ausnahme des Anführers) heben leicht die Hände beim Antreffen einer fremden SCP-PL-048-1 Frau und beim Antreffen ihrer eignen Frau heben die jeweiligen männlichen SCP-PL-048-1 die Hände so hoch wie im Falle des SCP-PL-048-1 Anführers. Das Verhalten zwischen den weiblichen SCP-PL-048-1 ist freundlich und beim Antreffen von anderen weiblichen SCP-PL-048-1 werden keine Handgesten vollzogen wie es die männlichen SCP-PL-048-1 tun.
  • Krieger: Sieben Krieger, drei von ihnen bewachen abwechselnd mit anderen die Grenzen des Dorfes, zwei arbeiten in der Mine, einer beaufsichtigt die Sklaven in der Mine und einer befindet sich an der Seite des Anführers. Unter den Kriegern werden keine Handgesten zur Begrüßung getätigt.
  • Kinder: Fünfzehn Kinder (1-5 m Größe) befindet sich unter der Obhut der Mütter. Die Kinder machen bei allen Bewohnern des Dorfes eine Huldigungsgeste in Form der Hebung der Hände, ausgenommen unter sich selbst. Die Befruchtungen der Frauen fanden wahrscheinlich am 23. Juni und die Geburt der Nachkommen am 14. September statt.

Die Kinder wachsen bis zum 10. Juni abhängig vom Geschlecht auf eine Größe von 5 bis 6 m heran. Jede weibliche SCP-PL-048-1 erzieht ein männliches sowie ein weibliches Kind. Die Frau des SCP-PL-048-1 Anführers erzieht ausschließlich die eignen Nachkommen. Die Kinder verlassen die Hütten am 19. Juni und setzen sich in Paare zusammen, abgesehen von den Nachkommen des Anführers, welche bis zum 23. Juni bei ihrem Vater und ihrer Mutter bleiben, bis zum "Tag der Sonne".

Tag der Sonne: 23. Juni, mittags, versammelt sich die vorherige Generation in einer Kreisformation auf dem Marktplatz und wählen einen männlichen SCP-PL-048-1 aus, der nicht der Anführer ist. Der Auserwählte SCP-PL-048-1 tritt in die Mitte des Kreises. Die restlichen SCP-PL-048-1 knien sich vor ihm hin und huldigten ihn dabei. Innerhalb weniger bis mehrerer Minuten beginnt die Sonne mit einem blendenden Licht zu strahlen, woraufhin die alte SCP-PL-048-1-Generation in die Mine geht und sie nie wieder verlässt. Die einzige Ausnahme bildet dabei der ausgewählte männliche SCP-PL-048-1 welcher von nun an der neue Anführer ist. Es ist nicht bekannt was mit der alten Generation der SCP-PL-048-1, welche in der Mine verschwindet, geschieht.

SCP-PL-048-1 die vorzeitig sterben (z.B. wenn diese getötet werden), können ihre Leichname zu Forschungszwecken geborgen werden.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License