SCP-ES-090
Bewertung: +4+x


Objekt-Nr.: SCP-ES-090 Stufe 2/ES-090
Klassifizierung: Euclid Geheim

MerlínConejo.jpg

Eine der Illustrationen, die von SCP-ES-090 angefertigt wurden.

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-ES-090 ist derzeit in einer Standard-Humanoid-Eindämmungseinheit an Standort-94 eingedämmt. Die Zelle wird über ein automatisiertes System zur sofortigen Verabreichung von Carfentanil1 als Reaktion auf ein Bau-Austritts-Ereignis verfügen. SCP-ES-090 ist während des gesamten Ereignisses sediert zu halten.

Zusätzlich ist die Zelle für den Fall eines Ausfalls des Sedierungssystems von einer mit Betäubungswaffen ausgestatteten Wache zu bewachen. SCP-ES-090 erhält Standardnahrung für Humanoide mit zugesetztem Heu, Koriander und Maisschalen.

Beschreibung: SCP-ES-090 ist eine 21 Jahre alte menschliche Frau, 1,70 Meter groß, mit einem Gewicht von 75 Kilogramm. SCP-ES-90 leidet an unfreiwilligen teratomorphen Ereignissen in zufälligen Intervallen und verwandelt ihr physisches Erscheinungsbild in das eines Oryctolagus cuniculus2. Die Dimensionen und Masse von SCP-ES-090 während dieser Ereignisse bleiben proportional.

Während dieser Ereignisse kann SCP-ES-090 versuchen, aus seiner Isolierzelle zu entkommen, indem es gegen die Wände schlägt oder sich durch den Boden gräbt. SCP-ES-090 ist in der Lage, Materialien wie Stahl oder Beton mühelos zu durchbrechen, obwohl es die normale Haut eines Exemplars des Europäischen Wildkaninchens besitzt. Wenn SCP-ES-090 bei seinen Fluchtversuchen erhebliche Fortschritte erzielt, wird der Beginn eines Bau-Austritts-Ereignisses ausgesprochen.


Anhang A


SCP-ES-090 wurde am 22.07.05 in der Sonora-Wüste, Sinaloa, Mexiko, entdeckt, als es sich einem Grenzposten näherte. Die Eindämmung erfolgte zwei Tage später, und es wurde sofort nach Beendigung des Transmutationsereignisses eine Befragung durchgeführt. Diese Information erreichte die Behörden und Agenten der Foundation, so dass eine erste Eindämmungsgruppe mit Beruhigungsmitteln ausgestattet ausgesandt wurde. Nach der Eindämmung wurden allen Zeugen des Ereignisses Klasse-A-Amnesika verabreicht.

BEFRAGUNG


DATUM: 23.07.2015

Befrager: Doktor Eric

Befragter: SCP-ES-090


[PROTOKOLL ANFANG]

Dr. Eric: Guten Morgen, SCP-ES-090. Mein Name ist Eric. Wie geht es Ihnen?

SCP-ES-090: Verwirrt und ein wenig müde, aber insgesamt fühle ich mich besser im Vergleich zu anderen Malen.

Dr. Eric: Ich verstehe, erinnern Sie sich an irgendetwas, bevor Sie in diesen Zustand übergegangen sind?

SCP-ES-090: Ich bin wirklich nicht in der Stimmung, Fragen zu beantworten, ich fühle ein wenig Schmerz, könnten Sie mir irgendein Schmerzmittel geben?

Dr. Eric: Es tut mir leid, SCP-ES-090, aber Sie müssen erst diese Fragen beantworten, bevor ich Ihnen Medikamente geben kann.

SCP-ES-090: SCP-ES-090? Mein Name ist Alicia und ich bitte Sie auf die freundlichste Weise, mich so zu nennen. (Seufz) Okay, ich werde Ihre Fragen beantworten, sofern ich mich an irgendetwas erinnere. Ich erinnere mich an nichts, was passiert ist, während ich in diesem Zustand war. Es kommt mir seltsam vor, dass ich mein Haus verlassen habe, das ist mir noch nie passiert.

Dr. Eric: Ist Ihnen noch nie passiert? Also ist es nicht das erste Mal, dass Sie sich transformiert haben?

SCP-ES-090: Das ist insgesamt das achte Mal, nur dass ich in der ganzen Zeit nie auf diese Art mein Haus verlassen habe. Ich habe immer noch das Problem, mich an nichts zu erinnern, wenn ich wieder normal werde.

Dr. Eric: Es muss eine sehr unangenehme Sache sein, sich in diesem Zustand an nichts erinnern zu können. Seit wann haben Sie die Fähigkeit, sich zu transformieren?

SCP-ES-090: So viele Fragen?! Ich sagte bereits, dass ich mich nicht besonders gut fühle. Ich möchte mich nur ausruhen.

Dr. Eric: Wir können Ihnen nicht helfen, wenn Sie uns nicht antworten, Alicia. Bitte antworten Sie und wir werden Sie sofort zum Arzt bringen.

SCP-ES-090: Okay … Ja, das ist alles sehr unangenehm, wirklich. Es war vor einem Jahr, es passierte, nachdem ich ein Buch über Astronomie bekam; in dieser Nacht ging ich raus in meinen Hof, um in den Himmel zu sehen und die Konstellationen zu suchen, über die ich gelesen habe.

Dr. Eric: Wir werden versuchen, Ihnen zu helfen, aber wir werden dafür weitere Informationen benötigen, okay?

(SCP-ES-090 nickt zustimmend, obwohl es etwas wütend aussieht.)

Dr. Eric: Sagen Sie mir, haben Sie etwas Abnormales in diesem Buch bemerkt?

SCP-ES-090: Machen wir es schnell. Ja, auf den ersten Seiten gab es eine zusätzliche Linse, die für einen "einzigartigen Anblick" in das Teleskop integriert werden konnte, und eine Reihe an Symbolen, die für das "volle Erlebnis" notwendig sind. Ich habe sie einfach nur integriert, weil sie schön aussahen; ich hatte noch ein paar spezifische Daten, um den Nachthimmel zu beobachten; ich habe diese Nacht bis zum Morgengrauen verbracht.

Dr. Eric: Und wie haben Sie diese Symbole integriert? Was waren die Änderungen, die Sie bei Ihren Sichtungen beobachtet haben? Waren sie wirklich sehr bemerkenswert?

SCP-ES-090: Die Symbole kamen als Aufkleber. Die Änderungen wahren sehr bemerkenswert: Ich konnte sehen, wie sich die Sterne am Himmel bewegten, als ob die Konstellationen ein Eigenleben hätten, alles in einem koordinierten und perfekten Tanz. Aber die Konstellation Lepus war zweifellos die schönste; sie sprang über die ganze Szenerie, kam näher und näher, bis sie die Linse zu berühren schien und mich ein großes Licht traf, obwohl es überhaupt nicht plötzlich war. Und ab dieser Nacht begannen die unfreiwilligen Änderungen.

Dr. Eric: Sie beschreiben es als eine schöne Erfahrung, und wie waren diese Veränderungen vor der letzten, die Sie hatten?

SCP-ES-090: Es war die letzte schöne Erfahrung, tatsächlich, und darum zähle ich sie mit Begeisterung. Das erste Mal dachte ich, ein Tier wäre in mein Haus gekommen, es gab einige angenagte Möbel, viele braune Haare, der ganze Garten war ein Chaos: voller kugelförmiger Exkremente und die Pflanzen wurden schlecht behandelt, voller Bisse. Glücklicherweise hatte ich zur Sicherheit ein paar Kameras installiert, und es war eine irgendwie seltsame Überraschung, ein riesiges Kaninchen überall in meinem Haus zu sehen. Sie war noch größer, als ich wusste, dass dieses Ding ich war.

Dr. Eric: Geht es Ihnen gut, SCP-ES-090? Sie sehen etwas verloren aus.

SCP-ES-090: Ich sagte Ihnen, dass ich mich nicht gut genug fühle, um so viele Fragen zu beantworten. Ich habe Schmerzen in meinem Körper, seitdem das begonnen hat, es gibt viele Dinge, über die ich nachdenken muss.

Dr. Eric: Danach werden wir Sie medizinisch untersuchen, um Ihre Gesundheit zu überprüfen. Haben Sie jemandem davon erzählt oder hat es jemand bemerkt?

SCP-ES-090: Nein, niemand weiß es. Ich wohne ein paar Kilometer von der nächsten Stadt entfernt. Ich habe einen Platz voller Blattgemüse in meinem Keller eingerichtet und scheinbar hat es funktioniert. So viel, dass ich immer dort aufwachte, was nicht das Angenehmste auf der Welt war. Bringen Sie mich jetzt bald zu einem Arzt, es tut sehr weh.

Dr. Eric: Das wäre alles für den Moment, SCP-ES-090, danke für die Informationen. Sie werden jetzt ins Krankenzimmer gebracht.


[PROTOKOLL ENDE]



Anhang B


Nach den durchgeführten Tests wurden bei SCP-ES-090 verschiedene kardiovaskulare Erkrankungen diagnostiziert. Es wird angenommen, dass dies auf die unfreiwilligen teratomorphen Prozesse zurückzuführen ist, und es wurde derzeit noch keine Möglichkeit gefunden, diese Prozesse zu eliminieren, um eine Verschlechterung des Gesundheitszustands von SCP-ES-090 zu verhindern.

SCP-ES-090 hat fortgeschrittene Kenntnisse der Astronomie und Ereignisse bezüglich der Rasse der "Exolagomorphen" erlangt, wie z. B. bestimmte Namen und Ereignisse. Aufgrund dieser Informationen wurde die Forscherin Luisa Vanda beauftragt, Daten zu den von SCP-ES-090 erwähnten Exolagomorphen zu überprüfen und zu bestätigen. Aufgrund der Komplikationen von SCP-ES-090 wird angenommen, dass es in einer fehlerhaften symbiotischen Beziehung mit einem Mitglied der exolagomorphen Spezies steht. Die Methoden, diese Symbiose auszuführen oder zu trennen, sind unbekannt.

Während der nächsten 3 Monate zeigte SCP-ES-090 mehr Energie und bat um ein Notizbuch und mehrere Stifte zum Schreiben. Ihre Geschichten erzählen hauptsächlich von Exolagomorphen und beinhalten auch mehrere Zeichnungen von ihnen; ein Beispiel ist unten aufgeführt:

Unser Kreuzzug, unser Universum

Wo die Vorfahren dieser Kaninchen leben, dort an einem Himmel, der so weit entfernt ist wie die Ewigkeit und so vergessen wie ihr Ursprung. Ein Ort, der für sie von Krieg und Tragödie geprägt war, wo ihr Volk durch den Hass unter ihnen dreigeteilt wurde.

Nachdem sie durch den Himmel gereist sind, fand eine dieser drei Parteien einen Ort des Friedens, wo sie sich von Krieg und Tod ausruhen konnten. In diesen weißen Sternen wurde ihr erster Gott geboren: Arneb, der hellste von ihnen. Er predigte Vernunft über den ganzen Himmel und weigerte sich, dem alten Krieg zu folgen.

Ein weiter Teil des Dorfes kam zu einem roten Stern, wo sie sich vorbereiteten, um ihren Konflikt mit ihren eigenen Brüdern fortzusetzen. Aus Mut und Hass wurde der zweite Gott geboren: Nihal, der Eroberer der Sterne. Im Gegensatz zu Arneb führte er sein Volk in unzähligen Kriegen über den Himmel.

Und schließlich erreichte der letzte Teil des Dorfes den chaotischsten Stern im ganzen Himmel, sie fühlten sich verloren und besorgt, denn sie waren die jüngste Population. Aber in der Verzweiflung ihres Volkes, am Rande ihres eigenen Zusammenbruchs, stieg die dritte und letzte Göttin empor: Gliese, der wandernde Leuchtturm. Sie führte ihr Volk durch die Dunkelheit des Alls, jeden feindlichen Kontakt vermeidend.

Doch im Himmel ereignete sich eine größere Tragödie als je zuvor, die Sterne starben und erloschen mit einer beschleunigten Rate, Tod näherte sich allem Leben, jemand war zum ältesten Übel erwacht. Die drei Götter versuchten, dieses Übel getrennt zu besiegen, doch sie scheiterten und unzählige Leben gingen verloren, und die Schlacht näherte sich unseren Landen.

Einmal in unserem Stern, trafen sich die drei Götter auf dem Mond, um eine letzte Strategie zu planen und ihre Konflikte beiseite zu legen. Gliese und ihr Dorf hielten den dunklen Feind an den Grenzen des nahen Himmels in Schach, Nihal kämpfte vor der Sonne und ließ unser Land sogar nachts aufleuchten. Doch das war nicht genug, und der Himmel wurde vollkommen dunkel.

Arneb sah, dass sich das bevorstehende Ende unseren Landen näherte und beschloss, seine letzte Angriffslinie zu starten, und zusammen mit den anderen Göttern des Mondes gaben sie all ihr Wissen frei, dass sie mit der Zeit erlangt hatten. Der Himmel war erfüllt von unverständlichen Symbolen und die Sterne funkelten wie nie zuvor in einer großen Explosion.

Der Feind schien besiegt, doch Arneb wurde bei diesem letzten Angriff schwer verwundet und fiel sterbend auf unsere Lande. Und in diesen Landen ging sein Licht aus.


Anhang C


SCP-ES-090 hielt 4 Monate lang eine umfangreiche Kommunikation mit Forscherin Luisa aufrecht, es konnten jedoch währen dieser Zeitspanne keine wichtigen Informationen gewonnen werden. Nach jeder Iteration des "Bau-Austritt"-Ereignisses verschlechterte sich der Gesundheitszustand von SCP-ES-090 exponentiell; sie schien jedoch ruhiger und kooperativer bei den Befragungen. Das Folgende ist die letzte Befragung von SCP-ES-090:

BEFRAGUNG


DATUM: 12.11.2016

Befrager: Forscherin Luisa Vander

Befragter: SCP-ES-090


[PROTOKOLL ANFANG]

Forscherin Luisa Vander: Wie geht es Ihnen, SCP-ES-090? Ich wurde benachrichtigt, dass Sie mir etwas Wichtiges mitteilen möchten.

SCP-ES-090: Forscherin Luisa, ich verstehe endlich: Die meisten Menschen werden nie sterben, denn sie werden nie geboren werden, sie bleiben vor dem Leben in dieser Dunkelheit. Und diese Dunkelheit will, dass wir frühzeitig zurückkehren.

Forscherin Luisa Vander: Was meinen Sie, wissen Sie endlich etwas über die Entität in Ihrem Körper? Wenn ja, können Sie mir gern alles sagen, was Sie wollen.

SCP-ES-090: Natürlich, Luisa, ich weiß es wirklich zu schätzen, dass Sie in dieser Situation bei mir sind und versuchen, mir zu helfen, obwohl Sie wie auch ich mein Schicksal kennen. Sie mochten es nie, mich Alicia zu nennen, nicht wahr?

Forscherin Luisa Vander: Es liegt an der Gewohnheit, "SCP-ES-…" zu sagen, aber dieses Mal kann ich Sie Alicia nennen. Sie müssen wissen, dass das Schicksal nicht festgelegt ist und dass ich nicht aufgeben werde, bevor ich einen Weg gefunden habe, um Sie zu retten. Jetzt wäre es gut, wenn Sie mit der Offenbarung dieser Träume fortfahren würden, jede Information über diese erwähnten Ereignisse ist von größter Bedeutung.

SCP-ES-090: Wie ich gesagt habe, ich verstehe den Grund für all diese Botschaften: Kaninchen, Sterne und der Mond kamen zusammen, um ein einzelnes Bild zu formen, so dass ich mich selbst und die Dunkelheit verstehen kann.

Forscherin Luisa Vander: Das ist gut zu wissen, Alicia, nach all dieser Zeit werden wir endlich die Bedeutung dieser Botschaften verstehen. In letzter Zeit gab es viele Ereignisse im Zusammenhang mit diesen Worten.

SCP-ES-090: Da ist ein Wesen von den Sternen in mir, diese Kaninchen aus meinen Träumen sind real. Wir sind ins Gleichgewicht gekommen und ich war in der Lage, mit diesem Wesen zu kommunizieren; die ganze Welt ist voll von diesem wunderschönen Leben, obwohl es ein ständiges Chaos zwischen Leben und Tod gibt. Ich verstehe endlich, was dieses Kaninchen in mir zu sagen versuchte, der ultimative Grund, das Leben im Universum zu schützen.

Forscherin Luisa Vander: Ich verstehe, wissen Sie, ob die Geschichten dieser "Weltraumkaninchen" wahr sind, besonders "Die Große Penumbra"? Sie wird oft in den Geschichten erwähnt, die sich auf diese Weltraumkaninchen beziehen. Wir haben den vorläufigen Namen "Exolagomorphe", um sich auf sie zu beziehen.

SCP-ES-090: Exolagomorphe? Sie nennen sich selbst "Vidnepa" und natürlich ist es wahr, Luisa! Sie mögen mir nicht glauben, aber die Beweise zeigen sich auf der Erde und im gesamten Universum. Viele von ihnen starben in diesem dunklen Kapitel ihrer Rasse und viele andere im gesamten Kosmos. Sogar einer ihrer Götter – Arneb – starb.

(SCP-ES-090 sieht ein wenig traurig aus)

Forscherin Luisa Vander: Geht es Ihnen gut, SCP-ES-090? Sie scheinen etwas schockiert zu sein, wenn Sie davon erzählen.

SCP-ES-090: Er war ihr Anführer, er begleitete sie seit der Geburt dieser Vidnepa, zusammen mit all seinen Leuten, er lehrte sie nicht nur den Wert ihres Lebens und ihrer Bedeutung, sondern aller existierender Lebewesen; obwohl ich nicht dort gewesen bin, um es zu sehen, sind die Gefühle dieses Wesens in mir sehr stark. Es gibt Legenden über seine Reinkarnation und deshalb bin ich hier, obwohl es dieser Körper, wie wir sehen, nicht erlauben wird.

Forscherin Luisa Vander: Wir suchen immer noch nach einer Möglichkeit, Ihnen zu helfen, Alicia. Sie sollten wissen, dass wir alles tun, um Sie zu retten.

SCP-ES-090: Und ich danke Ihnen vielmals, nun können Sie die Großzügigkeit mancher Menschen auf dieser Welt sehen. Es gibt jedoch nichts, das Sie tun können, um mich zu retten.

Forscherin Luisa Vander: Und unter all diesen Weltraumkaninchen- und Schlachtengeschichten gibt es besonders eine, in der sie gegen "Den Feind", "Sechud", "Dunkelheit" gekämpft hatten. Ist sie eine Art Göttin oder so?

SCP-ES-090: Göttin? Ich glaube nicht, bei all ihren Suchen wurde sie nie als Göttin erkannt, tatsächlich war sie vor ihrem Erwachen nicht bekannt. Nirgendwo im All kann ihr wahrer Name gefunden werden. Sie könnte ein fehlgeschlagenes Experiment sein oder andererseits eine sehr alte Entität, älter als der Kosmos.

Forscherin Luisa Vander: Es gibt also nichts Konkretes über diese Entität, danke vielmals für die Information, SCP-ES-090.

SCP-ES-090: Das Vergnügen war ganz meinerseits, oh, und noch eine Sache, Luisa: Könnte ich diese Woche rausgehen, um den Mond anzusehen?

Forscherin Luisa Vander: Es tut mir wirklich leid, SCP-ES-090, aber Sie können die Eindämmung nicht verlassen, Ich könnte Ihnen eine Liveübertragung des Mondes für eine halbe Stunde gewähren. Warum möchten Sie den Mond sehen?

SCP-ES-090: Es ist okay, Luisa. Danke Ihnen. Sie müssen wissen, dass der Mond ein wichtiger Ort in der Geschichte dieser Kaninchen war und ist. Nicht umsonst kann man die Form von einem dort sehen!

Forscherin Luisa Vander: Natürlich, es gibt eine mesoamerikanische Geschichte über den Gott Quetzalcoatl, der ein Kaninchen zum Mond schickt, ist etwas an dieser Geschichte wahr?

SCP-ES-090: (SCP-ES-090 lacht ein wenig) Nicht wirklich. Der Mond war der letzte Treffpunkt dieser drei Rassen, der letzte Ort der finalen Schlacht. Ihn zu sehen würde mich nur glücklich machen, wenn ich an diese Momente der Einheit und Mut denke, als es keine Hoffnung mehr gab. Und noch eine Sache: Wir wissen beide, dass Sechud noch auf diesem Planeten ist und sich darauf vorbereitet, das Universum erneut anzugreifen, alle Vidnepa des Universums erhielten diese Botschaft, und deshalb kam dieser Vidnepa auf diesen Planeten. Die Vidnepa-Anhänger von Nihal ergreifen Maßnahmen für ihre Rückkehr, und eine davon betrifft das Ende der Erde. Ihre Aufgabe ist es, das Erwachen von Sechud aufzuhalten, bevor Nihal und seine Armee diesen Planeten auslöschen.

SCP-ES-090 nimmt schnell Luisas Hand, erzeugt schnell einen weißen Blitz in ihrer Hand und hinterlässt ein Zeichen3 in ihrer Hand.

Forscherin Luisa Vander: Warum haben Sie das getan?

SCP-ES-090: Es tut mir leid, es hätte nicht weh tun sollen. Dieses Zeichen ist etwas ganz Besonderes, es ist das Symbol der Vidnepa und es bedeutet, dass dieses besondere Vidnepa darauf vertraut, dass Sie seine Aufgabe fortsetzen: Arneb muss vor seiner Wiedergeburt zu dem zurückkehren, was er vorher war, um Sechud erneut gegenüberzutreten. Jedes Mal, wenn Sie es schaffen, ein Objekt oder einen Ort zu finden, wird eine dieser Rauten mit einer Farbe gefüllt. Das ist seine letzte Botschaft an Sie.


[PROTOKOLL ENDE]


Am 12.12.2016 übertrug ein Bildschirm das Bild des Mondes in die Zelle von SCP-ES-090, welches damit begann, den von 8 Kaninchen umgebenen Mond und folgende Nachricht in sein Notizbuch zu zeichnen: "Wir sind immer noch hier, es gibt immer noch ein Licht, für das es sich zu kämpfen lohnt." Die Vitalfunktionen von SCP-ES-090 endeten am 16.12.2016 um 23:59 Uhr, möglicherweise aufgrund eines Herzstillstands.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License