SCP-ES-004
Bewertung (rating): 0+x
encina_mod.jpg

Zugang 22 (rot hervorgehoben).

Objekt Nr.: SCP-ES-004

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Die Zugänge zu Areal 04-A werden mittels eines Stacheldrahtzauns gesichert, unter Vorgabe bei dem Gebiet handle es sich um ein privates Jagdrevier. Zwei als Sicherheitsleute getarnte Agenten haben auf dem eingezäunten Perimeter zu patroulieren, um den Zutritt durch unbefugte Zivilisten zu verhindern.

Beobachtungsstation 04, welche sich in der 2 km von Areal 04-A entfernt liegenden Stadt ██████ befindet, ist mit Überwachungsausrüstung ausgerüstet, mittels der die 32 Zugänge zu Areal 04-A durchgehend und in Echtzeit überwacht werden. Vier Agenten haben die Überwachungsbilder auf anomale Aktivitäten hin zu beobachten.

Im Fall eines anomalen Ereignisses ist eine entsprechende Tarngeschichte durch lokale Zeitungen und Gerüchte in der Bevölkerung zu verbreiten.

Beschreibung: SCP-ES-004 ist eine humanoide Entität variablen Erscheinungsbilds. SCP-ES-004 lebt in Areal 04-A und scheint unfähig, dieses zu verlassen, oder außerhalb zu wirken Siehe Anhang 004/1.

SCP-ES-004 kann seine physische Erscheinung bis zu einem gewissen Grad kontrollieren, und hat üblicherweise die Form eines Kindes im Alter von 7 bis 9 Jahren. Durch Interaktionen während Experimenten wurde bei SCP-ES-004 eine geistige Behinderung festgestellt. Es hüllt sich zumeist statt in Kleidung in organische Materialien (Felle, Zweige, Schlamm und dergleichen) und kleine lebende Organismen wie Vögel, Insekten, Nagetiere und Flechten.

SCP-ES-004 hat die Fähigkeit, die Realität in Areal 04-A bis zu einem gewissen Grad zu beeinflussen, nämlich die Zusammensetzung von Materie zu verändern, und es hat einen großen Einfluss auf die Flora und Fauna des Areals. Über einen Zeitraum von etwa 50 Jahren hat SCP-ES-004 Areal 04-A so modifiziert, das es einer Reihe von Themen kindlicher Fantasie und bekannter Märchen entspricht, und es wird angenommen, das diese Szenarien mit den Erfahrungen von SCP-ES-004 zusammenhängen. Einige Tiere welche das Areal bewohnen haben die Fähigkeit zu sprechen, und pflegen SCP-ES-004 als „Der König des Baumes” zu bezeichnen.

SCP-ES-004 scheint die Gesellschaft von Kindern zu schätzen und sich, obwohl es mehrfach eine panische Angst vor Erwachsenen zum Ausdruck gebracht hat, in ihrer Gegenwart wohlzufühlen, und ist in der Lage, sich an Personen, die es bei mehreren Gelegenheiten aufsuchen zu erinnern.

Areal 04-A ist ein Paralleluniversum mit einer Fläche von etwa 15 Hektar. Bis heute wurden 32 Zugänge zu Areal 04-A identifiziert und katalogisiert. Die Eingänge sind Geländeformationen wie Bäume oder Felsen, und der Übergang ist mit bloßem Auge nicht zu erkennen.

Die Zugänge werden nur aktiviert (und erlauben den Zutritt zu Areal 04-A), wenn sie von einem Kind welches die Pubertät noch nicht erreicht hat durchquert werden. Versucht ein Erwachsener sie zu durchqueren kommt es zu keinem anomalen Ereignis.

Anhand der Ergebnisse von Feldversuchen wird angenommen, das Areal 04-A ursprünglich eine exakte Kopie der Region in unserer Dimension war, da einige Geländeformationen in beiden Realitäten existieren.

Es ist unbekannt, ob Areal 04-A bereits existierte, bevor es SCP-ES-004 beinhaltete, oder von dieser Entität selbst erschaffen wurde.

SCP-ES-004 befindet sich üblicherweise bei den Koordinaten ██°██'██"N ██°██'██"O unter einer Eiche von beträchtlicher Größe.
Von einem der Äste des Baumes hängt stets ein Seil aus Naturfasern, welches den durch Jahre im Freien zu erwartenden Verschleiß aufweist.

Anhang 004/1: Nachtrag █.██.07

Nachdem die Erkundungen in Areal 04-A eingestellt wurden traten eine Reihe anomaler Ereignisse in der Umgebung der Eingänge des Areals auf. Es wird davon ausgegangen, das die Ereignisse ein Versuch von SCP-ES-004 sind, aufgrund des Ausbleibens von "Besuchern", mit der Außenwelt zu kommunizieren. Es wurde erwägt, regelmäßige Erkundungen durchzuführen, um diese Ereignisse zu unterbinden.

Aufgrund der nicht-aggressiven Natur dieser Ereignisse, und der Einfachheit, sie vor der Bevölkerung zu verstecken, zusammen mit der Schwierigkeit Subjekte für das Protokoll 004-Alpha zu finden, wurde diese Option nicht wahrgenommen. - Dr. ██████ ███

Es folgen einige erwähnenswerte Ereignisse.

Kennung: E-003/3
Datum: █.█.05
Ereignis: Zahlreiche Nagetiere erscheinen durch Zugang 12. Sie bewegen sich in kompakter Formation in Richtung der Stadt ██████, zerstreuen sich jedoch etwa 30 m vom Zugang entfernt. Eines der Tiere wurde seziert und analysiert, jedoch ohne anomale Eigenschaften festzustellen.

Kennung: E-003/7
Datum: █.█.06
Ereignis: Ein Schwarm Stare erscheint simultan durch die Zugänge 2, 7, 14 und 21. Ihre Zahl wird auf über 10.000 geschätzt. Sie fliegen für Stunden über das Areal. Kleine Gruppen lösen sich und fliegen in Richtung der Stadt ██████, zerstreuen sich aber, als sie sich zu weit von den Zugängen entfernen. Nach drei Stunden wurde ein gepanzertes Fahrzeug in die Umgebung gesandt, um die Reaktion der Vögel darauf zu untersuchen. Als das Fahrzeug noch einige hundert Meter entfernt ist, nähern sich die Vögel aufgeregt dem Fahrzeug und umkreisen es. Auch nach einigen Stunden die das Fahrzeug dort geparkt bleibt, ändert sich das Verhalten der Vögel nicht. Nach etwa fünf Tagen haben sich die Vögel gänzlich zerstreut.

Kennung: E-003/13
Datum: ██.██.08
Ereignis: Eine humanoide Gestalt erscheint aus Zugang 7. Sie besteht vollständig aus Glühwürmchen und hat die Gestalt eines 5-7 jährigen Kindes. Die Gestalt überquert die Pufferzone der Stadt ██████. 300 m vor dem ersten Haus werden die Insekten mit Eindämmungsausrüstung zerstreut und [GELÖSCHT]. Die Insekten wiesen keinerlei anomale Eigenschaften auf.

Bis heute kam es zu keinen weiteren Ereignissen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License