SCP-923-KO
Bewertung: +1+x

923KO1A.png

Das Logo von SCP-923-KO-1A

Objekt-Nr.: SCP-923-KO

Objekt Klasse: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-923-KO kann nicht eingedämmt werden. Das gegenwärtige Eindämmungsverfahren konzentriert sich stattdessen darauf, die Existenz von SCP-923-KO-1 zu verbergen. Nach der Entdeckung von SCP-923-KO-1-Instanzen sollte das mobile Einsatzteam γ-64 (Disneys Rechtsteam) alle Informationen über SCP-923-KO-1 verbergen und allen Zivilisten, die über SCP-923-KO-1 Bescheid wissen, ein Amnesikum der Klasse B verabreichen.

Beschreibung: SCP-923-KO ist eine konzeptionelle Einheit parasitärer Natur. Es nimmt Gruppen von Menschen als Wirt, wobei es die Form von SCP-923-KO-1 annimmt. Da SCP-923-KO eine mächtige wahrnehmungsstörende Gefahr ist, sind Wirte mit SCP-923-KO in der Lage, KO-1-Instanzen zu erkennen und aufzuzeichnen, aber sie werden die Instanz für nichts Ungewöhnliches halten. Aufgrund dieser Art von SCP-923-KO-1 ist es unmöglich, Instanzen im Voraus zu finden und einzuschließen. Dieser Effekt verschwindet, wenn die Instanz ihren Wirt verlässt.

SCP-923-KO-1 ist die Form, die SCP-923-KO annimmt, wenn es für seinen Wirt parasitär ist. Unabhängig von ihrem Wirt verwenden Instanzen den Namen "The Anti-Disney Department" (zu Dt. "Das Anti-Disney-Department"). SCP-923-KO-1 wird zunächst als eine kleine Abteilung von 50 bis 60 Personen gegründet und wächst in dem Maße, wie der Wirt Personal und Finanzen bereitstellt. Wenn SCP-923-KO im Gastgeberland ansässig ist, durchläuft das Gastgeberland mehrere Projekte im Zusammenhang mit Walt Disney, die alle nutzlos und ineffizient sind. Wenn die Größe von KO-1 auf etwa 100 bis 150 Personen wächst, verlässt SCP-923-KO seinen Gastgeber. Sofort nachdem jeder, der Informationen über KO-1 hat, dessen Abnormalität anerkennt.

SCP-923-KO wurde erstmals am 15.12.1966 entdeckt, als die Foundation-Verwaltung erstmals die Existenz des Anti-Disney-Department in Frage stellte (im Folgenden als SCP-923-KO-1A bezeichnet). Eine Revision der Aufzeichnungen über SCP-923-KO-1A hat ergeben, dass sie am 26.10.1923 mit Genehmigung des Direktors ██████ █████ gegründet wurde. Zum Zeitpunkt der Gründung waren 52 Personen in der Abteilung tätig. Es wurden keine Informationen über KO-1A wie zum Zeitpunkt der Entdeckung wiedergefunden, da alle Mitarbeiter der Abteilung, einschließlich des Direktors ██████ █████, tot aufgefunden wurden. KO-1A wurde ohne Probleme aufgelöst und als neutralisiert eingestuft. Zum Zeitpunkt der Auflösung gab es 113 Mitarbeiter in der Abteilung.

Am ██.██.2003 wurde bei der NASA eine Instanz des Anti-Disney Department (bezeichnet als SCP-923-KO-1B) entdeckt. Die Forschung hat gezeigt, dass SCP-923-KO-1B kurz nach der Auflösung von KO-1A am 16.12.1966 gegründet wurde. Zum Zeitpunkt der Gründung gehörten fünfundfünfzig Personen zu KO-1B. Informationen über die Instanz wurden verheimlicht, und verwandten Personen wurden Amnesika der Klasse B verabreicht.

Am ██.██.2003 wurde an der staatlichen Universität Moskau eine Instanz des Anti-Disney-Department (bezeichnet als SCP-923-KO-1C) entdeckt. Untersuchungen haben ergeben, dass SCP-923-KO-1C ebenfalls am 16.12.1966 kurz nach der Auflösung von KO-1A gegründet wurde. Zum Zeitpunkt der Gründung befanden sich 58 Personen im KO-1C. Informationen über KO-1C wurden vertuscht und verwandten Personen wurden Amnesika der Klasse B verabreicht.

Es wird darauf hingewiesen, dass das Auflösungsdatum von SCP-923-KO-1A mit dem Gründungsdatum von KO-1B und KO-1C übereinstimmt und dass die Summe der Mitglieder in KO-1B und KO-1C zum Zeitpunkt ihrer Gründung der Summe der Mitglieder in KO-1A zum Zeitpunkt der Auflösung von KO-1A entspricht. Diese Tatsache führte dazu, dass Dr. █████ ██████ die Theorie aufstellte, dass SCP-923-KO sich vermehrt und verbreitet.

SCP-923-KO ist unkontrollierbar, und es besteht die Möglichkeit, dass es viele Fälle von SCP-923-KO-1 gibt, die von der Foundation unbemerkt bleiben. Daher wurde die Entität als Keter neu klassifiziert.

Dokument SCP-923-KO-1A
Das folgende Dokument wurde von Mitgliedern des KO-1A verfasst und ist unverändert. Andere Dokumente im Zusammenhang mit der Instanz können beim designierten Forscher von SCP-923-KO, Dr. █████ ██████, angefordert werden.

Objekt-Nr.: SCP-e

Objekt Klasse: Hokma

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-e ist in einem 3 m x 3 m x 3 m großen, bleiummantelten Metallbehälter einzudämmen. Personal, das Malus Domestica vor weniger als einer Stunde eingenommen hat, muss der Zugang in einem Bereich von 500 m Entfernung von SCP-e verweigert werden. Wenn sich eine Person, die Malus Domestica vor weniger als einer Stunde eingenommen hat, sich diesem Bereich nähert, sollte die Person sofort getötet werden und die Röntgenblitze sollten drei Stunden lang oder länger ununterbrochen abgegeben werden. Alle Experimente mit SCP-e sind verboten.

Beschreibung: SCP-e ist ein Poster für den Zeichentrickfilm <Schneewittchen und die sieben Zwerge> von 1937. Physikalisch gesehen ist SCP-e dasselbe wie ein normales Poster. Wenn sich ein Mensch, der Malus Domestica/ vor weniger als einer Stunde eingenommen hat, dem SCP-e näher als 500 Meter nähert, SCP-e [DATEN GELÖSCHT]. Das Personal [DATEN GELÖSCHT]. Wenn ein Mensch Malus Domestica nicht eingenommen hat oder seit der Einnahme mehr als eine Stunde vergangen ist, geschieht nichts.

SCP-e wurde im Kino [ZENSIERT] am ██, ██, 1939 gefunden. Zum Zeitpunkt der Entdeckung war [ZENSIERT] Kino [DATEN GELÖSCHT]. [DATEN GELÖSCHT]. Agent ████ erwarb SCP-e. [DATEN GELÖSCHT]. Der Agent ████ war [DATEN GELÖSCHT]. Die derzeitigen Eindämmungsverfahren wurden eingeführt, nachdem Agent ████ [DATEN GELÖSCHT].

Die Analyse des Posters in dem Dokument hat gezeigt, dass SCP-e in der Tat ein reguläres Poster war.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License