SCP-914
Bewertung (rating): 0+x
scp-heritage-v3.png
SCP-914.jpg

Eine der weniger komplexen Strukturen von SCP-914 im nicht-aktiven Zustand

Objekt Nr.: SCP-914

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: Nur Personal, welches einen formellen Antrag stellt und eine Zustimmung des Standort-Kommandanten erhält, darf SCP-914 bedienen. SCP-914 wird in Versuchszelle 109-B gehalten, die durch zwei (2) durchgehend besetzte Wachposten gesichert ist. Jegliche Forscher, die SCP-914 betreten, sind von mindestens einem Wachposten für die Gesamtdauer der Tests zu begleiten. Eine vollständige Versuchsliste der Tests muss vorher jedem im Dienst befindlichen Wachpersonal gegeben werden. Jegliche Abweichung von der Liste führt zur sofortigen Beendigung der Tests und zur Evakuierung des Personals von 109-B. Des Weiteren folgen disziplinarische Maßnahmen nach dem Ermessen des Standort-Kommandanten.

WARNUNG: Zur Zeit sind Tests mit biologischer Materie untersagt. Siehe hierzu Dokument 109-B:117. Anwenden der "rau"-Einstellung auf explosive Materialien wird nicht empfohlen.

Beschreibung: SCP-914 ist eine große mechanische Apparatur, die mehrere Tonnen wiegt und ein Areal von 18 m² ausfüllt. Es besteht aus Gewindegetrieben, Riemen, Riemenscheiben, Zahnrädern, Federn und weiterer Mechanik. Es ist unglaublich komplex und besteht aus über acht (8) Millionen beweglichen Teilen, die hauptsächlich aus Zinn und Kupfer mit einigen hölzernen und gewebeartigen Teilen bestehen. Beobachtungen haben gezeigt, dass SCP-914 keinerlei Elektronik oder andere Formen der Energieerzeugung beinhaltet, bis auf die "Hauptfeder" unter der "Auswahlplatte". Zwei Kabinen mit der Größe von jeweils 3m x 2.1m x 2.1m (10ft x 7ft x 7ft) sind über Kupferkabel mit dem Hauptkörper von SCP-914 verbunden und tragen die Aufschriften "Eingabe" und "Ausgabe". Zwischen den Kabinen befindet sich eine Kupferplatte mit einem großen Knopf, welcher mit einem Pfeil versehen ist. Die Worte Rau, Grob, 1:1, Fein und Sehr Fein sind neben Punkten um den Knopf angeordnet. Unter dem Knopf befindet sich ein "Schlüssel", der die "Hauptfeder" aufzieht.

Sobald ein Objekt in die Eingabe-Kabine platziert wird, schließen sich die Schiebetüren und eine kleine Glocke ertönt. Wenn der Knopf zu einer Position gedreht und der Schlüssel betätigt wird, wird SCP-914 dieses in der Kabine "veredeln". Keine Energie wird während diesem Verfahren verloren und das Objekt scheint sich im Stillstand zu befinden, bis die Ausgabe-Kabine geöffnet wird. Intensive Beobachtungen haben nicht gezeigt, wie SCP-914 dies erreicht. Auch konnte bisher kein Objekt innerhalb von SCP-914 während des "Veredelungs"-Prozesses beobachtet werden. Der Prozess kann zwischen fünf (5) und zehn (10) Minuten in Anspruch nehmen, je nachdem, wie groß das Objekt ist, welches veredelt wird.


Anhang: 5/14: Dr. ██████ Versuchsprotokoll

Eingabe: 1kg Stahl (Einstellung: rau)

Ausgabe: Haufen von Stahlbrocken unterschiedlicher Größe. Es scheint, als wären sie mit einem Laser geschnitten

Eingabe: 1kg Stahl (Einstellung: 1:1)

Ausgabe: 1kg Stahlschrauben

Eingabe: 1kg Stahl (Einstellung: fein)

Ausgabe: 1kg Stahlreißzwecken

Eingabe: 1kg Stahl (Einstellung: sehr fein)

Ausgabe: Mehrere Gase, die sich sofort in die Luft zerstreuten, als auch 1 Gramm eines unbekannten Metalls, welches resistent gegen 50.000°C war, sowohl unmöglich zu verbiegen oder zu zerbrechen, als auch mit einer nahezu perfekten (1.6 x 10^-75 p) elektrischen Leitfähigkeit.

Eingabe: 1 Armbanduhr, welche Dr. ██████ gehört (Einstellung: grob)

Ausgabe: 1 komplett zerlegte Armbanduhr

Eingabe: 1 Handy, welches Dr. ██████ gehört (Einstellung: 1:1)

Ausgabe: 1 Handy, allerdings von einem anderen Hersteller und ein anderes Modell

Eingabe: 1 Standard Colt Python Revolver (Einstellung: sehr fein)

Ausgabe: [DATEN GELÖSCHT] Oben genannte ██████████████████ löste alle Materie in ihrer Schusslinie vollständig auf. Objekt wird unter hochenergetischen Gamma-Strahlen aufbewahrt.

Eingabe: 1 weiße Maus (Einstellung: 1:1)

Ausgabe: 1 braune Maus

Eingabe: 1 Schimpanse (Einstellung: fein)

Ausgabe: [DATEN GELÖSCHT]

Eingabe: 1 Schimpanse (Einstellung: rau)

Ausgabe: Erheblich beschädigter Kadaver, zeigte Anzeichen von Brüchen und Schnitten durch hohe Hitzeeinwirkung


Dokument: # 109-B:117: Dr. ███ und Dr. ██████ Versuchsprotokoll

Eingabe: Subjekt D-186, männlich, weiß, 42 Jahre alt, 108kg, 185cm groß (Einstellung: 1:1)

Ausgabe: männlicher Hispano-Amerikaner, 42 Jahre alt, 100kg, 188cm groß. Subjekt war sehr verwirrt und aufgewühlt. Subjekt attackierte Sicherheitspersonal. Subjekt terminiert.

Eingabe: Subjekt D-187, männlich, weiß, 28 Jahre alt, 63kg, 173cm groß (Einstellung: sehr fein)

Ausgabe: [DATEN GELÖSCHT]. Subjekt entkam aus der Versuchskammer und tötete 8 Wachposten als auch Dr. ███ und Dr. ██████. Verriegelung eingeleitet. Subjekt verursachte Eindämmungsversagen in drei (3) SCP-Arealen im weiterführenden Fluchtversuch. Sondereinsatzkommando griff Subjekt an, was zu schwerer Verwundung des Subjekts und zu teilweisen Gedächtnisverlusten des Sondereinsatzkommandos führte, sowohl traten Korrosionsschäden an Rohrleitungen auf. Das Subjekt löste sich mehrere Stunden später in blaue Asche auf und blendete dabei das in der Nähe befindliche Untersuchungsteam.

Biologische Tests mit SCP-914 wurden nicht fortgeführt.


Hinweis: "Aufgrund der Natur dieses SCPs, wird eine weitreichende Versuchsliste hilfreich sein. Dr. Gears hat verfügt, dass jeder Forscher Zutritt für nicht-biologische Test haben kann, sofern er von einem Level-3-Forscher überwacht wird. Alle Versuche sind in Datei #914-E (Experimentprotokoll 914) einzutragen. Biologische Tests werden ausschließlich nach vorheriger Freigabe der O5-Mitglieder gestattet. Solange sie etwas banales testen wollen, was nicht lebt, steht es ihnen frei uns zu helfen, unsere Daten zu erweitern." - Dr. █████

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License