SCP-792
Bewertung: +2+x

Objekt-Nr.: SCP-792

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-792 ist von einem 4 Meter hohen Elektrozaun mit Stacheldraht umgeben. Der einzige Eingang zu SCP-792 ist ein Tor auf der Südseite, welches jederzeit von drei (3) bewaffneten Sicherheitskräften zu bewachen ist. Zusätzliches Sicherheitspersonal ist alle 1,5 km um die Grenze herum zu postieren. SCP-792 muss wöchentlich auf neue Instanzen von SCP-792-1 überprüft werden, außer zwischen dem 2. September und dem 31. Oktober. Kein anderes Personal ist im Gebiet erlaubt.

Beschreibung: SCP-792 ist ein 4 Quadratkilometer großes Waldgebiet in der Nähe der Stadt ███████, ██. SCP-792 beinhaltet zu jeder Zeit zwischen 37 und 4.500 menschliche Leichen, die hiermit als SCP-792-1 bezeichnet werden. Instanzen von SCP-792-1 variieren stark in Rasse, Alter usw., wobei leichte Tendenzen in Richtung hellhäutiger und hispanischer Abstammung und erhöhtem Alter bestehen. Alle Exemplare sind nackt.

Instanzen tauchen in scheinbar zufälligen Intervallen mit einer Rate von etwa zehn (10) pro Tag in einem Prozess aus dem Boden auf, der zwischen neun (9) und vierzehn (14) Tagen dauert. SCP-792-1-Exemplare tauchen mit dem Gesicht nach oben und liegend auf. Nach dem Auftauchen erfolgt die Verwesung in der Umgebung von SCP-792 wie erwartet. Vollständig aufgetauchte Instanzen von SCP-792-1 weisen keine ungewöhnlichen Eigenschaften auf. Wenn sie vor ihrer vollständigen Ausbildung aus dem Boden entfernt werden, bestehen die Teile von SCP-792-1, die sich unter der Erde befanden, aus einer großen Masse aus wurzelähnlichen Strukturen. Eine Analyse dieser Strukturen hat gezeigt, dass sie in ihrer Zusammensetzung mit menschlichem Gewebe identisch sind.

Einmal im Jahr, zwischen dem 2. September und dem 31. Oktober, werden 90 bis 130 humanoide Gestalten (hiermit als SCP-792-2 bezeichnet) in einem Teich in der Mitte des Gebiets erscheinen und aus diesem herausklettern. Die Instanzen von SCP-792-2 sind in weiße Stufe-A-Gefahrgutanzüge mit getönten Visieren gekleidet, die die Sichtbarkeit des Gesichts verhindern. Die Instanzen sind intelligent und in der Lage, auf Englisch zu kommunizieren. Nachdem sie den Teich verlassen haben, werden SCP-792-2-Instanzen vollständig ausgebildete SCP-792-1-Instanzen bergen und im Teich platzieren, wo sie verschwinden. Dieser Prozess dauert zwei Tage. Durchschnittlich 13 % der vollständig ausgebildeten Instanzen von SCP-792-1 werden nicht in den Teich mitgenommen. Stattdessen werden die Instanzen von SCP-792-2 ein großes Lagerfeuer im Zentrum von SCP-792 errichten und sie verbrennen. Der Zweck hierfür ist unbekannt. Wenn sie befragt werden, sind die Instanzen von SCP-792-2 im Allgemeinen kooperativ, weigern sich jedoch, das Gebiet zu verlassen und zeigen Angst davor, wieder mit der Arbeit zu beginnen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License