SCP-784-ARC
Bewertung: +2+x

Objekt Nr.: SCP-784

Klassifizierung: Euclid Mutmaßlich Neutralisiert

Sicherheitsmaßnahmen:

Beschreibung: SCP-784 sind die Überreste von Agent A████████ A██████. Obwohl er offiziell durch [DATEN GELÖSCHT] bei einer Bergungsoperation in den Prometheus Labs ████ im Einsatz getötet wurde, überlebte Agent A██████ tatsächlich seine Verletzungen und erhielt die Freigabe zur Durchführung einer Verbesserung durch SCP-212. Ungewöhnlicher Weise entschied sich SCP-212 nicht dafür, A██████s schwerwiegende Verletzungen (einschließlich einer traumatischen Amputation aller vier Gliedmaßen) zu reparieren oder einen Splitter aus [DATEN GELÖSCHT] zu entfernen, der in A██████s Cerebrum eingedrungen war. Stattdessen integrierte SCP-212 den Schaltkreissplitter vollständig in Agent A██████s Gehirn und führte eine gewöhnliche Organwartung durch.

Besagter Schaltkreissplitter begann sich umgehend selbst zu reparieren und ersetzte Agent A██████s Gliazellen, wobei er die Neuronen intakt ließ. Nach dem vollständigen Ersetzen von Agent A██████s Neuroglia bohrte besagter Schaltkreis mehrere Löcher durch die Rückseite seines Schädels, wonach er das Scheitelbein und das Hinterhauptbein vollständig entfernte und durch eine verstärkte Metallpanzerung ersetzte. Agent A██████ wurde dann für im Einsatz gefallen erklärt und als SCP-784 reklassifiziert.

SCP-784 besteht aus zwei Komponenten: dem biologischen Anteil, der aus Agent A██████s Neuronen, Rückenmark und Teilen seines Kraniums und seiner Rückenwirbel besteht: der Rest seines Körpers wurde mit der Zeit nekrotisch und wurde entfernt, um eine Ausbreitung der Infektion zu verhindern.

Die zweite Komponente besteht aus einer nanomechanischen Kolonie und nimmt die Form eines Netzwerks an Ranken aus Stahl und Silikon an, das sich aus dem Hinterkopf und der Wirbelsäule von Agent A██████ erstreckt. Der mechanische Teil von SCP-784 erwies sich als dazu in der Lage, eine Vielzahl unterschiedlicher Formen annehmen zu können, einschließlich doch nicht beschränkt auf: Schneidwerkzeuge, Greifranken, Anschlüsse für elektronische Geräte und Molekularassembler. SCP-784 ist dazu in der Lage, jegliches Objekt aus Silikon oder Metall zu zersetzen und in sein nanomechanisches Netzwerk aufzunehmen und offenbarte außerdem die Fähigkeit, elektronische Geräte zu integrieren. Gegenstände, die nicht aus Metall oder auf Silikon-Basis sind, können zersetzt werden, jedoch nicht einfach integriert.

Nachtrag ██.██.████:

Infolge der Ereignisse vom ██.██.████, sind die verbliebenen 0,5 Liter Nanomaterial, das von dem späteren Direktor Valentine sichergestellt wurde, alles, was noch bleibt.

Die Nanomaschinenkolonie weist zwei Schwachstellen auf: zum einen können individuelle Nanomaschinen nicht ohne eine physische Verbindung zum biologischen Teil funktionieren. Zum anderen verursacht die Aussetzung von Hitze (über 100 Grad Celsius) oder bestimmter Lösungen die Denaturierung der Nanomaschinen auf eine ähnliche Weise wie bei Proteinen: eine 100%ige Acetonlösung erwies sich sowohl als effektiv, als auch als leicht in großen Mengen zu beschaffen, und wurde daher als Eindämmungsmedium ausgewählt.

Trotz seiner Natur ist SCP-784 normalerweise nicht lebensfeindlich, vom Zweck der Versorgung seiner biologischen Komponente abgesehen. Die einzigen durch SCP-784 entstandenen Verluste wurden verursacht, bevor ein Kommunikationsweg hergestellt werden konnte und die Notwendigkeit eines Nährstoffbades bekannt war. Bei diesem Vorfall attackierte und fesselte SCP-784 einen Klasse-D Mitarbeiter, der seine Eindämmungszelle inspizierte, und fuhr damit fort, einen Teil seines Fleisches zu verflüssigen und in eine Nährstofflösung umzuwandeln, welche es anschließend seiner biologischen Komponente verabreichte.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License