SCP-766
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-766

Objektklasse: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: Da SCP-766 unbeweglich ist, wurde um es herum Standort-362 errichtet. Betrieben wird dieser von der Scheinfirma ██████ ███ ██ in ██████, Indonesien. SCP-766 wird in einem abgeschlossenen Raum hinter dem Lagerraum des Standorts aufbewahrt. Eine Holzkiste wurde darüber abgesenkt, welche durch ein Kombinationsschloss an eine Klemme am Boden befestigt ist.

Obwohl SCP-766 als sicher klassifiziert ist, sollten vor Interaktionen Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. Lederhandschuhe und Plexiglasvisiere werden zum besseren Umgang empfohlen und werden vor Ort aufbewahrt.

Beschreibung: SCP-766 ist eine menschenförmige Anomalie im Raum, die von Materie nicht passiert kann, was es faktisch zu einer unsichtbaren „Statue“ einer Person macht. An der Anomalie angebrachter Gips machte es Forschern möglich, deren Form zu untersuchen: Es besitzt die Umrisse einer anatomisch vollkommen korrekten, nackten Frau in ihren späten 30ern; mit Eigenschaften, die für die Stammbevölkerung Islands typisch sind. Sie befindet sich im Laufschritt und blickt nach hinten, oben und nach links. Die rechte Hand ist zur Faust geformt, die Finger formen einen leeren, zylindrischen Tunnel; es wird vermutet, dass es dort einmal eine Art Werkzeug hielt. Auf der linken Schulter ist ein Band zu erkennen, der von einer Umhängetasche stammen könnte. Die Mimik von SCP-766 weist sowohl Erschöpfung, als auch Erschrockenheit auf.

SCP-766 war der Öffentlichkeit einst als der „Baum, an dem eine Frau wächst“ bekannt. Es war in einen Santalum album eingewachsen, was Rückschlüsse auf die Form gab. Es wurde als botanische Kuriosität betrachtet, bis ein Waldbrand im Jahr 19██ den Baum vernichtete und Asche zurückließ, die sich dann überall auf SCP-766 befand, was so aussah, als würden die Überreste schweben. Agenten der Foundation schritten ein und konfiszierten SCP-766.

SCP-766 scheint tatsächlich aus keiner Art von Material konstruiert worden zu sein. Röntgenstrahlen zeigen ihre Form nicht und Tests zur Bestimmung der Leitfähigkeit führten zu keinen Resultaten. Sonar bleibt das einzige effektive bildgebende Verfahren. Versuche, mithilfe von diamantenbesetzten Bohrern eine Probe von SCP-766 zu erhalten, führten dazu, dass die Geräte vollkommen unbrauchbar wurden.

Alle Bestandteile von SCP-766 sind fest und unbeweglich. Dies gilt auch für ihre „Haare“, und Agenten sollten darauf achtgeben, Stichverletzungen zu vermeiden. Die Verwendung der vor Ort bereitgestellten Sicherheitsausrüstung ist zwar nicht verpflichtend, wird aber empfohlen. Versuche, SCP-766 zu verlagern, zeigten sich als ineffektiv. Bulldozer und andere schwere Maschinen wurden benutzt, um sie zu bewegen, allerdings ohne Erfolg.

Anhang 766-01:

Zeit und Ressourcen vorausgesetzt könnten, bei Genehmigung der Foundation, Studien, die sich die Dienste von SCP-182 oder anderer Medien, die sich im Besitz der Foundation befinden, zunutze machen, Früchte tragen. Andere Tests führten zwar zu nichts, aber vielleicht kann mit den Talenten einiger unserer anderen SCPs ein Intellekt aufgespürt werden.
-Dr █████

-Bitte verweigert. Unerwartete Zulagen bei zusätzlichen Ressourcen stehen aus.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License