SCP-718
Bewertung: +2+x

Objekt-Nr.: SCP-718

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: Es ist keine Langzeitbeobachtung von SCP-718 durchzuführen. Alle Beobachtungen und Interaktionen sind auf fünf- und zehnminütige Zeitabschnitte zu beschränken, wobei das Personal alle vierundzwanzig Stunden rotiert. Äußerste Vorsicht ist mit SCP-718 geboten und vollständige Gefahrgutanzüge sind für jeden Mitarbeiter verpflichtend. Jede Beschädigung, die SCP-718 zugeführt wird, ist so schnell wie möglich zu melden.

Jedes Personal, das SCP-718 länger als den empfohlenen Zeitraum SCP-718 beobachtet oder mit ihm interagiert, muss entfernt werden, gegebenenfalls mit Gewalt. Jedes Personal, dass sich auf unberechenbare oder gewalttätige Weise verhält, wird versetzt.

Beschreibung: SCP-718 ist ein Auge, dass ungefähr so groß wie ein Baseball ist. Es wird von einem langen, dünnen Stiel aus Sehnen und Blutgefäßen getragen. Es ist 1,22 m (4 Fuß) hoch und scheint weder Nahrung zu benötigen noch Abfälle auszuscheiden. Das Auge wird sich zu jedem Lebewesen in seinem Sichtfeld drehen und ihm folgen. Der Stiel kann sich nur begrenzt bewegen und wird Lebewesen auf kurze Distanz folgen. SCP-718 starrt auch auf alle Überwachungsgeräte in seinem Eindämmungsbereich, wenn keine Lebewesen vorhanden sind. SCP-718 scheint es zu bevorzugen, Menschen mehr anzustarren als andere Tiere.

In kurzer Zeit kann das Starren von SCP-718 Unbehagen und Paranoia auslösen, was oft dazu führt, dass das Subjekt versucht, SCP-718 zu zerstören. Wenn das Auge beschädigt wird, explodiert es und sprüht eine klare Flüssigkeit auf alle Oberflächen in der Nähe, bevor es zu Pulver zerfällt. Alles, was die Flüssigkeit berührt, entwickelt eine klare, pustelartige Blase, die langsam schwarz wird. Nach 24 Stunden wird die "Pustel" platzen und es entsteht eine 20,32 cm (8 Inch) große Kopie von SCP-718, die im Laufe einiger Tage ihre volle Größe erreicht. Es hat sich gezeigt, dass dies auf allen organischen und vielen anorganischen Oberflächen auftritt.

An lebenden Subjekten sind die Kopien von SCP-718 dauerhaft befestigt. Versuche, SCP-718 chirurgisch zu entfernen, verursachen starke Schmerzen beim Subjekt, obwohl eine Entfernung möglich ist. Neben dem schwachen und anhaltenden Wunsch, andere Kopien von SCP-718 zu zerstören, leidet der Wirt nach der Entfernung an keinen negativen Auswirkungen.

Wenn SCP-718 nicht von einem lebenden Subjekt entfernt wird, zeigen Tests, dass das Subjekt in der Lage ist, durch SCP-718 zu sehen. Das Sehen mit SCP-718 ist anders, da nun auf Kosten von konventionellerem Sehen [DATEN GELÖSCHT] sichtbar ist. Dies wirkt sich äußerst nachteilig auf die Subjekte aus, indem es die mentale Stabilität verringert und oft zu Selbstmord führt. Der Tod eines Wirts führt dazu, dass SCP-718 platzt.

Sechsundachtzig Instanzen von SCP-718 werden derzeit innerhalb der Isolierzelle eingedämmt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License