SCP-699
Bewertung: 0+x

Objekt Nr.: SCP-699

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-699 ist in einer 8m x 8m x 5m Standard-Forschungsbucht aufzubewahren, die um das Objekt im Untergeschoss von Standort-83 herumgebaut wurde. Das Objekt muss zu jeder Zeit von zwei Level 1 – Mitarbeitern bewacht werden, welche eine „negative“ Reaktion auf das Objekt aufgewiesen haben (siehe unten), und auch kein Interesse daran entwickelt haben, es zu öffnen. Darüber hinaus muss der Gegenstand zu jederzeit videoüberwacht werden.

Nicht genehmigte Versuche, SCP-699 zu öffnen, werden mit strengen Disziplinarverfahren bis einschließlich Termination geahndet. Jegliche Anzeichen eines Entwendungsversuchs des Inhalts von SCP-699 muss unverzüglich einem Level 4 – Mitarbeiter gemeldet werden, damit weitere Eindämmungsprozeduren eingeleitet werden können. Jedwedem Eindämmungsbruch ist mit voller Kraft entgegenzutreten.

Beschreibung: SCP-699 ist ein eindeutig rechteckiger Behälter mit den Maßen 2,5 m x 1,5 m x 1m. Auf der einen Seite sind das SCP-Foundation-Symbol „Keter“, sowie „SCP-17591“ eingraviert. Der Gegenstand scheint auf den ersten Blick aus Plexiglas zu bestehen, die sich bei genauerem Hinsehen aber als Polymer mit hoher Dichte entpuppt, viel stärker und schwerer als jedes Material, das derzeit hergestellt werden kann. Das Gewicht des Objekts wird auf 24 000 kg geschätzt. SCP-699 weist keine Nähte in seiner Struktur auf, und keine offensichtlichen Mittel, ihn zu öffnen. Alle Versuche, ihn zu öffnen, zu beschädigen, oder eine Probe des Materials, aus dem er besteht, zu erlangen, verliefen erfolglos. Versuche, eine kleine Probe des Materials zu erlangen, um die Erstellung einer Nachbildung zu ermöglichen, dauern an.

Der Inhalt von SCP-699 wird untersucht und ist derzeit unter Forschern umstritten. Der Inhalt von SCP-699 ist anscheinend telepatisch und hat für die meisten Beobachter, abhängig von ihren Wünschen und psychologischem Zustand, ein anderes Erscheinungsbild.

90% der Beobachter sehen den Inhalt als etwas, das ihnen gefällt – etwas, das sie besitzen, oder erzielen möchten. Diese Beobachter berichteten, Edelmetalle, Kunstwerke, Familienmitglieder, Haustiere, religiöse Figuren und scheinbar nützliche Technologie in SCP-699 enthalten zu sehen, und einen starken Drang zu erleben, den Behälter zu öffnen.

Ungefähr 9% der Beobachter weisen eine „negative“ Reaktion auf den Inhalt von SCP-699 auf und sehen etwas Beängstigendes oder Gefährliches. Unter den angegebenen Inhalten waren Spinnen, Schlangen, dämonische Humanoide und andere gefährliche SCP-Gegenstände, einschließlich SCP-███. Diese Beobachter verspüren keinerlei Verlangen, den Inhalt von SCP-699 zu entnehmen.

Zwei Beobachter, Dr. ████, und Dr. ██████ haben beim Beobachten von SCP-699 dasselbe gesehen – sie behaupteten, es sei vollständig leer.
[„Es ist offensichtlich nur ein Streich.“ - Dr. ████]

Die Inhalte von SCP-699 sind in der Lage, mehreren Beobachtern gleichzeitig in verschiedenen Formen zu erscheinen. Anders als durch die formmaskierende Telepatie und die Vermittlung eines Wunsches, der erfüllt werden soll, hat SCP-699 noch nicht versucht, mit irgendjemandem zu kommunizieren.

Anhang: SCP-699 wurde erstmals entdeckt, als es um 3:14 Uhr am █.█.20██ im Pausenraum im dritten Stock von Standort-83 auftauchte. Aufgrund seines Gewichts brach es unverzüglich durch den Boden mehrerer Stockwerke des Standorts, und landete unbeschädigt im Untergeschoss. Unglücklicherweise verursachte es ██ Millionen Dollar Schaden am Gebäude, befreite SCP-███ und begrub SCP-███ bei der Landung unter sich. SCP-699 ist zu schwer um es zu bewegen, ohne größere strukturelle Schäden an Standort-83 zu verursachen, deshalb wurde eine Zelle um ihn herum gebaut.


Ein bruchstückhafter Bericht über SCP-699 wurde an den Gegenstand angehängt gefunden:
[Dieser Bericht ist nur für die Augen derer mit Level 4 und darüber. Unglücklicherweise wurde der Großteil des Berichts beschädigt, als SCP-699 erschien, und ist unlesbar.]

Objektnummer: SCP-17591
Klassifizierung: Keter
Datum der Inbesitznahme: 6.7.2455
Leiter der Forschung: Dr. ████ B████

Aufzeichnungen:

6.7.2455 SCP-17591, welcher sich [Bericht beschädigt] selbst [Bericht beschädigt und unlesbar] wünscht, umzuset [Bericht beschädigt]

in diesem Dokument bezeichnet als „Protokoll Z“. Da dies offensichtlich nicht wünschenswert ist und gegebene Fähigkeiten des Subjekts zu [Bericht beschädigt]

in einem standardmäßigen Keter-Klasse-Eindämmungsbehälter platziert.

[Bericht beschädigt]

Hinzugefügte [DATEN GELÖSCHT] zum Eindämmungsprotokoll, um [Bericht beschädigt] nach Flucht / Rückgewinnung und umfangreichen Schäden an Standort-██. Die Fähigkeit zu beeinflu [Bericht beschädigt] Protokoll Z aus einer Entfernung von 5 [Bericht beschädigt] zur Besorgnis.

8.7.2455 Ausbruchsversuche dauern an. Die Subversion des Personals von Standort-██ erforderten die Termination von Dr. ██████ und Forscher ██████.

[Bericht beschädigt]

2.7.2466 Ausbruch bevorstehend. Experimentelles Eindämmungsverfahren „T“ muss unverzüglich ausgeführt werden. Wir glauben, den Bewohnern der empfangenden Zeitleiste mangelt es an [Bericht beschädigt] und das noch für viele Jahre.


[Anmerkung des Sachbearbeiters: Ich werde unsere Datenbank nicht durcheinanderbringen, indem ich dieses Ding SCP-17591 nenne. Es bleibt bis auf weiteres SCP-699.]

[Anmerkung von O5-█: Fangt nicht an, widerspenstige / gefährliche Gegenstände in das nächstbeste dimensionale Portal zu werfen. Für viele der von uns kontrollierten Gegenstände ist es eindeutig nicht sicher, und im Führungsstab gibt es erhebliche Diskussionen darüber, ob dies jemals geschehen sollte.]

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License