SCP-696
SCP696.jpg

SCP-696

Objekt-Nr.: SCP-696

Klasssifizierung: Neutralisiert (ehemals Sicher)

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-696 ist aktuell in einem Sicherheitsschließfach in Standort-73 eingeschlossen.

Beschreibung: SCP-696 ist eine portable mechanische Schreibmaschine. Keine Herstellerinformationen, Seriennummern oder andere Identifikationsmöglichkeiten sind auf SCP-696 vorhanden. SCP-696 ist empfindungsfähig und im Stande, seine Tasten selbständig zu betätigen. Allerdings hat es eine Unwilligkeit zur Kommunikation gezeigt, solange es nicht mit Papier und rotem Farbband ausgestattet ist. SCP-696 ist ebenfalls in der Lage, eingetippte Nachrichten zu verstehen, was eine Zwei-Wege-Kommunikation ermöglicht. Es ist nicht bekannt wie, da SCP-696 scheinbar nur taktile Stimuli wahrnimmt, aber SCP-696 kann zwischen verschiedenen Gesprächsteilnehmern unterscheiden. Die Mehrheit der Nachrichten von SCP-696 sind wortreich gehalten, komplett in Großbuchstaben geschrieben und beinhalten Themen und Bildnisse, die oft in Dark-Fantasy-Medien auftauchen.

Interview SCP-696 01

Nachtrag: SCP-696 bittet regelmäßig darum, mit D-69601 zu sprechen, und dass er Papier und rote Tinte für nicht-kommunikative Zwecke einzulegt. Es äußerte den Wunsch, eine für andere lesbare Geschichte zu schreiben. Erlaubnis wurde temporär erteilt um zu testen ob nicht-kommunikative Produkte von SCP-696 anormale Eigenschaften aufweisen. D-69601 wurde in die entsprechenden Snow Protokolle eingewiesen, welche für den gesamten Testzeitraum aktiv bleiben müssen.

SCP-696 produzierte innerhalb von 24 Stunden 50 Seiten und tat dies während des Tests mit zunehmender Geschwindigkeit. Über einen zeitraum von acht Tagen produzierte SCP-696 666 Seiten Material und nannte das Werk "Die Dunklen Götter des Abgrunds". Tests mit D-Klasse Personal bestätigten, dass Auszüge aus der Geschichte (als SCP-696-1 bezeichnet) keine anormalen Eigenschaften haben.

Ausschnitte aus SCP-696-1

Es war eine dunkle und stürmige Nacht, ein Auto raste eine viel zu schmale Straße entlang. Der reißende Regen traf die Straße, wie Wasser auf einen steinigen Weg prasselt. Aber John Smith war ein Mann auf einer Mission, also begegnete er dem kalten Wind mit Vorsicht.

Sowie der blasige Mond tiefer in die Wolken sank, enthüllte der letzte zögernde Lichtstrahl eine zornige Visage. Shabathh Centhal'Pr, ein rückgratloser Schuft, gepresst in menschliche Form. Seine verderbliche Ungerechtigkeit aus undenkbaren Kreisen verbreitete irrenden Wahnsinn, jedoch konnte man durch den Schleier sehen, dass sein Gesicht relativ rechteckig war.

"Weil es die Prophezeihung so sagte," krächzte die runzlige alte Tante. Und so beging John Smith die schädlcihen Riten von Seesyx NynesyxO'un, seine gequälte Hülle krümmte sich unter dem tintigen Dolch.

SCP-696-1 wurde D-69601 zum Lesen gegeben, um zu testen, ob das Lesen des gesamten Textes irgendeinen anormalen Effekt erzeugt. Nach dem Lesen von SCP-696-1 bat D-69601 darum, mit SCP-696 zu reden. Der Bitte wurde unter der Voraussetzung stattgegeben, dass die Handgelenke und Knöchel von D-69601 während des gesamten Interviews aufgrund möglicher anormaler Effekte angekettet bleiben.

Interview SCP-696 02

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License