SCP-683
Bewertung: +4+x

683art

SCP-683-2

Objekt-Nr.: SCP-683

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-683 ist in einer Standard-Forschungskabine von 8 x 8 x 5 m mit einem tragbaren gasbetriebenen Generator aufzubewahren. SCP-683 selbst ist mit einer entsprechend großen, undurchsichtigen Abdeckplane abzudecken, um einen versehentlichen Sichtkontakt zu verhindern, wenn nicht aktiv an ihm geforscht wird. Die Tür der Forschungskabine sollte die Gefahrenkontrollstufe II (Stahltür, verstärkte Scharniere, SCPassport-Schlüsselkarten-Zugriff mit manueller Überschreibung) erfüllen, jedoch ohne das Standardobservationsfenster. Die Videoüberwachung ist auf diese Außentür beschränkt, bis Tests zur aufgezeichneten Betrachtung von SCP-683 genehmigt wurden. Es sollten keine Wachen postiert werden, bis diese von Verwaltungspersonal der Stufe 3 oder höher genehmigt wurden, ebenfalls, um versehentlichen Sichtkontakt zu verhindern. Kein Essen oder Trinken ist innerhalb von zwanzig (20) Metern vom Eindämmungsbereich erlaubt. SCP-683 wird derzeit in Forschungsnische Zingiber-4 an Standort-19 unter diesen Bedingungen aufbewahrt.

Beschreibung: SCP-683 besteht aus zwei Objekten: SCP-683-1 und SCP-683-2. Wenn seine einzigartigen Eigenschaften aktiviert sind, werden Proben von SCP-683-3 erzeugt.

SCP-683-1 ist ein weißer Kühlschrank Marke Crosley Shelvador von 1953, der mäßige äußere Abnutzung aufweist. Innen scheint SCP-683-1 unabhängig von Inhalt, Ergebnissen von Testverfahren oder absichtlichen Versuchen, es schmutzig zu machen, sauber und gut erhalten zu sein. Das Netzkabel von SCP-683-2 endet in einer unbekannten Steckerkonfiguration, die sich als inkompatibel mit modernen Steckdosen erwiesen hat. Foundation-Elektroingenieure haben einen Adapter (Inventarkontrollcode 19Alys-683-7) konstruiert, mit dem SCP-683-1 über einen gasbetriebenen Standard-Hausgenerator betrieben werden kann, der für alle Tests verwendbar ist. Wenn es mit elektrischer Energie versorgt wird, funktioniert SCP-683-2 angemessen als Kühlaggregat. Die ungewöhnlichen Eigenschaften von SCP-683-1 funktionieren mit oder ohne elektrischer Energie, doch wenn Energie zugeführt wird, scheinen die erzeugten Instanzen von SCP-683-3 nicht zu verfallen oder zu verderben, solange sie im Aggregat aufbewahrt werden.

SCP-683-2 ist die Zeichnung eines Kindes (Alter ungefähr zwischen 5 und 7 Jahren), die auf einem weißen Standardpapier mit den Maßen 8,5" x 11" gezeichnet ist, eine Landschaft darstellt und durch unbekannte Mittel an der Außenseite von SCP-683-1 angebracht ist. SCP-683-2 scheint mit Holzstift und Filzstift erstellt worden zu sein und zeigt Anzeichen mäßiger Wasserschäden aus einem Zeitpunkt irgendwann in seiner Vergangenheit. Die Zeichnung stellt eine bergige Außenlandschaft mit anthropomorpher Sonne, einem Haus, einem Brunnen, einem Hund, verschiedener Vegetation und einer zentralen Figur dar, die eine Kochmütze zu tragen scheint.

Jede Person, die entweder abfällige Bemerkungen über SCP-683-2 äußert oder versucht, es von der Oberfläche von SCP-683-1 zu entfernen, erleidet Schäden sowohl an inneren Organen als auch an Haut/Muskulatur, nachdem ein Nahrungsmittel geschluckt wurde. Die Schäden manifestieren sich als Exzision von Gewebe an verschiedenen Stellen des Körpers, deren Masse der aufgenommenen Nahrung entspricht. Dieser Effekt hört auf, sobald das Opfer 0,42 Kilogramm Essen aufgenommen hat und die gleiche Menge an Gewebe entfernt wurde. Obwohl es sichtbar schmerzhaft ist, wird das Gewebe scheinbar sofort nach jedem Bissen entfernt und hat bisher noch keine innere Struktur betroffen, was den Tod des Subjekts verursachen würde, bevor die 0,42-Kilogramm-Schwelle erreicht ist. Alle Subjekte sind sechsundzwanzig (26) Tage nach der letzten Exzision verstorben.

Ist die 0,42-Kilogramm-Exzision von Gewebe abgeschlossen, erscheint eine braune Papiertüte im "Lunch"-Stil (im Folgenden SCP-683-3) im Inneren von SCP-683-1. SCP-683-3 war durchweg mit dem Namen "Eric" gekennzeichnet. Der Text erscheint symmetrisch in Großbuchstaben, die mit schwarzer Tinte aufgebracht sind. Der Schreibstil scheint mit jeder Probe von SCP-673-3 übereinzustimmen. Bei jedem Erscheinen hat SCP-683-3 Folgendes enthalten:

  • Ein Sandwich bestehend aus zwei (2) Stücken Weißbrot (Krusten entfernt) und 0,24 Kilogramm verschiedenen abgeschnittenen Fleisches und Eingeweiden. Die DNA-Analyse hat bestätigt, dass es sich um Subjekte handelt, die SCP-683-2 zuletzt verunglimpft oder versucht haben, SCP-683-2 zu entfernen.
  • Eine Zip-Plastiktüte, die 0,21 Kilogramm verschiedenen abgeschnittenen Fleisches und Eingeweiden enthält. Die DNA-Analyse hat wieder bestätigt, dass es Subjekte waren, die SCP-683-2 zuletzt verunglimpft oder versucht haben, es zu entfernen.
  • Eine 3" x 5" große Karteikarte mit der Aufschrift: "Sei heute ein guter Junge!" Die Tinte ist schwarz und die Handschrift stimmt im Stil mit dem Namen "Eric" überein, der auf die Außenseite von SCP-683-3 geschrieben wurde.

Nach den Tests wurden alle Instanzen von SCP-683-3 ohne ungewöhnliche Effekte verbrannt.

SCP-683-2 kann nicht von SCP-683-1 entfernt werden und alle Versuche haben zur Aktivierung der ungewöhnlichen Eigenschaften von SCP-683 geführt. Ohne Versuche, es zu entfernen, wurde SCP-683-2 bei drei (3) Gelegenheiten durch ein einfaches Streichholz angezündet und verbrannt, ist jedoch jedes Mal innerhalb von achtundsechzig (68) Stunden wieder auf die Oberfläche von SCP-683-1 zurückgekehrt. Obwohl davon ausgegangen wurde, war das D-Klasse-Personal, das die Verbrennungen durchführte, nicht von SCP-683 betroffen.

Wenn mehrere Subjekte SCP-683-2 gleichzeitig verunglimpfen oder versuchen, es zu entfernen, erlebt nur das erste Subjekt, das dies tut, seine Effekte. Es können keine weiteren Subjekte betroffen werden, bis eine Instanz von SCP-683-3 erstellt wurde.

Subjekte, die nach den Entfernungsversuchen oder der Verunglimpfung von SCP-683-2 fasten, sind nicht betroffen, bis sie versuchen, Essen zu sich zu nehmen. Bis heute haben sich zwei (2) Subjekte selbst zu Tode gehungert, ohne unter den Effekten von SCP-683 zu leiden. Subjekte, welchen nach den Entfernungsversuchen oder der Verunglimpfung von SCP-683-2 intravenös ernährt wurden, wurden derart betroffen, als würden sie feste Lebensmittel zu sich nehmen.

Entdeckung: SCP-683 wurde in einer Lagereinheit neben dem Haus einer Yolanda ██████████ aus ████████████████, Washington, gefunden. Als Sammlerin von Vintage-Kühlschränken und -Möbeln behauptet Miss ██████████, SCP-683 Ende Juli 19██ einfach unbeaufsichtigt an einer Straßenecke gefunden zu haben. Ihr Neffe, der ihr Berichten zufolge dabei half, das Objekt zu transportieren, starb zwei Wochen nach dem Umzug (Todesursache auf der Urkunde als Komplikationen aufgrund eines Leistenbruchs angegeben). Das Objekt erlangte die Aufmerksamkeit der Foundation, als ein Gutachter, der gelegentlich bei der Foundation unter Vertrag stand (über die Frontfirma Gefühle aus vergangenen Jahrhunderten Ltd.), bei der Bewertung von Miss ██████████s "Fund" ein Opfer der Effekte von SCP-683 wurde.

Auf die Frage, warum sie nie versucht habe, SCP-683-2 zu entfernen, antwortete Miss ██████████: "Es ist ein schönes kleines Bild, nicht wahr? Warum es abnehmen?"

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License