SCP-557
Bewertung: 0+x

SCP-557.jpg

Das Äußere von SCP-557

Objekt-Nr.: SCP-557

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Da es nicht möglich ist, SCP-557 zu verlegen, wurde Forschungsstandort-29 um es herum gebaut. Geografische Aufnahmen und Aufnahmen aus der Luft wurden verändert, damit es wie eine leere Wüste ohne wertvolle archäologische oder mineralische Merkmale erscheint.

Das Standortpersonal hat mehrere Aufgaben:

• Die unerlaubte Beobachtung von und den Zugang zu SCP-557 zu verhindern. Trotz seiner unwirtlichen Lage scheinen mehrere okkulte Gruppen einschließlich die ████████ ████ Kenntnis von SCP-557 zu besitzen und haben ein Interesse an ihm gezeigt. Unbefugtes Personal ist in Gewahrsam zu nehmen, zu befragen und mit ihm ist angemessen umzugehen. Jeder, der versucht, unter Ebene 5 zu kommen oder den Steinblock im Boden von Raum 501 zu stören, ist sofort zu terminieren.

• Weiterhin zu versuchen, die in SCP-557 gefundenen Aufzeichnungen zu übersetzen.

• Das Gebiet nach SCP-557-1 abzusuchen. SCP-557-1 sollte als Keter-Klasse angesehen werden und ist wenn möglich zu fangen, ansonsten zu terminieren.

• Raum 501 zu überwachen und als Angriffsteam zu dienen, sollte etwas darunter auftauchen.

Beschreibung: SCP-557 ist ein Grab aus der Ära Umm an Nar, das schätzungsweise etwa 2400 v. u. Z. auf einer Schotterebene im "Leeren Viertel" im Nordwesten des Oman gebaut wurde. Die Untersuchung der Umgebung weist darauf hin, dass es sich möglicherweise um einen Teil der verschwundenen Stadt Ubar handelt. SCP-557 wurde 1988 während der Untersuchung des Verschwindens eines geologischen Erkundungsteams in der Gegend entdeckt.

Im Gegensatz zu ähnlichen Gebäuden umfasst SCP-557 fünf unterirdische Ebenen, die hauptsächlich aus Sandstein gebaut wurden, und es wurde scheinbar als antikes Gefängnis und Eindämmungsstandort genutzt.

Obwohl es auf Ebene 1 Wohnquartiere und Waffen für ungefähr ███ Mitarbeiter/Wachen gibt, scheint die Einrichtung über die Jahre langsam verlassen worden und seit etwa 300 u. Z. leer zu sein. Nur zwei Skelette wurden auf Ebene 1 gefunden.

Auf Ebene 1 wurde eine umfangreiche Bibliothek mit Aufzeichnungen in einer Reihe von alten Sprachen entdeckt. Nur die Aufzeichnungen auf Ägyptisch und eine zurückgelassene letzte Notiz auf Griechisch wurden übersetzt.

Die Ebenen 2 und 3 sind in den Aufzeichnungen als Gefängnis für "Ketzer und Zauberer" angegeben, scheinen aber bis zu 1000 Jahre lang nicht genutzt worden zu sein, bevor der Standort verlassen wurde.

Ebene 4 wird als "ein Ort für das Abnormale" beschrieben. Skelette, die SCP-███ und SCP-███ ähneln, wurden in Steinzellen eingeschlossen entdeckt, was den Zweck des Gebäudes bestätigt.

Ebene 5 besteht aus einem 51,2 m langen Flur mit komplexen Fallen und Fallgruben, der zu einem einzelnen großen (21,3 m x 19,7 m x 5,4 m) Raum mit der Bezeichnung 501 führt. Obwohl alle Fallen offenbar beschädigt oder ausgelöst wurden, sollten Forscher Vorsicht walten lassen. Die Tür zu Raum 501, anachronistisch aus [ZENSIERT] bestehend, wurde von innen heruntergerissen vorgefunden. Aufgrund der Staubverteilung in diesem Gebiet scheint dieses Ereignis erst vor etwa 20 Jahren stattgefunden zu haben.

In der Mitte des Bodens von Raum 501 ist ein teilweise eingegrabener 3,20 m x 3,35 m großer Granitblock, der schätzungsweise 80.000 kg wiegt. Der Block ist mit unübersetzten Runen bedeckt. Ein ähnlicher dünnerer Block steht im Raum und zeigt Anzeichen, dass ein lebendes Wesen (SCP-557-1 bezeichnet) mit Ketten aus demselben Material wie die Tür daran angekettet war. Es wurden keine Anzeichen einer kontinuierlichen Anwesenheit von SCP-557-1 gefunden. Übersetzte Aufzeichnungen erwähnen SCP-557-1 als "den Gefangenen" mit Ausnahme einer Erwähnung auf Ägyptisch als "der Bastardsohn von Apep".

Anhang: Übersetzung einer Notiz, die im Raum für Aufzeichnungen gefunden wurde:

Ich werde auf Griechisch schreiben, damit jeder Gelehrte, der diesen Ort findet, verstehen wird. Ich bin der letzte der Hüter und ich werde bald tot sein. Die Sande übernehmen diesen Ort und vielleicht ist es das Beste so. Der Gefangene darf nicht entkommen und das Tor zur Dunkelheit darf niemals geöffnet werden. Ich glaube nicht, dass das Tor bewegt werden kann, aber wer weiß von dem Gefangenen? Nicht einmal die Götter könnten ihn töten und nur mit ihrer Hilfe konnte er gesichert werden. Ohne die Rituale – ich weiß es nicht. Sichert die Tür so gut ihr könnt und bewegt nie den Stein.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License