SCP-529
Bewertung: +3+x

Objekt-Nr.: SCP-529

SCP-529.jpg

SCP-529.

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: Es haben sich noch keine Sicherheitsmaßnahmen als notwendig erwiesen. "Josie" ist sehr anhänglich und kann sich in diesem Stadium frei in den unteren Ebenen der Einrichtung bewegen. Mitarbeitern ist es nicht erlaubt, ihr Käse zu füttern – wird ihr nicht genug Käse gegeben, wird sie unruhig.

Beschreibung: SCP-529 ist eine kleine Hauskatze (Felis Catus) mit grau-getigerten Markierungen.

Teile des Tieres am hinteren Ende des Brustkorbs scheinen zu fehlen. Der Körper endet scharf, als wäre er in zwei Teile geschnitten.

Trotzdem hat das Tier keine gesundheitlichen Probleme und bewegt sich so, als wäre sein Hinterleib noch vorhanden. Zum Beispiel erfolgt das Gehen wie gewohnt, und einige Zeit nach dem Füttern macht das Tier Bewegungen, als ob es sich von Abfallprodukten entleeren würde.

Der Querschnitt zeigt nicht das Innere des Tieres, sondern erscheint dem Auge rein schwarz und absorbiert alle nicht sichtbaren Wellenlängen des Lichts. Er fühlt sich leicht nachgiebig an. Sanftes Streicheln dieses Bereichs führt manchmal zu einer positiven Reaktion (Schnurren usw.), führt jedoch häufiger dazu, dass sich die Kreatur dem Agenten mit ausgefahrenen Krallen zuwendet. Diejenigen, die gekratzt wurden, haben keine Abnormitäten erlebt.

Die Hinterregionen scheinen nicht unsichtbar zu sein – eine oberflächliche Untersuchung zeigt, dass es keinen Hinterleib gibt. DNA-Tests haben ergeben, dass das Tier weiblich ist.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License