SCP-517-ARC
Bewertung (rating): +1+x

Die Seite war zum Löschen markiert, da allerdings für bestimmte Seiten der Website das Wissen um diesen Artikel erforderlich ist -normalerweise Geschichten oder Anhänge - wurde sie aufgehoben. Die folgenden Artikel/Geschichten nehmen Bezug auf diese Seite:

Für weitere Informationen zu archivierten SCPs ziehen sie bitte das FAQ der englischen Seite oder den Archivierte SCPs-Hub zurate.

tumblr_kyzjb3IdrD1qzs56do1_500.jpg

SCP-517's Schädel nach seiner Begegnung mit SCP-076. Zu beachten ist die Ähnlichkeit mit [ZENSIERT]

Objekt-Nr.: SCP-517

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-517's Eindämmung ist sehr unkompliziert. Es gibt sich mit einem einfachen, rechteckigen Raum zufrieden, solange er mindestens 25m x 25m x 10m misst. Wände, Decke und Boden sind mit mindestens 14 cm dicken Stahlplatten zu verstärken und zwei Maschinengewehrstellungen müssen durchgehend auf die Kreatur ausgerichtet sein. Auf jede signifikante, anomale Aktivität ist mit Dauermaschinengewehrfeuer zu reagieren, welches anhalten muss bis SCP-517 ohnmächtig wird. Wenn der Kreatur nicht täglich mindestens 60 kg frisches Fleisch gegeben werden, wird sie unruhig und beginnt seine Isolierzelle zu beschädigen. Es ist gegenüber Flüssigkeitsmangel, Sauerstoffmangel, Temperaturextremen, Schlafmangel, elektrischem Strom und jedem bekannten Toxin und biologischen Wirkmittel unempfindlich. Es kann nur durch starke Schädeltraumata und Blutverlust außer Gefecht gesetzt werden, allerdings nur temporär. Es wird dringend empfohlen sämtliche Tätigkeiten die SCP-517 betreffen zu automatisieren, um weitere Todesfälle zu vermeiden, welche bis heute zahlreich gewesen sind. unter keinen Umständen darf Personal die Zelle betreten, mit der Ausnahme von Personal der Klasse D.

Beschreibung: SCP-517 ist ein großes, fleischfressendes, sich zweibeinig bewegendes Tier unbekannter Herkunft, welches 4,5 m groß und 600 kg schwer ist. Es erscheint als eine Mischung aus verschiedenen Säugetier-Spezies. Die Kreatur hat vier lange, affenartige Arme, ein Paar direkt hinter dem anderem. Alle Finger besitzen einziehbare Krallen mit etwa 8 cm Länge. Die Beine erscheinen bärenartig. Die Kreatur hat einen langen, muskulösen Schwanz, der normalerweise beim Laufen zum Balancieren benutzt wird. Der Kopf hat ein entfernt katzenartiges Aussehen, mit kräftigen Kiefern und großen, nach vorn gerichteten Augen, außerdem besitzt es zwei gazellenartige Hörner. Der gesamte Körper der Kreatur wird von geschmeidigem, schwarzen Fell bedeckt, welches merkliche flammenwidrige Eigenschaften gezeigt hat.

Aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit, Vielzahl an natürlichen Waffen, Stärke und Widerstandsfähigkeit gegenüber Verletzung ist SCP-517 extrem gefährlich. Es greift jeden lebenden Organismus in seinem Sichtfeld in scheinbar geistlosem Zorn an. Dieses Berserker-Stadium ist jedoch nicht ohne strategisches Denken. Die Kreatur kann ohne Umschweife jede verfügbare Waffe in seine Taktiken integrieren, was entweder auf eine hohe Intelligenz oder ein instinktives Verstehen von Kampfdynamiken schließen lässt und ernste Fragen zu seiner Herkunft aufwirft. Wenn es nicht in Kämpfe verwickelt oder mit Fressen beschäftigt ist, sitzt SCP-517 entweder still auf dem Boden oder geht in seiner Zelle auf und ab, als ob es auf weitere gewalttätige Ablenkungen warten würde.

Die früheste Aufzeichnung von SCP-517's Existenz ist ein Vorfall, bei dem die Kreatur über mehrere Wochen hinweg den Großteil einer kleinen Stadt in [DATEN GELÖSCHT] dezimiert und verzehrt hat. Die Kreatur wurde durch acht Schüsse mit einer Barrett XM500 mit Kaliber .50 außer Gefecht gesetzt und eingefangen. Der letzte Schuss war der einzige bei dem ein merklicher Effekt beobachtet wurde. Er traf die Schädelbasis und löste bei der Kreatur ein leichtes Koma aus. Die Ohnmacht der Kreatur blieb länger bestehen als die Wunden selbst, welche innerhalb von Minuten verheilten. Die Kreatur trug anscheinend keinen permanenten Verlust von Hirnfunktionen davon.

Die momentane Forschung konzentriert sich auf die Replikation von SCP-517's Fähigkeiten, da es unwahrscheinlich ist, dass wir das Biest jemals vollkommen kontrollieren können.

Allgemeines Sendschreiben 45

Ich wurde darauf aufmerksam, dass mehrere Stufe-2-Mitarbeiter versucht haben etwas zu organisieren, was "Fight Club“ genannt wird. Im Speziellen haben Kopien eines Bürowettpools ihren Weg in meinen Posteingang gefunden, bei denen auf das Resultat eines theoretischen "Death Matches" zwischen SCP-517 und SCP-682 gewettet wurde. Weitere Matches wurden in diesen Dokumenten vorgeschlagen, davon mindestens eins das vermutlich SCP-847 involvieren würde.

Nichtautorisierter Gebrauch von SCPs für finanziellen Profit ist streng verboten, besonders bei Glücksspielen. Sämtliches Personal, das in diesen verstoß involviert war wurde zu Sicherheitsklasse D degradiert. Weitere Verstöße werden mit immer schwereren Bestrafungen geahndet.

- █████ ██████, Sekretär des ███████

Experiment 1A:

SCP-076 wurde der Zutritt zu SCP-517's Isolierzelle gestattet. Bitte ziehen sie Nachtrag 076-6 zurate.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License