SCP-515-ARC
Bewertung (rating): 0+x

Die Seite war zum Löschen markiert, da allerdings für bestimmte Seiten der Website das Wissen um diesen Artikel erforderlich ist -normalerweise Geschichten oder Anhänge- wurde sie aufgehoben. Die folgenden Artikel/Geschichten nehmen Bezug auf diese Seite:

Für weitere Informationen zu archivierten SCPs ziehen sie bitte das FAQ der englischen Seite oder den Archivierte SCPs-Hub zurate.

636px-Nikon_d3_1.jpg

SCP-515, Blitz wurde zur Durchführung eines Versuchs abgebaut.

Objekt-Nr.: SCP-515-ARC

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-515 wird momentan untersucht und studiert. Um darauf zugreifen zu können wird eine Freigabe der Stufe 4 benötigt. SCP-515 befindet sich anderweitig an der Person von Dr. Kondraki oder ist bei seinen persönlichen Gegenständen vorzufinden.

Beschreibung: SCP-515 scheint eine stark modifizierte Nikon D3 zu sein, deren Gehäuse aus SCP-143 neu entworfen und ausgebessert wurde. Ein großer externer Blitz befindet sich auf der Oberseite des Geräts, welches ein Blitzkopfsystem benutzt an dem ein Klarglasbehälter von SCP-295-1 angeschlossen ist. Auf der Oberfläche des Geräts stehen die Worte "Obraz xIII".

Der Bildsensor wurde durch ein Gitter von Zellen ersetzt, die von SCP-408 entnommen wurden. Es besitzt noch immer Schwarmintelligenzeigenschaften wenn es sich in der Nähe von SCP-408's Hauptschwarm befindet. Dies erlaubt Stimmbefehle für das Schießen von Fotos und eine fast unendliche Bildauflösung. Kameraverschluss und -sensor wurden mithilfe der aus der Nachkonstruktion von SCP-698 erhaltenen Daten entwickelt. Durch die Umkehrung von SCP-698's Funktionsweise ist das Gerät dazu in der Lage lichtunabhängig Bilder aufzunehmen, indem es bei Subjekten seinen Fokus auf deren [DATEN GELÖSCHT]. Dies erlaubt das Fotografieren von Subjekten, die zuvor als durch Kameras nicht erfassbar gegolten haben. SCP-515's Blitzmechanismus kann auf kurze Distanz Verbrennungen zweiten bis dritten Grades sowie temporäre Blindheit verursachen. Der Blitz kann mit niedrigerer Intensität über längere Zeit an bleiben und dadurch als extrem starke Hochleistungslaterne benutzt werden. SCP-515's Blitz ist außerdem in der Lage andere fotografische Geräte vollständig unbrauchbar zu machen, indem es ihre Sensoren so weit überlädt, dass permanenter Schaden entsteht.

SCP-515 wurde von Dr. █████ Kondraki während seiner Freizeit in Standort-17 entwickelt. Während er versuchte bildgebende Technologie zu entwickeln um seine Arbeit mit SCPs zu erleichtern, kam er darauf SCP-Technologie für seine Kamera zu verwenden. Das Endresultat war die wohl stärkste der Menschheit bekannte Kamera. O5-█ hat gegenüber diesem erneuten Fall der kombinierten Nutzung von SCPs seinen Unmut ausgedrückt, räumte aber ein dass es im Interesse der Foundation getan worden war. Die Bewilligung für SCP-Kreuztests um die Erscheinung von verschiedenen unsichtbaren oder nicht betrachtbaren SCP-Objekten zu fotografieren steht noch aus.

Nachtrag 515-A: Nach dem Clef-Kondraki-Vorfall in dem SCP-239 verstrickt war wurde SCP-515 von OS-█ bis auf weiteres in Gewahrsam genommen. Diese Aktion wurde autorisiert, nachdem Logs gezeigt hatten dass SCP-515 das Sicherheitssystem von Standort-17 überschreiben und kontrollieren kann.

Nachtrag 515-Ax: Als Dr. Kondraki gebeten wurde diese Fähigkeit vorzuführen, war er dazu in der Lage die Überwachungsvideos im ganzen Standort-17 umzulenken und zu manipulieren. Weiterhin war SCP-515 auch in der Lage einige andere Kameras zu manipulieren, wie etwa eine Einweg-Kodak und die Polaroidkamera die SCP-105 gehört. Test mit kameraartigen SCPs werden erwogen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License