SCP-460
Loudspeaker_big.png
Bewertung: 0+x
SCP-460

SCP-460

Objekt Nr.: SCP-460

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-460 muss von Mobile Task Force My-13 verfolgt und
beobachtet werden, während sie jegliche ernsten Vorfälle eindämmt, die eintreten. Alle
relevanten Informationen müssen übermittelt, verschlüsselt und in Standort 19 gesichert
werden. Während jeden großen, ektoplasmischen Ereignisses muss jegliches Personal in
einem minimalen Radius von 5 Meilen von SCP-460s derzeitigem Standort evakuiert
werden.

Beschreibung: SCP-460 ist eine frei schwebende Masse an Cumulonimbus mit einem
durchschnittlichen Durchmesser von 3,5 km. Für gewöhnlich nimmt SCP-460 die Form eines
großen Ringes an und ist im Gegensatz zu einer normalen Wolke seiner Form und Größe
unbeeinflusst von gewöhnlichen meteorologischen Bedingungen. Die Zusammensetzung
der Wolke selbst ist üblich, wobei gefrorenes Wasser (H2O) 98,7% ausmacht. Allerdings
bestehen die restlichen 1,3% der Wolke aus einer höchst aktiven Form von Ektoplasma,
welche SCP-460 seine einzigartigen Eigenschaften verleiht.

Üblicher Weise ist SCP-460 untätig und schwebt in einer Geschwindigkeit die generell relativ
zur aktuellen Windgeschwindigkeit in dem Areal ist. Gelegentlich stoppt SCP-460 seine
Bewegung, für gewöhnlich über einem Bereich mit mäßiger Population. Sobald es komplett
still steht, wird das Ektoplasma kondensieren und als viskoser Regen fallen, was dafür sorgt,
dass sich die Seelen der kürzlich verstorbenen in physischer Form als Geister manifestieren.
Dieser Regen tritt als leichter Schauer nach dem Hauptniederschlag mit nur periodischen
Pausen auf. Für gewöhnlich werden sich nur Subjekte manifestieren, welche im Laufe des
letzten Jahres verstorben sind, wobei Ausnahmen selten sind. Bemerkenswert ist, dass nicht
nur Menschen in der Lage sind, als Geister wiederzukehren, sondern jegliches
empfindungsfähige Leben, welches einen Grund für seine Manifestation hat.

Geister, die sich hierbei manifestieren, haben vollständige Autonomie während SCP-460 still
steht und kehren zu jedweder Art zurück, welche sie während ihres Lebens hatten. Die
tatsächliche Manifestation variiert allerdings auf einer Fall-zu-Fall-Basis. Die meisten
Subjekte, die infolge eines gewaltlosen Todes zurückkehren, erscheinen oft passiv und sehr
ähnlich zu dem, wie sie während ihres Lebens waren. Variationen erscheinen überwiegend
unter jenen Geistern, die ein gewaltsames Ende fanden, wobei sich viele Opfer von
Verbrechen wie Mord oder Vergewaltigung als geisterhafte Avatare der Gerechtigkeit
manifestieren. Es sollte zur Kenntnis genommen werden, dass Tode infolge von SCP-460 zu
weiteren Manifestationen führen.

Im Laufe der Zeit wird das Ektoplasma, aus dem die individuellen Manifestationen bestehen,
“verdunsten” und zurück in den Hauptkörper von SCP-460 aufsteigen. Dies kann einige
Tage bis mehrere Wochen dauern, abhängig von der Temperatur und allgemeinen
Feuchtigkeit des Areals. Sobald sich SCP-460 wieder bewegt, werden jegliche
verbleibenden Manifestationen umgehend verdunstet und der Kreislauf beginnt von neuem.
Sobald es wieder mobil wird, wird SCP-460 für einen unvorhersehbaren Zeitraum wandern,
wobei es keinem Muster oder Gewohnheiten folgt.

Entdeckt in ████ nahe Sibirien, wo Berichte über eine buchstäbliche “Geisterstadt” im
großen Stil in der Presse zu zirkulieren begannen. Die Anzahl ektoplasmischer
Manifestationen durch einen Langzeitaufenthalt von SCP-460 war überwältigend und
aufgrund der gewalttätigen Natur der nun unzufriedenen Geister war eine große
Militäroperation notwendig, um den Bereich zu sichern. Das überlebende Personal formt nun
die Mobile Task Force My-13, auch bekannt als “Ghostbusters”. SCP-460 wurde umgehend
als Keter-Klasse SCP klassifiziert, wobei jegliche Forschung in das Vorhersehen seiner
Bewegungen und das Vermeiden künftiger Vorfälle aufgeteilt wurde.
Anhang: Aufgrund des Resultats (oder dem Fehlen dessen) von Vorfällen 460-b und
460-c wurde das Objekt als Euclid reklassifiziert.


Observationsprotokoll 460-a

Alle relevanten Berichte von My-13 müssen wie folgt katalogisiert und formatiert werden:

Subjekt: Amy Glaskow, ehemals Hausfrau und dreifache Mutter.
Datum: ██.██.████
Todestag: █.█.████
Standort: ██████, Liverpool
Todesursache: Autounfall.
Beschreibung: Vergleich mit Aufzeichnungen vor dem Tod zeigten geringe Unterschiede
im Erscheinungsbild aufgrund der Manifestation. Subjekt kehrte zu ehemaligem Zuhause
zurück und versöhnte sich mit Ehemann und Kindern. Erster festgestellter Fall von
vorzeitiger Dematerialisierung, eine Woche bevor standardmäßiger Verdunstung.

Subjekt: Richard Bellington, ehemals Dockaufseher mit Verbindungen zum organisierten
Verbrechen.
Datum: █.█.████
Todestag: █.██.████
Standort: ██████, NJ, USA
Todesursache: Ertrunken
Beschreibung: Manifestation glich im Allgemeinen dem Subjekt, doch seine Kleidung
hatte sich von der früheren Arbeitskleidung zu einer altmodischen, schwarz-weißen
Gefängnisuniform verändert, komplett mit Kugel und Kette um den linken Knöchel. Subjekt
wurde beobachtet, wie es zur örtlichen Polizeistation ging und versuchte, eine
Zeugenaussage zu geben, um Anklage gegen einen örtlichen Gangsterboss zu erheben.
Die Untersuchung ist noch immer im Gange. Normal dematerialisiert.

Subjekt: Alexsandr Daskovich, ehemals Eigentümer einer örtlichen Bar.
Datum: █.██.████
Todestag: ██.██.████
Standort: ​████​, Russland
Todesursache: Gehirntrauma
Beschreibung: Manifestation glich einer ungeheuer starken Version des Subjekts, welche
extrem aggressives Verhalten demonstrierte. Beteiligt an einem Angriff auf die Eigentümer
seiner früheren Bar, was zu einem (1) sofortigen Tod aufgrund extremen Traumas führte.
Zwei (2) weitere Tode resultierten aus einem Feuer in der Bar, das das gesamte Gebäude
erfasste. Der Grund für das Feuer ist noch immer unbekannt. Dematerialisierte sich kurz
danach.

Subjekt: Kong Mu Shen, ehemals Polizeibeamter.
Datum: █.█.████
Todestag: █.█.████
Standort: █████ Provinz, China
Todesursache: Herzinfarkt
Beschreibung: Tod trat ein, als SCP-460 in dem Areal war. Subjekt versuchte die
Manifestation zu verstehen, was seine wahre Natur schnell offenbarte. Es folgte
Herzstillstand aufgrund von Stress. Subjekt manifestierte sich normal und nach anfänglicher
Verwirrung fuhr es damit fort, bis zu seiner Dematerialisierung als Polizeibeamter zu agieren.

Subjekt: Alex Grahl, ehemals ein notorischer Serienmörder.
Datum: ██.█.████
Todestag: ██.██.████ [Anmerkung, Tod trat sieben Jahre vor Manifestation ein.]
Standort: █████, Deutschland
Todesursache: Erschossen
Beschreibung: Keine Ähnlichkeit mit Subjekt vor seinem Tod. Ähnelte einer verdrehten,
verstörenden Interpretation eines nordischen Trolls. Manifestierte sich an Ort seines Todes,
einem Hotel, wo das Subjekt von der Polizei niedergeschossen wurde.Subjekt fuhr damit fort
zu morden und teilweise die Mehrzahl der Gäste und Belegschaft des Hotels zu
kannibalisieren. Kurz danach durch My-13 neutralisiert und dematerialisiert. Erster Fall einer
Manifestation eines Subjekts, das bereits lange tot war.

Subjekt: James Strather, ehemals ein bekanntes, spirituelles Medium.
Datum: █.█.████
Todestag: ██.█.████
Standort: ███████, GA, USA
Todesursache: [DATEN GELÖSCHT]
Beschreibung: Subjekt erschien sich unglaublich bestätigt fühlend, wobei seine erste
Handlung nach seiner Manifestation war, jeden seiner Kritiker über diesen Fakt zu
informieren. Dematerialisierte sich früh, das erste Beispiel lebender Wesen, die manifestierte
Geister auf der physischen Ebene beeinflussten.

Subjekt: Spot, ehemals ein zahmer Hund.
Datum: █.██.████
Todestag: Unbekannt
Standort: ███████, Irland
Todesursache: Unbekannt
Beschreibung: Subjekt schien die Manifestation eines Mischlingshundes nicht
verifizierbarer Abstammung zu sein, der ein kleines Halsband trug, welches den Namen
“Spot” graviert hatte. Bei Kontakt mit My-13 interagierte das Subjekt spielerisch mit
mehreren Mitgliedern der Task Force. Subjekt folgte My-13 während des gesamten
Zeitraums. Dematerialisierte sich zur Bestürzung von My-13 normal, welche ihre
Gesellschaft lieb gewonnen hatte.



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License