SCP-4514
Bewertung: +1+x

Vintage_Switchblade.jpg

SCP-4514

Objekt-Nr.: SCP-4514

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-4514 ist in einem Standard-Container der Klasse Sicher aufzubewahren. SCP-4514 darf nur mit Zustimmung des O5-Rates verwendet werden.

Beschreibung: SCP-4514 beschreibt ein handelsübliches Springmesser. SCP-4514's anomale Eigenschaften manifestieren sich, wenn es:

  • eine Person so verletzt, dass diese 40% ihres Blutes verliert
  • eine Person so verletzt, dass das Gehirn schwer beschädigt wird
  • eine Person so verletzt, dass das Herz schwer beschädigt wird
  • eine Person so verletzt, dass diese unfähig ist zu atmen

Es laufen Untersuchungen, um weitere Möglichkeiten zu finden, die anomalen Eigenschaften von SCP-4514 auszulösen.

Sollte eine Person durch SCP-4514 so verletzt werden, dass ihre anomalen Eigenschaften aktiviert werden, wird diese Person sterben.1

Entdeckung: Am 14.05.2130 wurde SCP-4514 nach einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei betrunkenen Personen geborgen. Der Streit führte dazu, dass mit SCP-4514 eine der beteiligten Personen getötet wurde. Das Personal der Foundation wurde alarmiert, nachdem die lokale Zeitung eine Geschichte über das Ereignis veröffentlicht hatte. Kurz darauf wurden sämtlichen Zeugen Amnesika verabreicht. Danach wurde eine Desinformationskampagne durchgeführt, um die Nachrichtenagentur zu diskreditieren.

Experimentprotokoll:

Experiment #: 1

Subjekt: D-3314, 36-jährige kaukasische Frau, gesund.

Prozedur: Das Subjekt soll mit SCP-4514 einen kleinen Schnitt (0,125 cm tief, 3 cm lang) in ihren Arm bekommen.

Ergebnis: Subjekt überlebte.

Experiment #: 2

Subjekt: D-3314, 36-jährige kaukasische Frau, gesund.

Prozedur: Das Subjekt soll sediert und mit SCP-4514 einen größeren Schnitt (1 cm tief, 10 cm lang) in ihr Bein gemacht werden. Anschließend soll die Wunde zusammengenäht werden.

Ergebnis: Subjekt überlebte.

Experiment #: 3

Subjekt: D-8833, 93-jähriger asiatischer Mann, gehemmte zerebrale Funktionen

Prozedur: Das Subjekt ist zu sedieren und dann mit SCP-4514 zu punktieren. Die Punktion soll das Gehirn treffen und so schnell wie möglich erfolgen.

Ergebnis: Subjekt starb.

Experiment #: 4

Subjekt: D-11424, 131-jährige kaukasische Frau, die an Muskelkrämpfen und Taubheitsgefühl aufgrund von Komplikationen infolge einer Halsoperation leidet.

Prozedur: Das Subjekt soll sediert werden und einen großen Schnitt (1 cm tief, 10 cm lang) über ihren Mittelabschnitt erhalten. Wenn das Subjekt noch am Leben ist, nachdem 50% des Blutes des Subjekts ihren Körper durch den Schnitt verlassen haben, ist die Wunde zusammenzunähen und eine ausreichende Menge Blut in das Subjekt zurückzuleiten.

Ergebnis: Subjekt starb nachdem 40% ihres Blutes den Körper verließ.

<Zusätzliche Tests wurden für eine Zusammenfassung gekürzt>

Experiment #: 47

Subjekt: Forscher George Haus, 132 Jahre alter kaukasischer Mann

Prozedur: Ein kleiner Teil von SCP-4514 ist zu entfernen und zu schmelzen. Es soll mit einem Standard 45er Geschoss fusioniert werden. Das Subjekt soll sediert und dann mit der Kugel in den Kopf geschossen werden.

Ergebnis: Subjekt starb.

Experiment #: 48

Subjekt: Forscherin Tanya Luvoi, 89-jährige kaukasische Frau

Prozedur: Das Subjekt soll sediert werden. Mit dem Griff von SCP-4514 ist Druck auf die Kehle des Probanden auszuüben, so dass dieser erstickt.

Ergebnis: Subjekt starb.

Experiment #: 49

Subjekt: Standortleiter Charles Panthe, 149 Jahre alter kaukasischer Mann

Prozedur: Das Subjekt ist zu sedieren und dann mit SCP-4514 zu punktieren. Die Punktion soll mit einem mechanischen Arm durchgeführt werden.

Ergebnis: Subjekt starb.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License