SCP-444
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-444

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Instanzen von SCP-444, welche sich nicht in Gewahrsam der Foundation befinden, sind zu isolieren oder mit großer Sorgfalt zu zerstören. In der Obhut der Foundation befindliche Instanzen von SCP-444 müssen unter Einhaltung der Protokolle für gefährliche Aufzeichnungen gehalten werden. Übersetzern sind nicht mehr als 12 Stunden Zugang pro Woche zu gewähren, und sie müssen sich jede Woche linguistischen und psychologischen Untersuchungen unterziehen. Von SCP-444 kompromitierte Individuen sind zu isolieren und von lautlichen Äußerungen abzuhalten. Sollten sie nicht für Testprotokolle benötigt werden, sind sie zu terminieren. Die Schnelle Eingreif-Task-Force Omikron-11, auch bekannt als "Burke's Boys" soll wo immer möglich dafür eingesetzt werden, da deren Mitglieder alle taub sind.

Beschreibung: SCP-444 ist ein memetischer Virus, welcher sich durch Sprache verbreitet. SCP-444 zeigt sich in Form einer validen und kohärenten, wenn auch begrenzten Sprache. Individuen, die SCP-444 ausgesetzt werden, nehmen es in sich auf und verlieren gleichzeitig die Fähigkeit, andere Sprachen zu lernen, obwohl ihnen die Fähigkeit erhalten bleibt, bereits erlernte Sprachen zu verstehen. Schriftproben von SCP-444 bedürfen langfristigen Kontakts, aber verbale Äußerungen entfalten ihre Wirkung nach nur ein paar Sätzen. Die Mechanismus für diese Wandlung ist noch immer unbekannt.

In geschriebener Form besitzt SCP-444 ein einzigartiges Alphabet aus geometrischen Formen, die in einem von der Mitte ausgestrahlten Muster gelesen werden.

Systematische Untersuchungen von SCP-444, vornehmlich die Experimente 444-7, 444-13 und 444-17, zeigten, dass es nicht in der Lage ist, mehrere Konzepte auszudrücken, wie zum Beispiel:

  • Empörung
  • Hass
  • Zorn
  • [ZENSIERT]

Des Weiteren scheint das Fehlen dieser Fähigkeit, diese Konzepte auszudrücken, über eine längere Zeitspanne zu einer Veränderung des menschlichen Verhaltens zu führen. Mit SCP-444 infizierte Subjekte werden sanftmütiger und gefügsamer, und befassen sich mehr mit Fortpflanzung und Kinderbetreuung. Nochmalige Überprüfungen der Daten von Experiment 444-17, gesammelt von MRTs, Live-Elektrodenuntersuchungen und sezierten, infizierten Gehirnen, bestätigen, dass SCP-444 die menschliche Gehirnstruktur maßgeblich verändert, indem es in einem chemischen Prozess [ZENSIERT] vom Gehirn abtrennt. Das, und nicht das reduzierte Vokabular, wird als Grund für die veränderte Geisteshaltung der Infizierten angegeben.

Derzeit liegt das Hauptaugenmerk der Foundation-Forschung bezüglich SCP-444 darauf, die Quelle zu isolieren. SCP-444 ist als feindselige, invasive Waffe zu betrachten. Seit 19██ wurden █0 Fälle des Auftretens von SCP-444 aufgezeichnet, üblicherweise bei Wanderarbeitern oder der Unterschicht in städtischen Notstandsgebieten.

Versuchsprotokoll 444-7.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License