SCP-4354
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-4354


3/4354 LEVEL 3/4354

CLASSIFIED

classified-lv3.png

Objekt-Nr.: SCP-4354

Klassifizierung: Euclid


Sicherheitsmaßnahmen: Foundation-Webcrawler haben nach SCP-4354-Instanzen zu suchen und diese zu entfernen. Alle Personen, die von SCP-4354-Instanzen betroffen sind, sind unter dem Vorwand zu suchen und festzunehmen, sich aufgrund eines Produktionsfehlers in der von SCP-4354-A verwendeten Tinte einer sofortigen Tattooentfernungstherapie unterziehen zu müssen. Aufgegriffene Personen sind bis zum Abschluss des Superbia-Ereignis in einer Standard-Humanoiden-Eindämmungszelle einzuschließen, danach sind sie zu amnesizieren und freizulassen.

SCP-4354-A ist derzeit nicht eingedämmt, es sollen jedoch Berichte über Aktivitäten untersucht werden, die dem Verhalten von SCP-4354-A entsprechen.

Beschreibung: SCP-4354 ist die Sammelbezeichnung für eine Reihe von anomalen Tätowierungen, die derzeit auf dem Körper von vierzehn eingesperrten Subjekten und einer noch unbekannten Zahl, noch nicht eingedämmter sind. Zwei Monate nach der Akquisition durch eine Person entwickeln SCP-4354-Instanzen die Fähigkeit, ihre Form zu ändern und sich durch Hautzellen zu bewegen. Die spezifische Art und Weise, wie sich diese Fähigkeiten manifestieren, ist für alle Fälle einzigartig und hängt vom Thema des Tattoos ab.

3 Monate nachdem ein Subjekt mit einer Instanz von SCP-4354 tätowiert wurde, wird es einem Superbia-Ereignis unterzogen. Ein Superbia-Ereignis ist die vollständige Verwandlung des betroffenen Fleisches in das Ebenbild der jeweiligen SCP-4354-Instanz, die sich selbst aus dem Körper des Subjekts vertreibt und typischerweise große Ausbrüche hinterlässt. Es gab jedoch auch einzigartige Superbia-Ereignisse, die dieser Beschreibung nur teilweise oder gar nicht entsprechen.

Entdeckung: Am 21.07.2018 erschienen auf der Social-Media-Plattform Twitter Videos, die die anomalen Auswirkungen von SCP-4354-Instanzen zeigen. Es wurde sofort eine Desinformationskampagne eingeleitet und die ersten Eindämmungsmaßnahmen wurden entwickelt und durchgeführt, konnten jedoch die anfängliche Verbreitung von Informationen über SCP-4354 nicht verhindern. Dies führte zu einem Anstieg der Popularität von SCP-4354-A und der Schaffung einer beträchtlichen Anzahl von SCP-4354-Instanzen.

Während des Verhörs berichten alle Probanden einstimmig, dass sie ihre Instanz in einem Tattoo-Studio namens "Pride Parlour" in Berlin erworben haben. Das Geschäft war zuvor im Besitz von SCP-4354-A, einer Person unbekannter Identität, die laut den befragten Subjekten für die Erstellung aller SCP-4354-Instanzen verantwortlich war. Als die Truppen der Foundation an der Adresse eintrafen, war das Gebäude leer und SCP-4354-A konnte nicht gefunden werden. Obwohl alle verhörten Subjekte SCP-4354-A angeblich von Angesicht zu Angesicht trafen und bei vollem Bewusstsein waren, während sie ihre Instanz erhielten, konnte keiner von ihnen Details zu SCP-4354-A angeben, außer dass sie wiederholt auf dessen geschickten Umgang mit der Tattoo-Pistole bestanden und auf ein angenehmes Aussehen.

Anhang SCP-4354.1: Übersicht über SCP-4354-Instanzen, die sich derzeit in Eindämmung befinden:

Unten ist eine Tabelle mit einer Auswahl von Beispielen für SCP-4354-Instanzen, die sich derzeit in der Eindämmung befinden.

SCP-4354-1
Bild und Beschreibung butterfly.jpg 3 bunte Schmetterlinge verteilen sich über den Arm des Subjekts. Sie wirken animiert und bewegen sich quer über den Arm, fliegen gelegentlich umeinander herum, ähnlich einem Balzverhalten.
Superbia-Ereignis Innerhalb von 2 Tagen schälten sich die abgebildeten Schmetterlinge aus der Haut der Subjekts und hinterließen offene Wunden.
Nach Superbia-Ereignis Wunden dem Subjekt wurden ohne Komplikationen behandelt. Die Schmetterlinge zeigen keine Anzeichen einer anomalen Aktivität.
Weitere Handlungen Dem Adoptionsantrag von Forscherin Zyn Kiryu wurde stattgegeben. Dem Subjekt wurde Amnesika verabreicht und sie wurde entlassen.

SCP-4354-3
Bild und Beschreibung moebius.jpg Eine schwarze Linie, die sich um das Handgelenk des Subjekts windet und auf der Unterseite eine Lemniskate bildet. Es ist animiert, als würde es sich um den Arm bewegen und seinen Weg verfolgen.
Superbia-Ereignis Während die Lemniskate ein zweidimensionales Tattoo blieb, verwandelte sich die schwarze Linie in eine schwarze Schnur und löste sich von einer Seite des Symbols.
Nach Superbia-Ereignis Das Ziehen an der Schnur erzeugt eine scheinbar unendliche Menge davon. Es besteht aus Tätowierfarbe, behält aber durch anomale Mittel Form und Konsistenz.
Weitere Handlungen Die Verwendung der Schnur als Ressource wurde abgelehnt, da sie sich in Wasser auflöst und bei Berührung Tintenflecken hinterlässt. Stattdessen wurde beschlossen, die Instanz zu neutralisieren, indem sie vollständig in Wasser aufgelöst wurde, sodass nur die nicht anomale Tätowierung der Lemniskate übrig blieb. Die Person wurde amnesiziert und entlassen.

SCP-4354-7
Bild und Beschreibung snake.jpg Eine grüne Schlange am Arm des Subjekts. Es bewegt sich wie auf einem Ast und versucht, Gegenstände zu beißen, die seiner Oberfläche nahe kommen.
Superbia-Ereignis Das Superbia-Ereignis verwandelte das Tattoo verfahrenstechnisch in eine lebendige Eastern Green Mamba, die am Kopf begann und an der Schwanzspitze endete, woraufhin es auf den Boden fiel und in eine Ecke des Raums floh.
Nach Superbia-Ereignis Der daraus resultierende Fleisch- und Hautverlust am Arm des Subjekts führte zu starken Blutungen, die erfolgreich behandelt wurden.
Weitere Handlungen Das Subjekt ist einzudämmen, bis eine vollständige Rehabilitation von Wunde und Blutverlust erreicht ist. Das Tier wurde anonym an einen örtlichen Zoo gespendet.

SCP-4354-9
Bild und Beschreibung heart.jpg Ein menschliches Herz auf der Brust des Subjekts. Es scheint im Rhythmus des tatsächlichen Herzens desSubjekts zu schlagen und seinen Rhythmus entsprechend seiner Herzfrequenz zu ändern.
Superbia-Ereignis Ein funktionierendes menschliches Herz wurde aus der Haut des Subjekts herausgeschleudert, wobei keine Fleischwunde entstand und das Tattoo intakt blieb.
Nach Superbia-Ereignis Unmittelbar nach Abschluss des Superbia-Ereignis brach die Person ohne Herzaktivität zusammen. Bei der ärztlichen Untersuchung kurz darauf erlangte er wieder volles Bewusstsein und normale Herztätigkeit. Seitdem wiederholt sich das Superbia-Ereignis etwa alle drei Wochen.
Weitere Handlungen Das Subjekt muss ein ganzes Jahr lang eingedämmt werden, bis ein Superbia-Ereignis ausbleibt, woraufhin es für neutral erklärt, Amnestika verabreicht und freigelassen wird. Die produzierten Menschenherzen sind bei Bedarf vor Ort zu verwenden und ansonsten anonym an umliegende Krankenhäuser gespendet werden.

SCP-4354-10
Bild und Beschreibung daughters.jpg Eine vereinfachte Zeichnung der Töchter des Subjekts, die beide sechs Jahre zuvor bei einem Brand gestorben waren. Sie verbringen mehrere Stunden am Tag damit, miteinander herumzulaufen oder miteinander zu spielen und sich sonst hinzulegen. Wenn ihre Namen aufgerufen werden, sehen sie sich verwirrt um.
Superbia-Ereignis Über zwei Tage wanderte das Fettgewebe im Körper das Subjekt zu der Stelle, wo es einen wachsenden Klumpen bildete. Kurz nachdem die Person aufgrund extremer Unterernährung in die medizinische Abteilung des Standorts gebracht worden war, platzte der Klumpen, wobei eine große Menge Flüssigkeit und zwei lebende menschliche Neugeborene ausgestoßen wurden, die durch eine Nabelschnur mit dem Arm der Person verbunden waren.
Nach Superbia-Ereignis Die Versuchsperson wurde kontinuierlich mit kalorienreichen Lösungen gefüttert. Die Neugeborenen wuchsen und alterten unterschiedlich schnell und erreichten innerhalb eines Monats das Alter ihres ursprünglichen Todes. Sie blieben während dieser Zeit in einem komaähnlichen Zustand. Als der Endpunkt erreicht war, erlangten sie ihr volles Bewusstsein sowie die Erinnerungen und Persönlichkeiten der verstorbenen Töchter des Subjekts, so ihre Worte.
Weitere Handlungen Da beide Kinder anatomisch, psychologisch und genetisch nicht-anomal getestet wurden, wurden sowohl sie als auch die Person amnesiziert und entlassen.

[DATEN GELÖSCHT]
Bild und Beschreibung jesus.jpg ██████████[DATEN GELÖSCHT]██ ████ ██ ███ ████ ███████
Superbia-Ereignis ██████ ███ ██
██████ ███ ██[DATEN GELÖSCHT]██████ ███ ██
██████ ███ ██
Nach Superbia-Ereignis ██████ ███ ██
██████ ███ ██[DATEN GELÖSCHT]██████ ███ ██
██████ ███ ██
Weitere Handlungen ██████ ███ ██
██████ ███ ██[DATEN GELÖSCHT]██████ ███ ██
██████ ███ ██
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License