SCP-433
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-433

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Zu jeder Zeit ist lediglich die Existenz einer einzigen Kopie der Anleitung zur Durchführung von SCP-433 erlaubt. Genauso darf das komplette Verfahren nie als elektronisches Dokument existieren, um das Risiko eines Eindämmungsbruchs zu reduzieren. Dr. Severe und Dr. ███ haben jeweils eine Hälfte des Dokuments SCP-433-001 gelesen. Die beiden dürfen die versiegelten Informationen ohne Genehmigung durch die O5 weder teilen, noch beschreiben, auch nicht einander.

Sollte es passieren, dass Informationen bezüglich der notwendigen Prozeduren für SCP-433 veröffentlicht werden, ist unverzüglich eine Desinformationskampagne zu unternehmen. Genauso müssen alle Einrichtungen, die die Möglichkeit besitzen, Plutonium-238 zu produzieren, genauestens auf Diebstähle oder erhöhte Produktion überwacht werden.

Sämtliche Untersuchungen müssen in einer versiegelten Kammer mit Massivstahl- oder Betonwänden durchgeführt werden. Die Wände sollten sich mindestens 13 Meter vom Zentrum des Rituals entfernt befinden. Jedwedes Personal, das sich nach Beendigung des Rituals in der Testkammer befindet, muss für zwei (2) Wochen unter Quarantäne gestellt werden. Alle transferierten Organismen sind ebenfalls unter Quarantäne zu stellen und zu untersuchen.

Siehe Anhang 433-001.

Beschreibung: SCP-433 ist ein Ritual, welches in Dokument SCP-433-001 beschrieben ist. Wenn durchgeführt, führt das Ritual zu einem umfassenden Austausch sämtlicher Materie in einem Umkreis von 11 Metern um das Zentrum des Rituals. Sämtliche Menschen, Gegenstände und Terrain und sogar Gase werden offenbar sämtlich entfernt und durch Materie unbekannten Ursprungs ersetzt. Siehe Testbericht 433-031 für Details zu diesem Materieaustausch.

Dokument SCP-433-001 ist innerhalb eines großen Folianten verwahrt, welcher in [ZENSIERT], Russland gefunden wurde. Der Foliant scheint ein Zauberbuch voller Rituale zu sein, welche alle in lateinischer Sprache verfasst wurden. Das Zauberbuch wurde neben einem kreisrunden Krater von 22 Metern Durchmesser gefunden; Dokument SCP-433-001 war aufgeschlagen. Wegen der seltsamen Umstände, die dessen Entdeckung begleiten, ließ die Foundation das Zauberbuch konfiszieren und den Krater auffüllen.

Alle Rituale, die in dem Zauberbuch beschrieben sind, wurden getestet; doch nur SCP-433 führte zu irgendeinem Ergebnis. Festzuhalten ist, dass die Mehrheit der im Zauberbuch beschriebenen Rituale eines oder mehrere unbekannte Symbole enthielte, welche bis heute nicht übersetzt werden konnten; SCP-433 war eines von nur drei Ritualen, bei denen das nicht so war. Das Zauberbuch selbst wurde auf normalem Papier gedruckt und ist in Leder eingebunden. Es weist keine anomalen Eigenschaften auf.

Einige der Materialien, welche für SCP-433 benötigt werden, beinhalten:

  • Drei menschliche Schädel
  • Zinn
  • Kaliumnitrat
  • Eis
  • Eine Rolle Kupferdraht
  • Plutonium-2381

Unten befindet sich der übersetzte Text, der sich oben auf dem Dokument SCP-433-001 befindet und SCP-433 beschreibt.

Falls sich die Notwendigkeit ergibt, zu fliehen, und du dich von [unbekannte Symbole] ausgelaugt wiederfindest, verzweifle nicht. Der Tanz von [unbekannte Symbole] wird dich in Sicherheit geleiten. Sei gewarnt: Sogar das [unbekannte Symbole] können den Tanz von [unbekannte Symbole] durchführen. Lasst sie nicht in unser Haus.

Anhang 433-001: Wegen der Ergebnisse von Test 433-008 und auf Beschluss von O5-█, O5-██, und Dr. ██████, wurden alle Untersuchungen von SCP-433 auf unbestimmte Zeit vertagt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License