SCP-416
Loudspeaker_big.png
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-416

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Aufgrund seiner unnormalen topographischen Struktur und der Gefahr, die es für Zivilisten darstellt, ist es essenziell, dass SCP-416 von der Öffentlichkeit abgeschieden ist. Obwohl die wahren Grenzen von SCP-416 bisher noch nicht exakt kartiert werden konnten, schränkte das SCP Overwatch, in Kooperation mit der ████████-Regierung, die Fußwege ein und richtete eine Flugverbotszone innerhalb von fünf (5) Kilometern um die vom ursprünglichen Beobachtungsteam vermessenen Grenzen ein.

Beschreibung: SCP-416 ist ein längliches Waldgebiet, welches in den █████████ █████████ im nördlichen ████████, ██████ ███████ gelegen ist. Obwohl seine wahren Grenzen unbekannt sind (und sich wohl konstant im Wandel befinden), liegt das "Zentrum" Schätzungen zufolge bei ██°██ N, ██°███ W. Es weist bemerkenswerte räumliche Anomalien auf, die auffälligste davon ist, dass SCP-416, wenn einmal betreten, nicht mehr zu Fuß verlassen werden kann; das einzige Personal, das aus dem Gebiet innerhalb von SCP-416 entkommen konnte, wurde von einem Luftaufklärungsteam herausgebracht. Obwohl SCP-416 von der Luft aus identisch mit den umliegenden Nadelwäldern zu sein scheint, weist es ein irreführendes Spektrum pflanzlichen Lebens auf; unterschiedliche Arten, wie Josua-Palmlilien (Yucca brevifolia), Affenbrotbäume (Adansonia grandidieri), Wollemien (Wollemia nobilis), und Manchinelbäume (Hippomane mancinella) wurden bereits entdeckt. Es wurde noch keine Erklärung dafür angeboten, wie diese Arten hierhergelangten und sich verbreiteten. Alle Beobachtungen deuten darauf hin, dass SCP-416 bar jedweder Art von Tieren, Pilzen und Insekten ist. Innerhalb von SCP-416 stationiertes Personal berichtet, dass das gesamte Gebiet kontinuierlich mit Nebel überzogen ist, obwohl Satelliten das Gegenteil bescheinigen.

Forschungsaufzeichnungen: Am ██.██.████ meldeten lokale geographische Messungen ein plötzliches seismisches Ereignis, ausgehend von einem Gebiet, das als SCP-416 bekannt ist. Die Foundation war im Alarmzustand, nachdem die Messungen anormale topologische Eigenschaften feststellten. D-Klasse-Personal wurde mit GPS-Suchern ausgestattet und damit beauftragt, das gesamte Gebiet von SCP-416 abzugehen; obwohl die Subjekte berichteten, sich mit gleichbleibender Geschwindigkeit fortbewegt zu haben, verlagsamte sich ihre Bewegungsgeschwindigkeit im Vergleich zum Bereich außerhalb von SCP-416 dramatisch, je weiter die Subjekte vordrangen. Das abgestellte Personal konnte das Epizentrum des seismischen Ereignisses nicht erreichen. Die Subjekte bemerkten kein Indiz für Rückverfolgung ihrerseits; es scheint, dass SCP-416 für Beobachter, die sich innerhalb befinden, eine unendliche Fläche besitzt. Bei dem D-Klasse-Personal, welches gezwungen ist, dauerhafte Aufenthalte innerhalb von SCP-416 zu ertragen, hat sich ein großes Spektrum an psychischen Instabilitäten entwickelt, das sich von Depressionen und posttraumatischen Belastungssyndromen bis zu Katatonie, Halluzinationen und Psychosen erstreckt.

Topologische Analysen: Ein Team von Physikern, das für die Analysierung der mit diesem SCP verbundenen topographischen Anomalien eingesetzt worden war, folgerte, dass es sich dabei um einen dreidimensionalen Schnittpunkt einer sechsdimensionalen Calabi-Yau-Mannigfaltigkeit mit der Oberfläche der Erde handle. Es werden immer noch Forschungen darüber durchgeführt, welche Kraft diesen Schnittpunkt aufrechterhält, obwohl heftig darüber spekuliert wird, dass dies mit dem Objekt oder den Objekten im Zentrum von SCP-416 zusammenhängt.

Anhang 04-5: SCP-416 wird als Lagerort für mehrere transportierfähige SCPs der Klassen "Sicher" und "Euclid" angedacht, im Besonderen [DATEN GELÖSCHT].



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License