SCP-4103
Bewertung: 0+x

Friedrich_Overbeck_-_Praying_Monk.jpg

Magi, gemacht von Empeoror Valentinian, dabei SCP-4103 zu erschaffen

Objekt-Nr.: SCP-4103

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: Alle Radio- oder Fernsehsender, die während der aktiven Periode von SCP-4103 Weihnachtsmusik abspielen, sind durch automatisierte memetische Detektoren auf Instanzen von SCP-4103 zu überprüfen. Alle infizierten Audioaufnahmen sind sicherzustellen und im Schließfach Nr. 24 in Standort-03 aufzubewahren.

Besonders ist auf Radiosendungen aus christlich-religiösen Institutionen zu achten.

Aufgrund der weitverbreiteten Wirkung und der undeutlichen Symptome von SCP-4103 in der Populärkultur sind alle Beschwerden1 durch die Verbreitung der Andeutung abzulenken, dass SCP-4103 nur aufgrund der sozialen und psychologischen Aspekte des Feiertags existiert.

Abweichende Versionen von Weihnachtsfeiern sollen heimlich entmutigt und die Feiernden amnestisiert werden.

Beschreibung: SCP-4103 ist ein parasitäres kulturelles Mem, das akustisch durch den Vektor der Weihnachtsmusik übertragen wird.

Der Haupteffekt von SCP-4103 ist die unbewusste Anhäufung von Festlichkeiten und Ritualen anderer Feiertage zu Weihnachten. Die Ausübung von Feierlichkeiten, die von einem mit SCP-4103 infizierten Individuum beobachtet werden, verschmelzen mit denen des Weihnachtsfestes, wodurch der Brauch des ursprünglichen Feiertags für die Wahrnehmung eines infizierten Individuums außer Kraft gesetzt wird. Der Zeitrahmen der Aktivität von SCP-4103 erhöht sich mit der Anzahl der betroffenen Feiertage.

Das Hauptsymptom für das Mem liegt in den subtilen, unaufdringlichen Verhaltensänderungen, die mit der "Ferienzeit" verbunden sind. Die abstrakte Vorstellung von „Weihnachtsstimmung“ oder „Urlaubsgefühlen“, die beim Hören von mit SCP-4103 infizierter Musik wahrgenommen wird, ist ein wichtiges Erkennungsmerkmal für die Übertragung des Mems.

Rituale an Feiertagen, die kulturell nicht mit der bestehenden Festtagsdoktrin übereinstimmen, werden nicht berücksichtigt. Mit zunehmender Anzahl unterschiedlicher Traditionen, die in SCP-4103 subsumiert werden, nimmt jedoch auch die Anzahl der kulturellen Überschneidungen zu, wodurch eine größere Anzahl von Feiertagen integriert werden kann.

Die allmähliche Konsequenz von SCP-4103 führt im Laufe der Zeit dazu, dass Weihnachten natürlich den betroffenen Feiertagen vorgezogen wird. Dies führt auch zu unterschiedlichen Interpretationen des Festes auf der ganzen Welt, als Folge der Anhäufung verschiedener Feiertage in einer bestimmten Region.

Während die Debatte noch andauert, stellen einige memetische Wissenschaftler eine Korrelation zwischen dem konsumierenden Charakter von SCP-4103 und der Konsumkultur des modernen Weihnachtsfestes fest. Eine Vielzahl von Beweisen deutet jedoch darauf hin, dass das "konsumierende" Motiv möglicherweise lediglich ein Merkmal ist, das durch Absorption in den Feiertag integriert wurde und nicht ein angeborenes Merkmal des Mems.

eliot-lg.jpg

Katholischer Missionar, der 1659 SCP-4103 an amerikanische Ureinwohner überträgt

Im Folgenden sind die spezifischen Mechanismen aufgeführt, mit denen SCP-4103 arbeitet:

1. SCP-4103 kann nur durch Musik transportiert werden, die das Thema "Feiertage" enthält - dies schließt sogar die vorübergehende Erwähnung des Feiertags in einem Lied oder Gesang ein.

2. Wenn der Zeitrahmen für die SCP-4103-Aktivität endet, werden Personen, die mit SCP-4103 infiziert waren, nicht länger infiziert sein, jedoch weiterhin an die Übertragung der Tradition glauben, die während der infizierten Periode stattgefunden hat.

3. SCP-4103 beginnt seine aktive Phase etwa zwei Monate vor und nach Beginn der regionalen Weihnachtsfeier. Für Orte, die nicht auf der Erde liegen2, wird SCP-4103 in Verbindung mit den SCP-4103-Instanzen in der Vatikanstadt aktiviert. Wenn die Betriebsperiode von SCP-4103 beginnt, werden um Gotteshäuser herum spontan zufällige Instanzen entstehen.

Es wird vermutet, dass SCP-4103 im Auftrag des römischen Kaisers Valentinian I. zusammen mit seinen anderen anomalen Versuchen zur Wiedervereinigung des Römischen Reiches nach dessen Spaltung im Jahr 285 n.Chr. geschaffen wurde. Der hypothetische Zweck bestand darin, das Reich unter einem Ideal zu vereinen. Erzbischof Crescentius von Jesi kooptierte das Mem später im Jahr 1278 n. Chr. unter der Leitung des Kirchenstaates für religiöse Zwecke.

Historisch gesehen wurde SCP-4103 von verschiedenen christlichen Gruppen als Waffe genutzt, um die Rate der religiösen Bekehrungen zu erhöhen. Der Konsum und die anschließende memetische Übernahme der lokalen Traditionen erleichterte die Übernahme fremder, üblicherweise christlicher Praktiken.

Es gibt Hinweise darauf, dass mehrere Kulturen aufgrund der Auswirkungen von SCP-4103 weitreichende religiöse Veränderungen erfahren haben, darunter die der Hallstatt-Kelten, der indigenen Ureinwohner Amerikas, der indogermanischen Balten und der Melanesier. Eine Umkehrung dieser kulturellen Zerstörung ist derzeit im Gange. Weitere Informationen zur Negierung des historischen Vorrangs von SCP-4103 finden Sie unter Projekt GANYMEDE.

Nachfolgend ist ein Beispiel für die Auswirkungen von SCP-4103 und die Häufung von Feiertagstraditionen aufgeführt.

Von SCP-4103 betroffen Festtage Motiv an Weihnachten aufgenommen
Julfest „Zwölf Tage“
Heilige Drei Könige Stammbaum
Araw ng Kagitingan - Tag der Tapferkeit Kerzenlicht
Wuwuchim-Zeremonie Sternsinger
Krasnaya Gorka Kränze und Mistelzweig
Imbolc und Samhain Sankt Nikolaus
████████████3 Erinnerung an die Geburt einer Heiligen Figur
⌬ ⤘♾ ⎌ ⎳Ȿ ^ ꜠ ꜡ ỻ '4 Ansteckender Wahnsinn5
Venite Celebramus Infernum Massensterben

Für die vollständige Liste der betroffenen Feiertage wenden Sie sich bitte an Standort-03.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License