SCP-408
Bewertung: +1+x

SCP-408.jpg

SCP-408 während des Tarnvorgangs.

Objekt-Nr.: SCP-408

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: Der Maschengitterkäfig muss von zwei Mitarbeitern der Stufe 2 mit Werdegängen in Biologie oder Lepidopterologie ordnungsgemäß gewartet werden. Eine ausreichende Feuchtigkeit muss gewährleistet sein und ist einmal pro Tag aufzuzeichnen. Von dieser Aufzeichnung wird ein Backup zu Standort-17 geschickt. 200 Näpfe, gefüllt mit einer wässrigen Zuckerlösung, sind bereitzustellen und einmal pro Woche aufzufüllen.

Beschreibung: SCP-408 ist ein Schwarm von Lepidoptera, welche ohne Tarnung das Aussehen von Zebrafaltern besitzen. SCP-408 agiert zu jeder Zeit als eine einzige Entität, was auf eine Form der Schwarmbewusstseinskommunikation innerhalb des Schwarms zurückgeführt wird. Wenn es nicht aktiv ist, nimmt SCP-408 die Farbe, das Muster und sogar die Textur seiner unmittelbaren Umgebung an, wodurch es praktisch unsichtbar wird. Wird es bedroht, besteht die Verteidigungsstrategie von SCP-408 Beobachtungen zufolge darin, das Aussehen einer Reihe bedrohlicher Kreaturen anzunehmen. Dazu zählen unter anderem ein Löwenrudel, ein Tyrannosaurus Rex und insbesondere SCP-682 (siehe Vofallslog 682-C).

SCP-408 ist zur Kommunikation und zum logischen Denken fähig und benutzt seine Fähigkeit um mit seiner Farbe Wörter und Sätze zu bilden, mit denen es Forschern antwortet. Auf SCP-408 angewandte IQ-Tests ergaben einen etwas überdurchschnittlichen IQ von 109. Wurden aber Teile des Schwarmes isoliert, wurden Berichten zufolge geringere Punktzahlen erreicht, woraus gefolgert wurde dass SCP-408 seine kognitive Fähigkeit auf den gesamten Schwarm aufteilt. Seit dem ██-██-████ zieht SCP-408 es vor, mit seiner SCP-Nummer angesprochen zu werden.

SCP-408 wurde in ██████, Brasilien entdeckt, nachdem Einwohner und Holzfällermannschaften berichteten, dass ihre Karten im Bezug auf die Größe des Regenwalds gelegentlich fehlerhaft waren. Nachdem Berichte über die Sichtungen von mehreren Tieren aufkamen, die nicht im brasilianischen Regenwald vorkommen und von einigen die nicht mal auf der Erde heimisch sind, begannen Foundation-Agenten eine Untersuchung, die in der Entdeckung von SCP-408 mündete. Nachdem sie merkten dass es intelligent war, kommunizierte Dr. ███████, welcher die Feldagenten begleitet hatte, mit SCP-408 und überzeugte es davon ihn zu Standort-17 zu begleiten, wo sein momentanes Habitat liegt.

Nachtrag 408-A: Bezüglich SCP-408’s Wissen zu SCP-682 ist im Moment eine Untersuchung im Gange um das Informationsleck ausfindig zu machen.

Vorfall 408-A: Aufgrund des Versagens des vorgesehenen Personals SCP-408’s Näpfe ordnungsgemäß aufzufüllen, begann der Schwarm selbst nach Nahrung zu suchen. SCP-408 brachte einen Vorbeigehenden durch die Verwandlung in mehrere Mitarbeiter der Stufe 1 dazu den Käfig zu öffnen, woraufhin es in die Standort-17-Einrichtung flüchtete. Im den ganzen Tag über meldete Standort-17-Personal eine alarmierende Menge an ungewöhnlichen Ereignissen, die von farbewechselnden Wänden bis zu dutzenden auf dem Gang herumlaufenden Versionen von SCP-529 reichten. Standort-17 wurde abgeriegelt und Stufe-Delta-Alarm ausgelöst als es den Anschein hatte als ob 90% der Eindämmungseinheiten aufgebrochen wurden waren. Dr. Kondraki, leitender Forscher für SCP-408, war an diesem Tag wegen eines Auftrags abwesend und erst bei seiner Rückkehr konnte die Illusion durchschaut und SCP-408 unverzüglich in seinen Käfig zurückgebracht werden. Es waren nur kleine Schäden entstanden, außer im Personalpausenraum in dem für die folgende Woche keine ordnungsgemäßen Süßstoffe vorhanden waren.

Anmerkung: Es mag nur Zuckerwasser sein, aber ohne ist 408 zum Schabernack geneigt, wie wir gestern klar sehen konnten. Zum Glück agiert es nicht in böswilliger Absicht aber denkt an die anderen wenn ihr das nächste Mal eure Eindämmungspflichten vernachlässigt. Denkt auch an euch, da ich die Nutzung von Sweet-n-Low für meinen morgendlichen Kaffee nicht lange toleriere. -Dr. Kondraki

Nachtrag 408-B: Kürzlich erfolgte Feldtests haben gezeigt, dass SCP-408 auf Befehl für eine effektive Form der aktiven Unsichtbarkeit benutzt werden kann. SCP-408 war fähig fünf Mitarbeiter der Stufe 2 zu verbergen und sie in der ganzen Einrichtung unbemerkt zu lassen. Tests haben gezeigt, dass die Verschleierung eine Effizienz von 99,997% besitzt und bis zu fünf Stunden ohne Pause und Erholung aufrecht erhalten werden kann. Die Bewilligung für die Option SCP-408 für verdeckte Operationen an MTFs zu verleihen steht noch aus.

Nachtrag 408-C: Während des Vorfall 239-B - Clef-Kondraki|Vorfalls 239-B - Clef-Kondraki, in den SCP-408 stark involviert war, verschwanden im Nachhinein mehrere Leichen die von Dr. Clef hinterlassen worden waren. Überwachungsaufnahmen zeigen, dass sich der gesamte Schwarm zu bestimmten Zeiten auf einem Körper niederließ um dann keine Spur der Leiche zurückzulassen. Nachfolgende Tests, die eine proportionale Zunahme des IQs, allerdings auch mangelnde Kooperation bei Fragen dazu aufgezeigt haben, brachten keine Erkenntnisse zu dieser Angelegenheit ein.

Interviewlog 408-c

Intervieführer: Dr. ████ Saghai Interviewt SCP-408

//Dr. Saghea sitzt im Käfig, während SCP-408 über einem großen mit Zuckerwasser gefüllten Futtertrog schwebt.

Dr. ████ Saghai: Ich fange an mit der Frage wie die Erholung läuft. Du scheinst nach der SCP-531-D-Terminierung einen ziemlich große Teil deiner Masse verloren zu haben.

<SCP-408 antwortet indem es uniform ein Wort nach dem anderen anzeigt.>

SCP-408: KONDRAKI… WO?

Dr. ████ Saghai: Ich bin seine Vertretung für dieses Interview, er ist noch dabei sich an seine neue Beförderung zu gewöhnen. Eine Menge Papierkram hab ich mir sagen lassen.

<Einen Moment lang passiert nichts>

SCP-408: ICH…GUT…ERHOLE…GUT…FUTTER…GUT

Dr. ████ Saghai: Wie genau regenerierst du deine Anzahl?

SCP-408: …KOMPL

<Noch eine Pause>

Dr. ████ Saghai: War es Dr. Kondraki, der dir das Sprechen beigebracht hat?

SCP-408: JA…LEHRTE…EINE…MENGE

Dr. ████ Saghai: Er brachte es dir bei, aber wie kommunizierst du mit ihm?

SCP-408: …WEIß…WORT…NICHT…VERLOREN…IM…ALL

Dr. ████ Saghai: Du hast den Teil verloren der es wusste?

SCP-408: JA…ICH…VERGESSE…BIS…ZUR…RÜCKKEHR

Dr. ████ Saghai: Dann zur nächsten Frage. Was ist mit dir und SCP-091-ARC während des Vorfalls vor ein paar Monaten passiert?

SCP-408: SCHÖNER…DUFT…VERTRAUT…LANGE…ZEIT

Dr. ████ Saghai: Du meinst, du hast es schon mal gerochen?

SCP-408: JA…LANGE…VOR…LEUTEN

Dr. ████ Saghai: Willst du mir sagen, dass du schon länger als die Menschheit existierst?

<Keine Antwort von SCP-408>

Dr. ████ Saghai: Vergiss es, macht nichts. Letzte Frage.

<Dr. Saghai schließt den Interviewfragebogen und legt ihn auf den Boden.>

Dr. ████ Saghai: Welcher Natur ist die Beziehung zwischen dir und Dr. Kondraki?

SCP-408: ER…DENKT…RICHTIG…ER…RICHTIG

Dr. ████ Saghai: Das habe ich nicht gemeint. Die Logs zeigen, dass du bei ihm warst, fast die ganze Zeit über außerhalb der Eindämmung. Indem er dich aus der Eindämmung herausließ, hat Dr. Kondraki gegen das Protokoll verstoßen.

SCP-408: ICH…WEIß…NICHT…WAS…

Dr. ████ Saghai: Du wirst mir das gestehen, damit ich es der Aufsicht präsentieren kann. Weißt du was ich gemacht habe, bevor dieser Trottel mich als "Assistenten" aufgegabelt hat? Ich war der Forschungsleiter des gesamten sub-menschlichen-Sicher-SCP-Sektors. Jetzt interviewe ich ein verdammtes Insekt! Ich werde dafür sorgen dass er rausfliegt, die Aufsicht wird ihn damit nicht davonkommen lassen.

<SCP-408 beginnt damit eine Approximation eines "Lachens" zu generieren, welches im Log als Karikatur-Gesicht beschrieben wird das SCP-408 abbildet.>

Dr. ████ Saghai: Lachst… du mich aus!? Ich bin dabei deinen kleinen Freund terminieren zu lassen und du kicherst?

<SCP-408 wandelt sich um ein neues Bild zu zeigen, von dem angenommen wird, dass es eine Echtzeitwiedergabe von Dr. Kondraki in seinem neuen Büro darstellte.>

Dr. ████ Saghai: Nein… das ist unmöglich! Ich habe die verdammten Logs gelesen, das kannst du nicht! Das kannst du nicht!

<Dr.Saghai versucht SCP-408 Schaden zuzufügen. Wachen fanden Dr. Saghai später in Kindslage zusammengekauert und mit Symptomen ähnlich denen posttraumatischer Belastungsstörung.>.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License