SCP-375
Bewertung: 0+x
scp375.jpg

SCP-375, Wahrnehmungsstörung zensiert.

Objekt-Nr.: SCP-375

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Das Einkaufszentrum, in dem sich SCP-375 befindet, wurde von der Foundation gekauft als Standort-375 umgewidmet, ein Standort für die Überwachung von SCP-375 und die Lagerung von als Sicher klassifizierten SCP-Objekten. Das Hauptschild an der Vorderseite von SCP-375 ist stets verdeckt zu halten; den Versuchspersonen sind während der Experimente Fotos zu zeigen. SCP-375 darf nur an D-Klasse-Personal getestet werden, das von der monatlichen Terminierung ausgenommen ist, um die kumulativen Auswirkungen der SCP-375-Exposition zu untersuchen.

Beschreibung: SCP-375 ist eine ehemalige Wells Fargo Bank in Casper, Wyoming. Die Beschilderung am Gebäude und an der Eingangstür wurde auf anomale Weise verändert und lautet nun "Temporal Credit Union", wobei die ursprüngliche Wells Fargo-Schriftart beibehalten wurde. Eine Reihe von elf humanoiden Wesen (mit der Bezeichnung SCP-375-A) hält sich ständig im Gebäude auf. Sie sind mit passenden Uniformen ausgestattet und behaupten, Mitarbeiter von SCP-375 zu sein.

Die anomalen Eigenschaften von SCP-375 treten in Erscheinung, wenn ein Subjekt das Hauptschild sieht und/oder mit den SCP-375-A-Instanzen im Gebäude interagiert. Während Phase-I der SCP-375-Infektion fühlen sich die Subjekte gezwungen, Gegenstände von persönlichem Wert durch Einzahlung und Entnahme auszutauschen. Innerhalb von 12 bis 24 Stunden nach einer Hinterlegung wird der hinterlegte Gegenstand durch einen extra-universellen Gegenstand (mit der Bezeichnung SCP-375-B) ersetzt, der dem Original oberflächlich ähnlich ist, aber offensichtlich aus einer der vielen alternativen Realitäten stammt. In der nachstehenden Tabelle sind Beispiele für Gegenstände aufgeführt, die bei Phase-I-Tests geborgen wurden.

Phase-I- Experimentelle Daten:
Subjekt Einreichung SCP-375-B-Instanz
D-34924 Unterschriebene Sammelkarte des Major League Baseball Spielers Albert Pujols. Unterschriebene Sammelkarte von Albert Pujols für die "North American Baseball league". Pujols ist als Spieler der Seattle Pilots von 2001 - 2010 und der St. Louis Browns von 2011 - 2022 aufgeführt.
D-30246 Pennies hergestellt von SCP-1015. Es handelte sich um eine SCP-1015-2-Instanz. 1974 United States Nickels.1 Die Wirkung von SCP-375 scheint aufzuhören, solange sich die Person in der Bank befindet. Beim Verlassen der Bank werden die anomalen Eigenschaften des Subjekts derart verändert, dass anstelle der bisherigen Pennys Nickel produziert werden, die mit den in SCP-375 erworbenen identisch sind.
D-99411 Schuljahrbuch 2009 der Sandalwood High School in Jacksonville, Florida, Vereinigte Staaten. Schuljahrbuch 2009 der Revolution High School in Harkinsville, Florida, Volksrepublik Amerika. Die Leitartikel des Jahrbuchs befassen sich mit dem ewigen Kampf gegen den Kapitalismus, der Bedeutung der Aufnahme kubanischer Flüchtlinge vor dem "reaktionären Regime in Havanna" und verschiedenen lokalen Entwicklungen.
D-12539 Unterschriebenes Exemplar der Autobiografie Unter einem grausamen Stern von Heda Margolius Kovàly Unterschiebenes Exemplar der Autobiografie Festung Prag von Heda Margolius Kovàly. Die Erzählung schildert das Leben der Autorin im faschistisch beherrschten Europa, beginnend mit dem Einmarsch des Großdeutschen Reiches in die Tschechoslowakei im März 1939 und endend mit der Befreiung des Kontinents durch die Alliierten im Jahr 1951. Die Autorin äußert häufig Schuldgefühle, weil sie nichts unternommen hat, um die Deportation und Ausrottung ihrer Freunde und Nachbarn zu verhindern. Der Unterschrift der Autorin wurde ein Vermerk beigefügt, der lautet: "Für [D-12539] - möge Europa aus der Asche auferstehen."

Etwa 80 % der betroffenen Subjekte werden Phase-I nicht überschreiten und SCP-375 für den Austausch ihrer Besitztümer auf unbestimmte Zeit weiter verwenden. Bei 20% der betroffenen Subjekte tritt jedoch innerhalb von sechs Monaten nach der ersten Exposition Phase-II der Infektion ein. Nach Beginn dieser Phase werden die SCP-375-A Instanzen anfangen, nach einer Teilnahme am "Temporalen Austauschprogramm" zu fragen. Die Zustimmung zur Teilnahme wird von allen betroffenen Subjekten spätestens beim dritten Mal erteilt, wenn die SCP-375-A-Instanzen nach dem Programm fragen. Sobald die Subjekte zustimmen, folgen sie den Instanzen in den Angestelltenbereich von SCP-375 und betreten den Banktresor des Gebäudes.

12-24 Stunden nach ihrem Verschwinden verlässt ein Humanoid mit den gleichen oder nahezu gleichen körperlichen Merkmalen wie das vorherige Subjekt die Bank. Diese Humanoiden (mit der Bezeichnung SCP-375-C) scheinen ebenfalls aus alternativen Realitäten zu stammen und tragen oft eine völlig andere Kleidung als das ursprüngliche Testsubjekt. Beispiele für Humanoide, die aus Phase-II-Tests entnommen wurden, sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt.

Phase-II Experimentelle Daten:
SCP-375-Instanz Kleidung, die bei der Wiedererlangung getragen wurde Informationen erhalten von SCP-375-C
D-99411 Äquivalent Nicht-Standardgemäßer Foundation-Laborkittel. Die Instanz behauptete, ein Forscher des nicht existierenden Standort-13 zu sein, und beschrieb eine Realität, in der die Foundation und die "Global Occult Coalition" zusammenarbeiten, um anomale Phänomene zu nutzen und/oder zu zerstören. Die Instanz ist scheinbar nicht anomal und wurde einem humanoidem Eindämmungsflügel in einem nahegelegenen Standort zugewiesen, bis sie möglicherweise von der Foundation eingestellt wird.
D40013 Äquivalent Zivilkleidung. Die Instanz schien stark alkoholisiert zu sein und stand unter dem Einfluss mehrerer anomaler Drogen. Auf Fragen nach dem Datum gab die Instanz an, es sei der "23. Freibruar" und äußerte sich verärgert über die Foundation, weil sie ihre Teilnahme an einem hedonistischen Festival unterbrochen hatte. Wenn dies zutrifft, ist dies das erste bekannte Ereignis, bei dem ein Subjekt erfolgreich aus einem laufenden SCP-3455-Ereignis entfernt wurde.
D-34289 Äquivalent Zivilkleidung, ca. 1920er Jahre Die Instanz zeigte eine anomale Monochromie, bei der ihre Kleidung und ihre Haut schwarz-weiß erschienen, ähnlich wie bei einer alten Fotografie. Die Instanz war sehr verstört und stieß fünf Minuten lang laute Schmerzenslaute aus, bevor sich ihre Augen in große, anomale weiße Kugeln zu verwandeln schienen und sich von ihrem Körper lösten. Die Instanz starb 15 Minuten später, während sie wiederholt ihre Bestürzung darüber zum Ausdruck brachte, dass sie den Kontakt zu "dem schönen Blau" verloren hatte.
Jungforscher Ólafsson Äquivalent Nicht-standardgemäße Foundation-Felduniform Siehe Anhang 375-A

Anhang 375-A: Im Juli 2018 wurde entdeckt, dass Jungforscher Ólafsson, ein SCP-375 zugewiesener Forscher, SCP-375 ohne Genehmigung seiner Vorgesetzten an sich selbst verwendet hatte. Nachdem diese Aktivität aufgedeckt und disziplinarische Maßnahmen ergriffen worden waren, ergab eine genaue Analyse der SCP-375-Instanzen, die durch Ólafssons Tests erzeugt wurden, dass er wahrscheinlich SCP-Objektunterlagen mit den SCP-375-A-Instanzen ausgetauscht hatte. Auf Befragen gab Ólafsson dies zu und sagte, dass jede Kopie eine gedruckte Dokumentation eines SCP-Objekts war, das Eigenschaften oder Eindämmungsverfahren aufwies, die ihn persönlich interessierten, und somit die SCP-375-Objektkriterien erfüllte. Einige von Jungforscher Ólafsson produzierten SCP-375-B-Instanzen sind im Folgenden zusammengefasst:

Original SCP-Dokumentation Zurückerhaltene Dokumentation**
SCP-173, eine feindliche anomale Euclid-Klasse-Skulptur, die sich nicht bewegen kann, wenn sie beobachtet wird Phenom Nr. 173, eine öffentlich ausgestellte anomale Kunstskulptur, die ihr Aussehen ändert, wenn sie alle 24 Stunden für 1 Sekunde unbeobachtet bleibt.
SCP-4839, eine informationelle Gefahr der Euclid-Klasse, die Angestellte der Foundation dazu veranlasst, zu glauben, dass ausgewählte nicht-anomale Objekte eingedämmt werden müssen. SCP-4839, eine informationelle Gefahr der Apollyon-Klasse, die die Foundation dazu veranlasst hat, die menschliche Zivilisation zu zerstören, in einem Versuch, jedes existierende Objekt "einzudämmen".
SCP-375, Grundlagendokumentation SCP-375, eine anomale Bank, die Subjekte dazu zwingt, Gegenstände in sie einzuzahlen und schließlich sich selbst und ihre Familienmitglieder. Die Körperteile der Subjekte werden anschließend in verschiedenen Stadien der Zerstückelung entnommen, die als "Zinseszins" bezeichnet werden.

Die veränderte SCP-375-Dokumentation wurde sichergestellt, nachdem eine SCP-375-C-Instanz, ähnlich dem Aussehen von Jungforscher Ólafsson unaufgefordert aus SCP-375 auftauchte. Dies war die erste bekannte spontane Manifestation einer SCP-375-C-Instanz ohne einen entsprechenden "temporalen Austausch".

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License