SCP-373
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-373

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-373 ist in einem Sicherheitsbehälter im Standort-38 aufzubewahren. Die Erforschung von SCP-373 und SCP-373-A-Iterationen darf nur von befugtem Personal durchgeführt werden. Zu den Gründen für den sofortigen Entzug von Testprivilegien gehören unter anderen: der kürzliche Verlust eines geliebten Menschen (Testprivilegien werden für fünf (5) Jahre ausgesetzt), jeglicher Missbrauch in der Vergangenheit oder die Unfähigkeit, Befehle gemäß den Eindämmungsverfahren für andere SCP zu befolgen (Testprivilegien werden dauerhaft entzogen), jegliche frühere Verbindung zu paranormalen Forschungs- und Ermittlungsgruppen (Testprivilegien werden bis zur Genehmigung durch den Standortleiter entzogen) oder jegliches ungewöhnliche oder anhaltende Interesse oder Besessenheit mit SCP-373 (Testprivilegien werden dauerhaft entzogen).

Anmerkung des leitenden Forschers ████: Die potenziellen Auswirkungen dieses Geräts sowohl auf die SCP-373-A-Entitäten als auch auf deren frühere Angehörige erfordern ein gewisses Maß an Gelassenheit im Hinblick auf seine Verwendung. Offen gesagt könnten wir diese Wesen eher erschaffen als kanalisieren . Personen, die nicht in der Lage sind, mit dem Grad an Macht verantwortungsvoll umzugehen, ist der Zugang nicht gestattet.

Anmerkung des leitenden Forschers ████: Tests bis auf Weiteres ausgesetzt. Siehe Anhang 373-3. Tests mit D-Klasse-Personal werden gemäß Anhang 373-4 durchgeführt.

Um eine maximale Effizienz bei der Sammlung von Informationen über SCP-373-A-Entitäten zu erreichen, sollten alle mit SCP-373 verwendeten Schallplatten 33 1/2 upm-Vinylalben mit lyriklastigen Liedern oder Sprachaufnahmen sein. Hörbücher, Comedy-Alben und andere hauptsächlich auf Sprache basierende Schallplatten sind erwünscht; hauptsächlich instrumentale oder orchestrale Musik ist verboten.

Beschreibung: SCP-373 ist ein antikes Plattenspielgerät. Markierungen auf dem Gerät weisen darauf hin, dass es 191█ gebaut wurde; ein zusätzliches Etikett zeigt an, dass das Gerät Ende 194█ in einer Einrichtung namens "█████ Loboratories, Inc." modifiziert wurde. Das Gerät besteht aus einem kurbelgetriebenen Plattenteller, der in ein Holzgehäuse eingebettet ist, einem Tonarm mit einer Aluminiumnadel und einem leicht angeschlagenen Silberhorn.

SCP-373 scheint in der Lage zu sein, den Ton jeder Schallplatte, die darauf abgespielt wird, nach bestimmten Mustern zu verändern. Insbesondere haben Untersuchungen gezeigt, dass etwa jedes vierte Wort oder jeder vierte Satz des ursprünglich aufgenommenen Liedes oder Monologs verändert wird. Diese neuen Wörter können so angeordnet werden, dass sie Botschaften oder Aussagen einer
Reihe von unbekannten Entitäten zu sein scheinen. Diese Entitäten wurden SCP-373-AX genannt (wobei das "X" bei der Entdeckung von Entitäten durch eine numerische Kennung zu ersetzen ist). Die Entität ist in der Lage, für die Dauer jedes Abspielens der Aufzeichnung zu kommunizieren; beim nächsten Abspielen der gleichen Aufzeichnung beginnt dieselbe Entität zu sprechen, behauptet aber, sich nicht an das vorherige Gespräch zu erinnern.

Aufgrund der gestelzten Art der Kommunikation ist es selten, dass die Entitäten den Forschern der Foundation vor dem Ende der Schallplatte nennenswerte Informationen mitteilen. Die Forschung hat jedoch gezeigt, dass eine zweiseitige Kommunikation möglich ist, indem man die Nadel von der Platte hebt, während sie sich dreht, und in das Horn spricht. Alle SCP-373-A-Entitäten berichten, dass das Sprechen in das Horn bei verlangsamter oder gestoppter Schallplatte zu einem hohen Quietschton für die Entität führt und andersherum.

Tests mit Anomalien wie SCP-043 und SCP-1668 ergaben zunächst keine Daten. Die Analyse der während der Tests aufgenommenen Audiodaten hat jedoch ergeben, dass von SCP-373 mindestens zwei verschiedene Atemmuster ausgestrahlt werden. Weitere geplante Tests werden derzeit in Betracht gezogen.

Anhang 373-1: Gekürztes Protokoll der SCP-373-A-Entitäten

Entität Nr.: SCP-373-A3
Durchlauf: 1
Schallplatte: Painkiller von Judas Priest
Anmerkungen: Ein früher Versuch einer wissenschaftlichen Analyse des Phänomens, sowohl die Wahl der Musik als auch die Fragen waren weitgehend willkürlich. Die wechselseitige Kommunikation wurde noch nicht verstanden. Zur Veranschaulichung des Effekts wird unten der gesamte Text wiedergegeben; alle künftigen Einträge werden nur die relevanten Äußerungen enthalten.

Ergebnisse: Das abspielen von Lied 1, Painkiller, führte zu den folgenden lyrischen Äußerungen:

Entität Nr.: SCP-373-A3
Durchlauf: 8
Schallplatte: Painkiller von Judas Priest
Anmerkungen: Erste konsistente und bemerkenswerte Demonstration von Zwei-Wege-Kommunikationspotenzial. Die Kommunikation wurde der Einfachheit halber auf relevante Äußerungen reduziert.
Ergebnis: Das folgende Interview wurde von Forscher Kim mit Entität SCP-373-A3 geführt.
Kim: (Spricht, während die Aufzeichnung beginnt, Nadel hoch)) Hallo. Bitte versuchen Sie, ruhig zu bleiben. Sie hatten einen Unfall und wir arbeiten daran, Sie zu retten. Können Sie uns Ihren Namen sagen?

SCP-373-A3: …hallo…oh…gott…sei…dank…ich…dachte…ich…währe…gestorben…

Kim: Können Sie uns bitte Ihren Namen sagen?

SCP-373-A3: …mein…name…ist…mary…turner…ich…hatte…einen…traum…ich…dachte…sie…hätten…gehangen…

Kim: Sie sind ok, Mary. Können Sie mir sagen, was Sie sehen?

SCP-373-A3: …alles…dunkel…kein…licht…nur…ihre…stimme…bitte…helfen…sie…

Kim: Wir sind sehr nahe dran, Sie da herauszuholen, halten Sie sich einfach fest. Können Sie mir sagen, wo Sie wohnen und welcher Tag heute ist?

SCP-373-A3: …valdosta…in..folsom…county…ist…mein…baby…ok…

Kim: Es ist in Ordnung, Ma'am. Können Sie mir sagen, welches Jahr es ist?

SCP-373-A3: …was…meinen…sie…es…ist…neunzehnhundert…achtzehn…

Die Schallplatte endet. Das Umdrehen der Schallplatte führt zu einem Neustart der Konversation, wie in allen Tests auch.

Entität Nr.: SCP-373-A24
Durchlauf: 2
Schallplatte: Gegenstand-π-2
Anmerkungen: Gegenstand-π-2 ist eine vom Standort-38 zu Testzwecken gepresste Schallplatte, auf der Charles Dickens' A Tale of Two Cities schnell (aber deutlich hörbar) gelesen wird. Die Geschwindigkeit, mit der das Buch vorgelesen wird, ermöglicht etwa 720 Wörter pro Minute, was die potenzielle Gesprächsfähigkeit der nachfolgenden SCP-373-A-Entität erhöht.
Ergebnis: Es folgt das Gespräch zwischen Forscher Kim und SCP-373-A24.

Kim: Hallo. Es hat einen Unfall gegeben. Wir versuchen, Sie herauszuholen, aber Sie müssen ruhig bleiben. Können Sie uns sagen, was das Letzte ist, woran Sie sich erinnern?

SCP-373-A24: …harry…bist…du…das…

Kim: Es tut mir leid, ich kann Sie nicht verstehen. Was ist das Letzte, was Sie getan haben?

SCP-373-A24: …harry…ich…bin…susan…das…auto…ist…auf…dem…eis…ins…schleudern…geraten…wo…bist…du…

Kim: (wirkt verzweifelt) Warte, Susan? Susan? Oh, mein Gott, Susan? Bist du hier drin?

Forschungsassistent Lucas: Harry, wir können ihnen nicht sagen…

Kim: Das ist sie, Joey! Das da drin ist meine Frau! (zu SCP-373) Schatz, ich bin's! Oh, Gott, du warst fast ein Jahr lang weg, aber jetzt bist du zurück!

Lucas: Sicherheitsdienst, wir brauchen den Sicherheitsdienst hier drin! Er dreht durch! (versucht Forscher Kim zu überwältigen)

Kim: (schlägt Lucas nieder, greift nach dem Horn von SCP-373, zitternd) Ich werde dich da rausholen! Warte nur!

(Mehrere Agenten betreten den Raum und zerren Forscher Kim mit Gewalt hinaus, wobei sie SCP-373 zu Boden stoßen)

Experiment beendet. Der Schaden an SCP-373 wurde repariert. Die Verletzungen an Forscher Lucas wurden behandelt. Der Angriff Forscher Kims auf die Agenten der Foundation, die ihn festhalten wollten, führte zu seiner Terminierung.

Anhang 373-2: Die SCP-373-Entitäten zeigen in den letzten zwei Monaten eine größere Tendenz, sich als Verwandte oder enge Freunde von Mitarbeitern der Foundation auszugeben. Dies hat begonnen, obwohl wir uns bewusst bemüht haben, die Aufnahmen nach dem Zufallsprinzip auszuwählen; die statistische Wahrscheinlichkeit legt nahe, dass es höchst unwahrscheinlich ist, dass wir diese bestimmten Personen ohne irgendeinen Einfluss von Seiten des SCP-373 ausgewählt haben. Wir bitten um eine Unterbrechung der Tests, bis ein Muster erkannt werden kann. —Forscher Lucas

Anhang 373-3: Antrag genehmigt. Leitender Forscher ████

Anhang 373-4: Vier verschiedene Forscher wurden in den letzten drei Wochen bei dem Versuch ertappt, für persönliche Zwecke auf SCP-373 zuzugreifen. In einem Fall begann ein Forscher erfolgreich mit der Nutzung einer Schallplatte, von der man annahm, dass sie bereits eine SCP-373-A-Entität enthielt, woraufhin er in der Lage war, mit seiner verstorbenen Tochter zu kommunizieren. Die derzeitige Meinung des Kommandos von Standort-38 ist, dass SCP-373 seine Benutzer absichtlich in emotionale Bedrängnis bringt; angesichts der Missachtung von Sicherheitsprotokollen, die erfahrene Foundation-Forscher angesichts von SCP-373 an den Tag legen, sind wir gezwungen zu schlussfolgern, dass das Objekt mit zunehmender Zeit immer entschlossener wird, Einzelpersonen zu zwingen, es zu benutzen, ähnlich wie Raubtiere mit zunehmender Zeit nach dem Fressen immer verzweifelter werden. Wir schlagen vor, dass das D-Klasse-Personal SCP-373 zweimal wöchentlich benutzen darf, um eine weitere Verschlechterung der Bedingungen hier zu verhindern. —Forscher Lucas

Anhang 373-5: Antrag genehmigt. —Leitender Forscher ████

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License