SCP-3597
Bewertung: +3+x

Objekt-Nr.: 3597
Level 2
Eindämmungsklasse:
euclid
Sekundärklasse:
none
Störungsklasse:
vlam
Risikoklasse:
danger

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-3597 ist in seiner Isolierzelle in Standort-597 zu halten. Jedes D-Klasse-Personal, das dem Projekt zugewiesen ist, muss ebenfalls permanent in diese Kammer verlegt werden.

Dort wohnhafte D-Klasse kann Vorräte oder zusätzliches Personal anfordern, vorausgesetzt, es liegt keine Begründung vor. Abgesehen von solchen Anforderungen dürfen keine Personen oder zusammenhängende Informationen in die Kammer gelangen oder sie verlassen. Es wurden zwei Bretter eingebaut, die für die Beförderung von Lebensmitteln und Abfall genutzt werden. Jeder zusätzlichen D-Klasse muss zuerst eine (permanente) Dosierung von Klasse-H- und Klasse-I-Amnesika der Z-Stufe verabreicht werden.

Beschreibung: [DATEN GELÖSCHT]

Bergungsprotokoll: Foundation-AICs meldeten eine ungewöhnliche Serie von Todesfällen unter Zivilisten und der Polizei im Zusammenhang mit der ███ ████████ Vorschule in New York, NY. Die Mobile Task Force Pi-1 ("City Slickers" z. dt. "Großstädter") wurde zur Untersuchung geschickt.

Datum/Zeit Aktionen Ergebnisse
11.04.2018 14:21 MTF-Pi-1 kommt am Schauplatz an und legt einen Umkreis fest. Sie versuchen dann, das Gebäude zu betreten. Mitglieder berichten von starker Migräne. Operation abgebrochen.
11.04.2018 14:34 MTF-Pi-1 versucht das Gebäude durch das Fenster im zweiten Stock zu betreten. Mitglieder berichten von starker Migräne und Nasenbluten. Operation abgebrochen.
11.04.2018 15:55 MTF-Pi-1 versucht mit Gasmasken ausgerüstet das Gebäude zu betreten. Mitglieder berichten von starker Migräne und Blutverlust. Zwei Mitglieder sterben.1 Operation abgebrochen.
11.04.2018 16.23 MTF-Pi-1 versucht das Gebäude mit verbundenen Augen zu betreten. Mitglieder erhalten erfolgreich Zugang. Drei Mitglieder berichten von Tinnitus, ein Mitglied wird ins Krankenhaus eingeliefert.
11.04.2018 16:26 MTF-Pi-1 versucht immer noch mit verbundenen Augen das Gebäude zu erkunden. Mitglieder berichten von starker Migräne, schwerem Tinnitus und Blutverlust. Zwei Mitglieder sterben, eins terminiert sich selbst. Operation abgebrochen.

Als die Existenz einer sichtbaren Wahrnehmungsstörung vermutet wurde, wurde Mobile Task Force Pi-1 abberufen und Mobile Task Force Eta-10 ("See No Evil", z. dt. "Sieh nichts Böses") entsandt. Alle Fenster und andere Öffnungen wurden vernagelt.

Datum/Zeit Aktionen Ergebnisse
11.04.2018 18:12 MTF-Eta-10 wird über die vorherigen Bergungsversuche instruiert. Die Task Force entwickelt mehrere Pläne zur Lokalisierung der Anomalie. Mitglieder berichten von leichten Kopfschmerzen.
11.04.2018 18:15 MTF-Eta-10 versucht das Gebäude zu betreten. Beachten Sie, dass die Mitglieder blind sind. Mitglieder berichten von starker Migräne und Blutverlust. Ein Mitglied wird ins Krankenhaus eingeliefert. Operation abgebrochen.
11.04.2018 18:28 MTF-Eta-10 konsumiert Klasse-A-Amnesika und versucht das Gebäude zu betreten. Mitglieder erhalten erfolgreich Zugang. Vier Mitglieder berichten von leichten Kopfschmerzen.
11.04.2018 18:41 MTF-Eta-10 versucht das Gebäude zu erkunden. Unbeaufsichtigtes Kind im Spielbereich entdeckt.2
11.04.2018 18:52 MTF-Eta-10 verlässt das Gebäude. Nachdem sie mit externer Sauerstoffversorgung und Gehörschutz ausgerüstet wurde, betritt sie das Gebäude wieder. Mitglieder berichten von leichten Kopfschmerzen.
11.04.2018 19:04 MTF-Eta-10 versucht das Gebäude zu erkunden. Zwei Mitglieder berichten von Kopfschmerzen, zwei von Übelkeit.
11.04.2018 19:13 MTF-Eta-10 kommt in der Küche an. Drei Mitglieder sterben, die übrigen Mitglieder befinden sich in einem kritischen Zustand. Operation abgebrochen.

Das außen befindliche Personal versuchte das geborgene Kleinkind zu befragen. Das Kind wusste nicht, dass in der Vorschule keine anderen lebenden Personen waren. Als es über das Verhalten der Betreuer der Vorschule befragt wurde, begann das Kind heftig zu schreien und zu bluten. Einige der anwesenden Mitarbeiter litten an Übelkeit und Blutverlust. Das Medizinische Personal verabreichte Klasse-A-Amnesika und wies die Betroffenen ins Krankenhaus ein.

Das Kommando autorisierte die Verwendung von D-Klasse-Personal, um die Anomalie einzudämmen. Allen Mitarbeitern wurden Reizunterdrückungshelme mit externer Sauerstoffversorgung gegeben. Wegen der vermuteten anomalen Effekte wurde das Personal nicht instruiert.

Datum/Zeit Aktionen Ergebnisse
11.04.2018 19:29 D-87624 betritt das Gebäude. D-87624 berichtet davon, die Küche zu betreten. Berichtet von leichtem Tinnitus.
11.04.2018 19:34 D-87624 verlässt das Gebäude. D-87624 und D-11560 werden mit Sperrholz und Holzkleber ausgerüstet und betreten dann das Gebäude. Das Kommando instruiert sie, einen Container zu bauen. Das D-Klasse-Personal betritt die Küche. Sie berichten, erfolgreich ein Gebiet zum Containerbau ausgemacht zu haben, beschweren sich auch über Benommenheit und Konzentrationsschwäche.
11.04.2018 19:48 D-36710, der bereits Bauerfahrung hat, betritt das Gebäude mit zusätzlichen Hilfsgütern. Sie versuchen wiederholt zu helfen, sagen aber "[ihr] Verstand fühlt sich an, als wäre er voller Watte." Kein Baufortschritt.
11.04.2018 20:17 D-09714 betritt das Gebäude. Aufgrund der Interaktion mit SCP-████ hat er minimale Empfindung in seinen Gliedmaßen und verliert regelmäßig die Wahrnehmung von ihnen. D-09714 wird mit einem Flammenwerfer ausgerüstet und instruiert, alle Leichen zu verbrennen. D-09714 berichtet vom Erfolg und bemerkt trotz des Helms ein intuitives Verständnis seiner Umgebung.
11.04.2018 20:34 D-09714 verlässt nach der Säuberung das Gebäude. Er ist [DATEN GELÖSCHT]. Zwei Mitarbeiter sterben, fünf werden ins Krankenhaus eingeliefert. Sicherheitspersonal terminiert D-09714 und verbrennt die Überreste.
11.04.2018 21:18 D-22809 betritt das Gebäude. Seine Akte merkt an, dass er früher ein Entertainer war und allgemein als umgänglich angesehen wird. Personal berichtet, dass D-22809 die Moral senkt. Personal berichtet jedoch auch, dass D-22809 erfolgreich zwei Containerwände errichtet hat.
11.04.2018 21:32 D-57702 wird ein I-Klasse-Amnesikum verabreicht und mit dicken Handschuhen und 80 cm hohen Stelzenschuhen ausgerüstet3 und betritt das Gebäude. Er hat bereits Hirnschäden. Trotz Schwierigkeiten, das Gebäude zu betreten, berichtet D-57702 von einem klaren Geist, während er an der Aufgabe arbeitet und behauptet, sehr produktiv zu sein.
11.04.2018 22:50 Das Personal fordert mehrere Gegenstände an. D-41562 werden 50 mg Klasse-I-Amnesika verabreicht und er wird mit den angeforderten Gegenständen in das Gebäude geschickt. Scheinbar Gebrauch von besagten Gegenständen machend, berichtet D-11560, dass eine vorläufige Eindämmung erreicht wurde.

Das Gebäude wurde von Agenten innerhalb des NYC Department of Buildings abgerissen und als Provisorischer Standort-597 wieder aufgebaut. Während dieses Prozesses wurde eine Standard-Isolierkammer für Humanoide um das frühere Küchenareal errichtet. Der Standort wurde dann von der Foundation-Scheinfirma Sunny Kinderbetreuung und Vorschule erworben. Die Sicherheitsmaßnahmen wurden formalisiert und Dr. Archibald erklärte SCP-3597 für eingedämmt.

Hinterher wurden alle Mitarbeiter, die nicht in der Isolierzelle waren, amnesiziert und verschiedenen Projekten zugeteilt. Wachen ohne Kenntnis von SCP-3597 mit Ausnahme seiner Sicherheitsmaßnahmen wurden innerhalb des Provisorischen Standorts-597 stationiert. Bis heute gab es keine Brüche.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License