SCP-356
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-356

Klassifizierung: Neutralisiert

Sicherheitsmaßnahmen: Die Überreste von SCP-356 sind in der biologischen Langzeitlagereinheit 73A im Standort-23 dauerhaft gefroren zu lagern. Das Personal wird darauf hingewiesen, dass SCP-356 seit 1986 für die Regierungen der Vereinigten Staaten, der Russischen Föderation und der Republik Aserbaidschan von Interesse ist. Daher dürfen Verbindungspersonen der Foundation, die für diese Nationen oder angegliederte Körperschaften arbeiten, nichts von der Eindämmung von SCP-356 im Jahre 1986 und seinem Tod im Jahre 1987 erfahren.

Aktualisierung: Außer zu genehmigten Forschungszwecken dürfen keine elektronischen Geräte, die Telefongespräche empfangen können, in einen Umkreis von 10 m um SCP-356 gebracht werden.

Beschreibung: SCP-356 ist ein verstorbener 62-jähriger Mensch eurasischer Abstammung, der 1,76 m groß ist mit einem Gewicht von 81,5 kg. Wenn sich SCP-356 in einem Umkreis von ca. 3 m um ein Gerät befindet, das Telefonanrufe empfangen kann (z. B. herkömmliche Festnetztelefone, Mobiltelefone oder Computerterminals mit Programmen, die Telefonie ermöglichen), beginnt dieses Gerät, einen ständigen Strom von Anrufen zu empfangen. Bleiben diese Anrufe unbeantwortet, werden sie auf unbestimmte Zeit fortgesetzt, die nur bei Rufannahme Enden, um weiter fortgesetzt zu werden, sobald der Angerufene auflegt. In allen beobachteten Fällen wurde bei Versuchen, die Quelle der Anrufe im Zusammenhang mit der Anwesenheit von SCP-356 zu ermitteln, das Gerät, das die Anrufe empfängt, selbst als Ausgangspunkt identifiziert.

Wenn Telefonanrufe, die durch die Anwesenheit von SCP-356 ausgelöst wurden, angenommen werden, antwortet eine unbekannte Entität (SCP-356-A), die mit einer Stimme spricht, die genau mit der von SCP-356 übereinstimmt. Wenn man SCP-356-A alleine sprechen lässt, wird es allgemeine Informationen von SCP-356 von sich geben, die sich hauptsächlich auf den beruflichen Werdegang und berufliche Beziehungen stützen. SCP-356-A wird auch beschreiben, was es für den mentalen Zustand von SCP-356 hält, und manchmal angeben, woran SCP-356 seiner Meinung nach denkt1. SCP-356-A hat eine Tendenz gezeigt, sich zu Themen hingezogen zu fühlen, die SCP-356 als unangenehm oder beunruhigen empfindet.

SCP-356 wurde zusammen mit 12 anderen Personen, 12.348 Seiten Akten, 3 Computern und 115 Stunden Videoaufnahmen nach der Razzia der Foundation am 01.04.1986 in einem CIA-Unterschlupf in ██████████████████ im Rahmen der Operation CATWALK sichergestellt. Einschließlich SCP-356 erhielten █ der bei dieser Operation sichergestellten Objekte später die Klassifizierung als SCP.

Nachtrag 356-1: Am 09.08.1987 erlitt SCP-356 einen akuten Myokardinfarkt, der zu Herzstillstand und Herzversagen führte. Das Medizinische Personal der Foundation war nicht in der Lage, SCP-356 wiederzubeleben, was zu seinem klinischen Tod noch am selben Tag führte. SCP-356 wurde mit Wirkung vom 11.08.1987 von "Euclid" auf "Neutralisiert" reklassifiziert.

Nachtrag356-2: Am 15.04.2009 meldete ein Wartungsarbeiter in der biologischen Langzeitlagereinheit 73A, dass sein persönliches Mobiltelefon wiederholt und ununterbrochen Anrufe von einer unbekannten Quelle erhielt.

Nach einer Überprüfung der Fallgeschichte konnte das Forschungspersonal die Ursache dieses Phänomens auf die Überreste von SCP-356 zurückführen. Die Forscher gingen zu Dokumentationszwecken an das Telefon, aber es war keine Stimme in der Leitung zu hören. Es gab Hintergrundgeräusche, die auf erhebliche Wind- oder andere Luftbewegungen schließen ließen, sowie statische Störungen. Nach Beendigung des Telefongesprächs erhielt das Mobiltelefon weiterhin Anrufe ähnlicher Art, bis es aus der biologischen Langzeitlagereinheit 73A entfernt wurde.

Antrag auf zusätzliche Experimente und Neuklassifizierung stehen noch aus.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License