SCP-346
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-346

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-346 ist in einem im Laden gekauften Käfig, mindestens 1 m hoch und 1,5 m breit, zu halten. Keine Schlösser oder zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen sind notwendig, da SCP-346 weder stärker, noch schlauer als ein gewöhnlicher Sittich ist. SCP-346s Käfig ist mit mindestens zwei Wasserschalen mit stehenden Sitzstangen ausgestattet zu sein, welche täglich aufzufüllen sind. SCP-346 selbst ist täglich mit fünf bis sechs mittelgroßen, lebenden Grillen zu füttern. SCP-346s Käfig beinhaltet außerdem einen Ast zum Sitzen, Kratzen und Klettern, ein offenes Nest (in einem kommerziellen Tierbedarfsladen erworben) mit Moos gefüttert und einen Faden mit hell gefärbten Glöckchen zu seiner Unterhaltung.

Der Boden vom SCP-346s Käfig ist mit biologisch abbaubaren Mais-Einstreu bedeckt, welches jede Woche zu reinigen und ersetzen ist. Während der Reinigung darf SCP-346 auf der Hand gehalten werden, durch einen Raum mit geschlossenen Türen fliegen oder in einer Papiertüte mit einem Buch über der Öffnung platziert werden, um ihn aus dem Weg zu halten.

SCP-346s Käfig wird in Dr. Rights’ Büro gehalten und darf nicht ohne ihre Erlaubnis bewegt werden. Trotz SCP-346s Angewohnheit Fingerspitzen anzuknabbern und Haare zu zupfen, geht keine Gefahr vom SCP-346 aus. Bei einem Ausbruch ist er sanft mit einem Netz oder Händen einzufangen.

Beschreibung: SCP-346 ist eine kleine unbekannte Art der Familie des Pterodactylus — antike Flugsaurier. SCP-346 hat die ungefähre Größe einer Fledermaus und besitzt eine sehr leichte Knochenstruktur. Obwohl sein Kopf, Flügel und Beine nackt sind, ist sein Hauptkörper mit einem weichem Mantel aus fellartigem, dunkel gefärbtem Flaum umhüllt. Der Ursprung von SCP-346 ist unbekannt. Dieser wurde in einem kleinen Tierladen in Brasilien von Agent ██████████ erworben, wo er unter dem Namen “Kongo-mato” vermarktet wurde.

Der Besitzer des Tierladens behauptet, nicht zu wissen, woher SCP-346 stamm. Er meint, er habe einen Satz Eier auf einem Schwarzmarkt erworben (von denen nur einer, SCP-346, geschlüpft ist), im Glauben, sie wären eine seltene Papageien-Art. Einige Theorien besagen, es könne eine große Kolonie Kreaturen ähnlich SCP-346 in Südamerika geben.

Tests haben ergeben, dass SCP-346 ein erwachsenes Tier ist, aber seine Größe durch Mangelernährung und den Aufwuchs in einem kleinen, schmalen Käfig etwas verkümmert zu sein scheint. SCP-346 ist männlich und wurde von der Belegschaft, welche die Erscheinung des kleinen Tiers charmant finden, Pterry genannt.

SCP-346 verhält sich Vögeln und Fledermäusen ähnlich, indem es während der Morgen- und Abenddämmerung am aktivsten ist, energetisch in jedem gegebenen Raum rumfliegt und Insekte in der Luft fängt oder vom Boden und Geäst aufsammelt. SCP-346 zwitschert und quietscht in einer vogel- und nagetierähnlichen Weise und ist in den Abendstunden am lautesten. Einige beschreiben das als bezaubernd, andere als nervig.

Anhang 1: Nach der Entdeckung von SCP-1265 wurden Theorien aufgestellt, dass es eine große Kolonie Kreaturen ähnlich SCP-346 irgendwo in Südamerika geben könnte. Allerdings deutet die Existenz von SCP-346 darauf hin, dass diese vermeintlichen Kolonien (sollten sie existieren) nicht dieselben anomalen Eigenschaften wie SCP-1265 besitzen.

Anhang 2: Es wurde vorgeschlagen, dass weitere Untersuchungen bezüglich des Ursprungs von SCP-346 eingeleitet werden, in der Hoffnung, eine große Kolonie ähnlicher Kreaturen, vielleicht Anzeichen einer überlebten Art der Pterodactylus-Familie oder einen Riss im Raum und Zeit zu finden.

SCP-346 sollte auf Anforderung von Dr. Rights von SCP-529 fern gehalten werden.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License