SCP-333
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-333

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-333-A 1-1618 sind in einem standardmäßigen Sicherheitseindämmungsschließfach innerhalb von Standort-██ aufzubewahren, zu dem nur Personal mit Freigabe-Stufe-3 oder höher mit Genehmigung von mindestens zwei (2) Stufe-4-Personal Zugang hat. Da die Tests mit SCP-333-C abgeschlossen sind, ist jede Aufführung von SCP-333-A strengstens untersagt.

Beschreibung: SCP-333-A sind 1.618 identische Kopien einer Musikpartitur mit unbekanntem Titel und Ursprung. Wenn die von SCP-333-A bezeichnete Partitur von einem ausreichend großen Orchester aufgeführt wird (siehe Anhang 333-1), manifestiert sich SCP-333-B. Die Kammer, in der SCP-333-A aufgeführt wird, kann ganz normal betreten werden; jedoch kommt alles, was die Kammer verlässt, nach etwa drei Minuten in SCP-333-B an. Der Wiedereintritt in die Aufführungskammer von SCP-333-B ist möglich, da sie vorübergehend in SCP-333-B integriert ist.

SCP-333-B scheint ein großstädtisches Gebiet zu sein, ohne jegliche Anzeichen von Behausung, weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart. Aufgrund seiner Beschaffenheit ist nicht bekannt, wann SCP-333-B gebaut wurde, mit welchen Materialien, von wem, oder ob es überhaupt im herkömmlichen Sinne gebaut wurde (siehe Anhang 333-4). Solange die Aufführung von SCP-333-A anhält, kann SCP-333-B frei durchquert werden. Vorläufige Tests zut nutzung von SCP-333-B als Mehrzweck-Foundationeinrichtung scheinen vielversprechend zu sein (siehe Anhang 333-5). (Siehe Anhang 333-6 und 333-9) Nach Beendigung einer Aufführung entmaterialisiert sich SCP-333-B zusammen mit allem, was sich zu diesem Zeitpunkt darin befindet (siehe Anhang 333-2). Die im Inneren verbliebene Instrumentierung deutet darauf hin, dass SCP-333-B keinen Ablauf der Zeit erfährt und möglicherweise gar nicht existiert, wenn keine Aufführung von SCP-333-A stattfindet.

SCP-333-C ist eine hochaggressive Entität mit variablem Aussehen und Zusammensetzung, die sich in SCP-333-B befindet. Alle Manifestationen von SCP-333-C haben sich als viel widerstandsfähiger erwiesen, als seine Zusammensetzung vermuten lässt. Es benötigt beträchtliche Feuerkraft, um außerhalb von SCP-333-B terminiert zu werden, und ist scheinbar unzerstörbar, wenn es sich innerhalb von SCP-333-B befindet (siehe Anhang 333-8). Sollte es SCP-333-C gelingen, SCP-333-B zu entkommen, wird es bis zur nächsten Manifestation von SCP-333-B verbleiben, es sei denn, es wird terminiert; nach der Terminierung wird sich SCP-333-C ebenfalls dematerialisieren.

Anhang 333-1: SCP-333-B wird sich erst dann vollständig manifestieren, wenn SCP-333-A von mindestens neunundvierzig (49) Musikern in einem einzigen Konzertsaar aufgeführt wird. Eine größere Anzahl von Musikern scheint mit einer größeren und komplexeren Metropolregion zu korrelieren. Des Weiteren führen gleichzeitige Aufführungen an verschiedenen Orten zu einer Integration aller Konzertsäle, in denen SCP-333-A aufgeführt wird. SCP-333-B könnte hypothetisch als Mittel für einen schnellen Transit zwischen den Einrichtungen der Foundation dienen.

Anhang 333-2: Es wurde beobachtet, dass sich der Inhalt aller 1.618 Originalinstanzen von SCP-333-A nach jeder Aufführung ändert. Alle Exemplare bleiben identisch zueinander. Kopien von SCP-333-A zeigen diese polymorphe Natur nicht.

Anhang 333-3: Die Veränderungen, die SCP-333-A durchlaufen hat, scheinen die Aufnahme von Motiven zu sein, die fremde Materialien repräsentieren, die von Erkundungsteams zurückgelassen wurden. Da die Kopien des originalen SCP-333-A nicht aktualisiert werden, um Material innerhalb von SCP-333-B widerzuspiegeln, könnte es möglich sein, Materialien und möglicherweise Personal innerhalb von SCP-333-B selektiv zu manifestieren. Eine detaillierte Kosten-Nutzen-Anaylse wird folgen.

Anhang 333-4: Die visuelle, chemische und massenspektrometrische Untersuchung der Strukturen in SCP-333-B zeigt, dass ihre Zusammensetzung direkt von der Zusammensetzung der Instrumente abhängt, die für die entsprechende Aufführung von SCP-333-A verwendet werden. Des Weiteren scheint es, dass je besser ein bestimmtes Instrument gespielt wird, desto weniger spiegelt sich seine Zusammensetzung in SCP-333-B wider. In Anbetracht der Tatsache, dass Strukturen innerhalb von SCP-333-B immer eine ähnliche Zusammensetzung aufweisen wie die verwendeten Instrumente, wurde vermutet, dass diese Strukturen möglicherweise keine endliche Zusammensetzung haben. Wenn jedoch berücksichtigt wird, dass Fehler dazu führen, dass die Zusammensetzung eines bestimmten Instruments deutlicher hervortritt, ist es auch möglich, dass die Verfälschung von SCP-333-B aufgrund der allgemeinen Unfähigkeit, SCP-333-A präzise genug aufzuführen, unvermeidlich ist.

Die Experimentprotokolle SCP-333-A-B 1-9 sind zur Deklassierung vorgesehen.

Anhang 333-5: Kosten-Nutzen-Analyse RE: SCP-333 als Foundationanlage.

  • Schneller Langstreckentransit
    • Wenn SCP-333-B für den Transit zwischen Einrichtungen verwendet wird, könnte es im Falle eines Eindämmungsbruchs eine schnelle Verbreitung von SCP-Objekten ermöglichen. Dieses Risiko sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.
  • Klonen von Personal, Gegenständen, SCP-Objekten, usw., was der Foundation effektiv Zugang zu unendlichen Ressourcen gewährt.
  • Ausweichplan für den Fall von Ereignissen der Klasse ██, ██, oder ██.
    • Personal, das für den Betrieb der Foundation wichtig ist, ein Zwischenlager mit nützlichen SCP-Objekten und ein Vorrat an verschiedenem Proviant und Ressourcen könnten in SCP-333-B Belassen werden. Dies würde ihr Überleben sichern, vorausgesetzt, dass die Aufführung einer geeigneten Kopie von SCP-333-A stattfinden kann.
  • Eine Garnison und eine Waffenkammer.
  • Das Stück selber könnte als mehrere verschiedene Foundationeinrichtungen gleichzeitig genutzt werden.
    • Besonders gefährliche Euclid- und Keter-Objekte könnten jeweils in einer eigenen Instanz von SCP-333-B deponiert werden.
      • Wenn SCP-333-A so aufgeführt wird, wie es vor der Hinterlegung eines SCP-Objekts war, wird SCP-333-B ohne das SCP manifestiert.
      • Wenn SCP-333-A so aufgeführt wird, wie es nach der Hinterlegung eines SCP-Objekts ist, manifestiert sich SCP-333-B mit dem SCP.
    • Die Aufführung identischer Kopien von SCP-333-A könnte an mehreren Orten stattfinden, was den Zugang zur zukünftigen Einrichtung von mehreren Orten aus ermöglicht.
      • Ein Notschalter, um SCP-333-B von allen angrenzenden Einrichtungen zu trennen, wird dringend empfohlen.

Das Risiko einer zufälligen Entdeckung von SCP-333-C sollte sorgfältig bedacht werden, bevor SCP-333-B für diese Zwecke verwendet wird.

Siehe Anhang 333-9.

Anhang 333-6: SCP-333-C ist in der Lage, SCP-333-B zu verlassen. Jede Sichtung von SCP-333-C innerhalb von SCP-333-B ist ein Grund für die sofortige Evakuierung und Beendigung der Aufführung von SCP-333-A.

Anhang 333-7: Die Zusammensetzung von SCP-333-C scheint mit Musikinstrumenten verbunden zu sein, die in ähnlicher Weise wie bei 333-B verwendet werden. Eine genauere Untersuchung des Filmmaterials, das während der Experimente SCP-333-A-B 1, 2, 3, 4, 5 und 8 aufgezeichnet wurde, hat ergeben, dass SCP-333-C anwesend ist und von ähnlicher Zusammensetzung zu sein scheint wie jeder entsprechende Fall von SCP-333-B, was es schwierig macht, ist von seiner Umgebung zu unterscheiden. Dies erklärt wahrscheinlich, warum seine Anwesenheit zunächst unbemerkt blieb.

Anhang 333-8 Operation ██████████ erfolglos. Operative Verluste übersteigen 90". Ein taktischer Nuklearsprengsatz mit fünf (5) Megatonnen wurde im inneren von SCP-333-B gezündet, in einem letzten Versuch, SCP-333-C an der Flucht zu hindern. SCP-333-C wurde nicht aufgehalten.

Anhang 333-9: Die Korruption von Materialien, die in 333-B zurückgelassen wurden, wurde festgestellt. Diese Korruption nimmt im Allgemeinen die Form von winzigen Veränderungen in der chemischen Zusammensetzung von Objekten an, die darin zurückgelassen wurden, obwohl in extremen Fällen physische Verformungen beobachtet wurden. Bemerkenswerte Beispiele sind die Fehlfunktion von RoV-13b, weil kritische Schaltkreise von [ZENSIERT] verschoben wurden, und die Entdeckung, dass das Skelettsystem von D-17711 zu 0,1 Gewichtsprozent aus Messing besteht. Ich widerrufe hiermit meine früheren Empfehlungen für die Nutzung von SCP-333. - Dr, N██████

Anhang 333-10: Die computergestützte Analyse von SCP-333-A und allen Kopien davon, zusammen mit den Ergebnissen der Experimente SCP-333-A-B 1-9 und der Operation ██████████ zeigt ohne den geringsten Hauch Zweifel, dass SCP-333-A alle Ereignisse innerhalb von SCP-333-B diktiert, einschließlich der Aktivitäten des Foundation-Personals und SCP-333-C. Alle weiteren Tests von SCP-333 werden hiermit auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License