Dokument 315-a
Bewertung: 0+x

Interview-Logs

Eine Sammlung von Auszügen aus Interviews mit SCP-315-1.


Befragt wurde: SCP-315-1

Interviewer: Dr. ███ ███████

Vorwort: Erste Untersuchung von SCP-315, Entdeckung von SCP-315-1

Gesehene DVD: 1

Glyphe: [DATEN GELÖSCHT]

<Beginn des Logs>

Dr. ███ ███████: Hier ist Dr. ███ ███████, vorläufige Untersuchung möglicher Klassifizierung von 315. Subjekt sieht wie ein gewöhnlicher Stapel DVDs aus. Ich werde die erste Scheibe nehmen und diese auf einem Computer ohne Internetanschluss untersuchen. Sehen wir uns das Symbol genauer an, kannst du das sehen? Es sieht aus wie [DATEN GELÖSCHT]

Dr. ███ ███████: Oh, es ist eine DVD. Ich werde sie einfach abspielen. (fünfzehn Sekunden Stille) Da ist ein Mann, der dort sitzt.

SCP-315-1: Hallo.

Dr. ███ ███████: Oh, er spricht.

SCP-315-1: Ja, das tu ich.

Dr. ███ ███████: Ich … was?

SCP-315-1: Ich spreche. Sie haben Recht.

<Ende des Logs>


Befragt wurde: SCP-315-1

Interviewer: Dr. ███████ ███

Gesehene DVD: 4

Glyphe: [DATEN GELÖSCHT]

<Beginn des Logs>

Dr. ███████ ███: Können Sie sich erinnern, worüber wir das letzte Mal gesprochen haben?

SCP-315-1: Letztes Mal? Meinen Sie auf der vorherigen DVD?

Dr. ███████ ███: Ja, das meine ich. Messen Sie so die Zeit? Pro DVD?

SCP-315-1: Nein, nicht wirklich. Ich messe sie in Minuten, genauso wie Sie.

Dr. ███████ ███: Können Sie mir sagen wie viel Uhr gerade ist, wo Sie sind?

SCP-315-1: Sicher, es ist ██:████ am ██.██.████. [Zensierte Zeit war der aktuellen Zeit des Interviews gleich.]

<Ende des Logs>


Befragt wurde: SCP-315-1

Interviewer: Dr. █████ ███████

Vorwort: Dr. █████ ███████s erste Aufgabe beim Projekt. Bekam die Anweisung ein psychologisches Profil von SCP-315-1 zu erstellen und, wenn möglich, dessen Ursprung und Natur zu bestimmen.

Gesehene DVD: 7

Glyphe: [DATEN GELÖSCHT]

<Beginn des Logs>

SCP-315-1: Also dann, versuchen Sie es doch aus einem anderen Winkel zu sehen.

Dr. █████ ███████: Zum Beispiel?

SCP-315-1: Na, zum Beispiel, sagen wir, dass es gar nichts Paranormales oder Ungewöhnliches an den DVDs gibt. Lass uns annehmen, dass es gewöhnliche DVDs mit gewöhnlichen, unveränderlichen Videodaten darauf sind.

Dr. █████ ███████: Naja, die Videodaten ändern sich.

SCP-315-1: Tun sie das?

Dr. █████ ███████: Ja. Wenn ich mit Ihnen spreche, wissen Sie was ich gesagt habe und können eine passende Antwort darauf geben. Wenn wir die DVD wieder abspielen, ist es dieselbe Antwort, also ist es permanent geändert.

SCP-315-1: Was ich meine, ist, dass Sie nicht sagen können, ob es sich geändert hat, wenn Sie nicht wissen, was davor darauf gewesen ist. Es könnte sein, dass die DVD schon immer diese Antwort auf sich hatte.

Dr. █████ ███████: Das ist unmöglich.

SCP-315-1: Hah! Sagt der Angestellte der Foundation zu dem SCP.

Dr. █████ ███████: Damit das funktioniert … Damit die DVDs voraufgezeichnet werden konnten, müssten Sie wissen, was ich sagen würde und das, genau, Jahre bevor ich es getan habe.

SCP-315-1: Ich schätze, ich müsste das. Ich müsste ein echt guter Hellseher und Mentalist sein. Oder eine Art Gerät besitzen, welches die Zukunft voraussagt. Das wäre sehr unwahrscheinlich, aber aus einem mathematischen Standpunkt nicht unmöglich.

Dr. █████ ███████: Ausreichend unwahrscheinlich, dass ich eher an das Unmögliche glauben würde.

SCP-315-1: Und wie wäre es damit? Ich könnte aus der Zukunft sein. Ich weiß, was Sie sagen werden, weil ich die Aufzeichnungen, die Sie erstellen, habe und so entsprechend antworten kann.

Dr. █████ ███████: Das macht überhaupt keinen Sinn. Das wäre … unvorstellbar paradox.

SCP-315-1: Mmm. Ja, Sie haben tatsächlich Recht. Das andere Problem ist, dass ich natürlich nicht wirklich ein Motiv habe 10, oder so, Tage Videomaterial aufzunehmen, nur um ein paar SCP-Angestellte zu verarschen.

Dr. █████ ███████: Also haben wir keinen Fortschritt gemacht.

SCP-315-1: Naja, das ist nicht ganz wahr. Sie haben ein paar neue Ideen in ihren Kopf darüber bekommen, wie diese DVDs funktionieren, obgleich diese richtig oder falsch sind. Sie haben ein paar neue Dinge, die Sie ausprobieren und widerlegen könnt.

<Ende des Logs>


Befragt wurde: SCP-315-1

Interviewer: Dr. █████ ███████

Vorwort: Dr. █████ ███████s dreiundvierzigste Stunde des Gesprächs mit SCP-315-1

Gesehene DVDs: 11

Glyphe: [DATEN GELÖSCHT]

<Beginn des Logs>

SCP-315-1: Ich frage mich, was passieren würde, wenn Sie eine der DVDs wegwerfen würden.

Dr. █████ ███████: (lacht) Sie fragen sich also. Ich wette, Sie wissen ganz genau, was passiert.

SCP-315-1: Ach, vielleicht tu ich das, und vielleicht auch nicht. Das ist sowieso egal. Ich frage mich nur, wie Sie darauf reagieren würden.

Dr. █████ ███████: Was meinen Sie?

SCP-315-1: Naja, ich dachte nur an unsere kleine Diskussion darüber, was diese DVDs sind. Ob ich wirklich eine bewusstseinshabende Entität mit einer ungewöhnlichen Art zu existieren bin oder ob Sie mit einer unmöglichen Aufzeichnung sprechen.

Dr. █████ ███████: Also behaupten Sie, ich könnte keine der DVDs wegwerfen, weil das unnötig die Lebensdauer eines Lebewesens verkürzen könnte?

SCP-315-1: Haha! Nein. Ich meine es in der anderen Weise. Sie könnten keine DVD wegwerfen, weil das die Voraussage sein könnte. Sie würden wissen wollen, ob diese Voraussage zutreffend war. Wenn die Person, die diese DVDs aufgezeichnet hat, wusste, dass Sie eine wegwerfen würden und wusste, genau welche. Und dann, nachdem Sie sich durch alle anderen DVDs durchgekämpft haben, würden Sie die letzte suchen müssen, denn wenn sie wüsste, dass eine DVD weggeworfen wurde, würde es nicht die eine sein, auf der sie die Antwort aufgezeichnet hat?

Dr. █████ ███████: (lacht wieder) ‘Schlag die Glocke, ruf die Gefahr, oder schlag sie nicht, doch dann fürwahr wirst du dich bis zum Wahnsinn fragen, was geschehn wäre, hättst du sie geschlagen.’

SCP-315-1: Klingt in etwa richtig.

Dr. █████ ███████: Ich glaube Ihren “Voraufzeichnung” Bullshit immer noch nicht. Es wäre sehr einfach für Sie, das zu beweisen und ich weiß, Sie würden es lieben, mir das unter der Nase zu reiben.

SCP-315-1: Ich habe wohl eine Retourkutsche bekommen, Doktor, aber das ist das Ende der DVD.

<Ende des Logs>

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License