SCP-3007
Bewertung: +1+x

WARNUNG

DAS FOLGENDE DOKUMENT IST ALS EINE LEVEL-VI INFORMATIONELLE GEFAHR KLASSIFIZIERT. UNAUTORISIERTER ZUGRIFF RESULTIERT IN EINER TERMINATION DURCH MEMETISCHES EXEKUTIONSMITTEL. FAHREN SIE AUF EIGENES RISKIO FORT.




























































































Memetic%20kill%20agent.jpg


MEMETISCHER KAMPFSTOFF AKTIVIERT


FORTBESTEHENDE LEBENSZEICHEN BESTÄTIGT


RUFE AKTE AB…














































City

Künstlerische Darstellung von SCP-3007-3, von SCP-3007-2GV. Gemälde sind nicht sichtbar (siehe Anhang 3).

Objekt-Nr.: SCP-3007

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: Krankenhäuser und Medien weltweit sind auf das Auftreten von SCP-3001-1 hin zu überwachen. Instanzen von SCP-3007-2 sind in die Obhut der Foundation zu bringen, und Erkundungen von SCP-3007-3 mit Hilfe von SCP-3002-2 können unter Aufsicht eines Freigabe Level 3 Personals durchgeführt werden. Alle Individuen, welche als SCP-3007-2 bestätigt wurden, sind sofort zu terminieren. Unbeeinflussten Zivilisten, welche Wissen über SCP-3002-3 erlangt haben, sind Klasse-A Amnesika zu verabreichen. Personal welches Abneigung oder keine Kooperation bei dem Einsatz der oben genannten Prozeduren zeigt, sind Amnesika zu verarbeichen, und sie sollen sofort transferiert werden, da ein Eindämmungsbruch von SCP-3007 wahrscheinlich in einem XK-Klasse-Ende-der-Welt-Szenario resultieren würde.

Beschreibung: SCP-3007-1 ist ein wiederkehrendes, halluzinogenes Phänomen mit keinem erkennbar Muster bezüglich Alter, Geschlecht, Rasse, Gesundheit, oder Beruf. Geschätzt ██ Individuen (als SCP-3007-2 designiert) sind zu jeder Zeit von SCP-3007-1 betroffen, mit ständig neu aufkommenden Instanzen, trotz der Bemühungen der Foundation sie zu beseitigen. Im Moment hat sich nur der Tod als effektiv bei der Prävention oder der Unterbrechung von SCP-3007-1 gezeigt. SCP-3007-1 tritt in scheinbar zufälligen Intervallen auf, durchschnittlich viermal am Tag in jedem Subjekt. Die Länge liegt normalerweise zwischen fünfzig und achtzig Minuten.

Betroffene Subjekte behaupten, dass sie zu einem Ort, der als SCP-3007-3 designiert wurde, transportiert werden. Die Beschreibungen von SCP-3007-3 durch Subjekte sind größtenteils identisch, gleichen aber keinem bekannten Ort auf der Erde. Obwohl SCP-3007-1 oft in mehreren Subjekten auf einmal auftritt, gibt es keine bestätigten Begegnung von Subjekten innerhalb von SCP-3007-3. Während SCP-3007-1 erlebt wird sind Subjekte vollkommen in der Lage physische Bewegungen durchzuführen, geben aber an, dass sie die Realität nur durch Hören und Fühlen wahrnehmen können. Aufgrund dessen sind Subjekte in der Lage durch SCP-3007-3 zu navigieren und zeitgleich Kontakt mit unbetroffenen Individuen aufrecht zu erhalten. Die Empfindungen Sehen, Geruch und Geschmack sind angeblich ununterscheidbar von der Realität.

Jede Wunde, welche im Rahmen von SCP-3007-1 erhalten wird, manifestiert sich auch am Subjekt in der Realität. Bis heute hat es ██ Subjekte gegeben, welche aufgrund von Fall aus großer Höhe verstorben sind, vermutlich aufgrund von getroffenen Handlungen während dem Erlebnis von SCP-3007-1. Zusätzlich kann jedes Geräusch aus SCP-3007-3 klar innerhalb von einem Radius von zwei Metern um SCP-3007-2 herum wahrgenommen werden. Diese beiden Attribute bieten einige Beweise für die Existenz von SCP-3007-3.

Anhang 1: Interviewprotokoll 3007-2C, der erste aufgezeichnete Bericht von SCP-3007-3.

Anhang 2: Die Präsenz einer großen Säule ist unter den Berichten von SCP-3007-2 konsistent. Laut den Subjekten ist das Objekt von der Startposition in SCP-3007-3 aus sichtbar, und erscheint prominent inmitten der anderen Bauten in der Stadt. Aufgrund ihrer potentiellen Signifikanz befürwortet Dr. ████, der führende Forscher an SCP-3007, stark deren Erkundung.

Anhang 3: 25/09/20██. Grafische Kopien der Bilder an der Oberfläche der Säule, von SCP-3007-2GV. Die Bilder wurden anderen Subjekten, welche in späteren Expeditionen involviert waren, gezeigt, welche bestätigten, dass sie, bezogen auf die Ähnlichkeit mit den Originalwerk, äußerst genau sind.

Anhang 4: 27/12/20██. Anhang 3007.B, Abbildung der letzten Malerei, welche sich an der Spitze der Säule befand.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License