SCP-299-DE
Bewertung: +9+x

Objekt-Nr.: SCP-299-DE

Klassifizierung: Gleipnir1

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-299-DE kann aufgrund seiner Natur nicht direkt eingedämmt werden. Da es bisher nicht gelungen ist, das Erscheinen neuer Artefakte von SCP-299-DE vorherzusagen, müssen Medien auf das plötzliche Auftauchen extrem weit fortgeschrittener Technologie, "Magischer Artefakte" und "Raumschiffwracks" hin überwacht werden. Die Finder solcher Artefakte und weitere Zeugen sind gemäß Standardprotokoll zu amnesizieren.

Beschlagnahmte Artefakte sind in Standort-DE12 auf ihre Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten zu testen und entsprechend ihres Wertes, bzw. ihrer Gefährlichkeit entsprechenden Lagereinrichtungen zuzuführen. Sollte die Eindämmung besagter Artefakte Probleme bereiten, sind entsprechend spezialisierte MTFs heranzuziehen um das Objekt in Gewahrsam nehmen zu können und bis zur Entwicklung ausreichender Eindämmungsmaßnahmen im am nächsten gelegenen Standort unterzubringen. Sicherheitsmaßnahmen zu jeder SCP-299-DE-Anomalie können Katalog 200-DE-S entnommen werden.

Historische Aufzeichnungen bezüglich SCP-299-DE-Artefakten sind zu katalogisieren und für die Öffentlichkeit zu zensieren.

Endzeit_Stadt.jpg

Aus SCP-299-DE-213 geborgenes Bildmaterial, welches laut Auswertungen eine Metropole zeigt.

Beschreibung: SCP-299-DE beschreibt eine Vielzahl von Zivilisationen, die, laut bisher erhaltenen Daten, offenbar in ferner Zukunft existieren werden. Diese Zivilisationen werden von ihren Bewohnern unterschiedlich bezeichnet und, soweit ersichtlich, von Menschen und anderen Alienspezies bewohnt. Normalerweise besteht eine Zivilisation nur aus einer Spezies, aber es sind auch zahlreiche Varianten mit gemischter Bevölkerung bekannt. Ihre Ausmaße sind in allen Fällen schwer zu erfassen, allerdings scheinen sie sich alle über mehrere verschiedene Galaxien und sogar Realitäten zu erstrecken.

SCP-299-DE-Instanzen unterscheiden sich meist erheblich von bisher bekannten Gesellschaften und auch voneinander. In einigen herrschen offenbar keine Unterschiede und Vorurteile zwischen den Bewohnern bezüglich Aussehen, Herkunft, Fähigkeiten und Ansichten vor, was vermutlich darin begründet liegt, dass Technologien existieren, die etwaige bildungstechnische oder körperliche Unterschiede innerhalb von Minuten aufheben können, wenn denn gewünscht. In anderen Kulturen gibt es jedoch xenophobische und rassistische Tendenzen, die sich in der Unterdrückung großer Teile der Bevölkerung und direktem Genozid äußern. In wieder anderen herrschen strenge Hierarchien, die nicht durchbrochen werden können. Es wurden aber noch eine Vielzahl weiterer Gesellschaftsformen beobachtet.

Endzeit_Raumschiff.jpg

Flugobjekt in SCP-299-DE-102.

In vielen Instanzen scheinen Methoden gefunden worden zu sein, um Altern und den Tod aufzuhalten und biologischem Leben nach Wunsch anomale Fähigkeiten zu verleihen. Anscheinend existieren in einigen SCP-299-DE-Versionen Individuen mit einem Alter von bis zu vier Milliarden Jahren oder sogar mehr. Durch erhaltene Hinweise lässt sich außerdem darauf schließen, dass die Bewohner in SCP-299-DE in der Lage sind, ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten auf Niveaus zu steigern, die für biologische Lebewesen eigentlich nicht möglich sein sollten. All diese Technologien sind je nach Instanz jedem Bewohner oder nur bestimmten Gruppen innerhalb der Gemeinschaft zugänglich.

Die Regierungstätigkeiten in vielen Versionen von SCP-299-DE werden von KIs ausgeführt, die durch Gremien oder einzelne Verantwortliche, die ihren Output kontrollieren und interpretieren, überwacht werden. Vermutlich, um potentielle Bugs oder ungewollte Selbstprogrammierung zu vermeiden. Andere Regierungsformen beinhalten Monarchien, verschiedene Formen der Demokratie, grundlegende Computersysteme als Stützen verschiedener Herrschaftsformen, zahlreiche Varianten des Sozialismus und in einer Instanz die absolute Herrschaft durch einen intelligenten Schwarm Makrelen.

Viele dieser Gesellschaften funktionieren vermutlich nur durch den Einsatz von Robotern und künstlich geschaffenen Sklaven, die perfekt auf ihren jeweiligen Einsatzzweck zugeschnitten sind. Anders als normale Bewohner werden diese Sklaven allerdings in vielen SCP-299-DE-Versionen nicht als lebendige Wesen, sondern eher als Maschinen angesehen, auch wenn sie zahlreiche Rechte besitzen, wie etwa die freie Wahl des Wohnortes oder persönliche Freizeitgestaltung, und durch das Gesetz geschützt werden.

Es ist ziemlich erstaunlich, was wir über diese Kulturen herausgefunden haben. Die Bevölkerungen von mindestens 70 Versionen sehen Klone irgendwie gleichzeitig als gleich- und minderwertig an. Vermutlich kann man die zugesprochenen Rechte am ehesten als Teil von Präventionsmaßnahmen und "Werkzeugwartungen" verstehen. Man mag sich fragen, warum man überhaupt auf Klone zurückgreift, wenn man in Betracht zieht, dass Bewohner Fähigkeiten erwerben können, die sie in unserer Zeit wie Götter erscheinen lassen, aber ich vermute, sie sehen "Klonarbeiten" einfach als unter ihrer Würde an. Oder sie wollen sich einfach nicht so stark auf Jobs spezialisieren wie es bei künstlichen Menschen getan wird. Naja, wir haben noch einiges an Material auszuwerten, vielleicht kommt da was dabei rum im Bezug auf diese Frage…
Prof. Butter, Leiter des SCP-299-DE-Projekts

Die Foundation ist über SCP-299-DE in Kenntnis, weil sich in unregelmäßigen Abständen Artefakte dieser Zivilisationen in unserer Zeit manifestieren. Warum sich diese Artefakte manifestieren ist unbekannt, allerdings kursieren unter den Forschern der Foundation verschiedene Theorien wie etwa fehlerhafte Teleporter oder Zeitverwerfungen.

SCP-299-DE-Artefakte sind zahlreich und können offenbar überall im Universum auftauchen. Sie wurden bereits in altertümlichen Ruinen und Grabstätten oder einfach nur im Erdboden auf der ganzen Welt entdeckt und manifestieren sich laut den Auswertungen historischer Aufzeichnungen mit einem durchschnittlichen Abstand von zwei bis zehn Jahren an einem Ort auf der Erde. Sie tragen zwar keine einheitlichen Insignien, lassen sich allerdings durch Symbol- und Materialanalysen verschiedenen SCP-299-DE-Versionen zuordnen. Die meisten dieser Objekte sind bloße Trümmerteile und/oder nichtfunktional und stellen keine Gefahr dar, einige jedoch sind auch nach Jahrtausenden oder sogar -millionen noch voll funktionsfähig und besitzen abhängig vom Objekt verschiedenste Eigenschaften.








































Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License