SCP-279
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-279

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Es gibt keine bekannte Art und Weise, die Bewegungen von SCP-279 zu verhindern. Da SCP-279 bis dato nicht außerhalb von dessen Wirtsstadt gesichtet wurde, D███, wurde die Stadt unter einen Lockdown der Stufe █ gestellt. Kein Medium, bezogen auf SCP-279, ist es gestattet, die Stadt zu verlassen. Wenn überhaupt möglich sind die Zivillisten von den anomalischen Eigenschaften von SCP-279 sowie die Tatsache, dass ihre Stadt überwacht wird, in Unkenntnis zu lassen. SCP-279 bedarf keine weitere Eindämmungsmethoden, um sicher zu sein. Ein Minimum von zwei Agenten sind angewiesen, SCP-279s Bewegungen so genau wie möglich zu folgen.

Beschreibung: SCP-279 scheint ein Mann in seinen frühen Vierzigern mit unauffälliger Erscheinung und Bekleidung zu sein. SCP-279 reagiert auf keine Form von externen Stimuli und es wurde noch nicht beobachtet, wie es von dem standardmäßigen neutralen Gesichtsausdruck abweicht. Es wurde berichtet, dass SCP-279 spontan verschwindet und innerhalb von D███ wieder auftaucht, womit es Agenten mit unüblichen Schwierigkeiten konfrontiert, die es bewachen sollen.

SCP-279 verbringt scheinbar den Großteil der Zeit damit, innerhalb der Stadt D███ zu reisen. Versuche, SCP-279 zu eliminieren, sind gescheitert. SCP-279 fährt mit dem fort, womit es gerade beschäftigt ist, unabhängig von Verletzungen, die es sich zugezogen hat. Kleine Teile von SCP-279 versuchen sich fortzubewegen, selbst wenn sie vom Ganzen getrennt sind. Vor diesem Hintergrund wurden Versuche, SCP-279 zu versenden, auf unbestimmte Zeit verschoben. Alle gesammelten Proben bestätigen, dass SCP-279 menschlich ist.

Um ungefähr 3.00 Uhr nachts verschwindet SCP-279 für zwei Stunden und kehrt in seinem ursprünglichen Zustand an einem anderen Ort in D███ zurück. Eindämmung oder Einschränkung ist unmöglich, da SCP-279 ein übermäßiges Maß an Stärke besitzt, wenn es eingeengt wird und hat seine Fähigkeit, spontan an einem anderen Ort wieder aufzutauchen, angewendet, wenn es indirekt eingeschränkt wurde.

Obwohl SCP-279 kein bekanntes Motiv hat, ist kein gewalttätiges Verhalten in der Vergangenheit bekannt. SCP-279 wurde beobachtet, wie es bis zu mehreren Tagen am Stück an ungewöhnlichen Orten stand, in Fenster von bewohnten Räumen schaute, ██ Stunden lang in einem Kreis von etwa zwei Metern Durchmesser lief, [DATEN GELÖSCHT] in Häusern, Geschäfte betrat und [ZENSIERT] starrte [ZENSIERT], der Ladenleiter informierte nach drei Minuten die örtlichen Behörden, dass es Straßen entlanglief usw.

Es ist darauf zu achten, dass direkter Hautkontakt mit SCP-279 vermieden wird. Wenn ein solcher Kontakt hergestellt wird, verschwindet die betreffende Person zusammen mit SCP-279 zum üblichen Zeitpunkt des Verschwindens. Nur eine Person wurde nach direktem Kontakt mit SCP-279 geborgen, trotz [ZENSIERT] D-Klasse und eingesetzter Ausrüstung. Diese Person befand sich bei der Bergung in einem Keller in einem nahezu katatonischen Schockzustand. Nach der Verlegung zur Standort-██ zeigte die Person Anzeichen einer völligen Erblindung, obwohl Untersuchungen zeigten, dass sie nur leicht weitsichtig war. Die Person schien einigermaßen bei klarem Verstand zu sein, obwohl sie Anzeichen von geistiger [DATEN GELÖSCHT] zeigte.

[DATEN GELÖSCHT] berichtete, dass es wiederholt "Geh weg von mir" sagte, während [DATEN GELÖSCHT] jedoch keine zufriedenstellende Erklärung für die Verletzungen lieferte, die sich die Testperson zuzog, während sie in einer Zwangsjacke in einem gepolsterten Raum gefesselt war.

Anhang-279-A: Agenten, die SCP-279 beobachten, haben uns auf eine problematische Entwicklung aufmerksam gemacht. Während in der Vergangenheit Informationslecks durch die Tatsache, dass SCP-279 nie in der Nähe von großen Menschenmengen auftaucht, leicht gesichert werden konnten, war es neuerdings häufiger in dicht besiedelten Gebieten.

Es wurden weitere auffällig ungewöhnliche Handlungen bemerkt, allerdings kann das vielleicht der Tatsache geschuldet sein, dass mehr Leute unübliche Ereignisse melden, die SCP-279 umgeben. Trotz unserer besten Bemühungen wurde SCP-279 seitdem durch sein offenes, ungeläufiges Verhalten so etwas wie ein Wahrzeichen der Stadt. Großzügige Mengen von Amnesika wurden verabreicht, wenn die Bewohner Verbindungen zwischen vermissten Individuen und SCP-279 bemerken. Gewalt, die gegen SCP-279 gerichtet wurde, zog große Mengen an Aufmerksamkeit auf sich und resultierte in einem immensen Sicherheitsleck, bevor es Agenten gelungen ist, einzutreffen.

Aktuell werden Bemühungen gemacht, die Sicherheit aufrecht zu halten, ohne die Population von D███ aufzuregen. Wie auch immer, wenn [ZENSIERT] versagt, ist die Stadt unter Lockdown der Stufe ██ zu stellen. Versuche, den Anschein zu erwecken, dass D███ nicht genau überwacht wird, werden nicht weiter verfolgt. Da es sich um eine relativ kleine Stadt handelt, sollte der Prozess von [DATEN GELÖSCHT] reibungslos ablaufen.

-Dr. █████

.
.
.

Sicherheitsfreigabe der Stufe 5 benötigt: Neuerdings bemerkte ein Forscher, der eine bemerkenswerte Vergangenheit mit [ZENSIERT] hat, eine seltsame Verzerrung eines Bildes von SCP-279. Nach einer beunruhigenden Konzentration war es dem Doktor möglich, ähnliche Verzerrungen in allen Dokumenten zu sehen, die SCP-279 zeigen.

Dr. ████ entdeckte dann eine effektive Methode von [ZENSIERT], ein extrem aufwendiger und verschachtelter Prozess, nach einer beachtlichen Zeit war es [ZENSIERT] möglich, den gewünschten Effekt zu erreichen.

Eine äußerst subtile memetische Gefahr hätte SCP-279 und fast alle Untersuchungen, an denen es beteiligt war, beeinträchtigt. Seitdem wurde bestätigt, dass SCP-279 eindeutig nicht menschlich ist. Eine erneute DNA-Untersuchung ist aufgrund der Beschaffenheit von SCP-279 unmöglich, aber es scheint [ZENSIERT] zu sein.
[ZENSIERT] Tests bestätigten, dass die Agenten behaupteten, den Arm von SCP-279 zu greifen, während mit Hilfe von Dr. █████'s Methoden betrachtet, der Arm des Agenten bis zum Ellbogen in [ZENSIERT] zu sein schien. Die [ZENSIERT] Forscher wurden ermahnt, ihm trotz der zugegebenermaßen unappetitlichen Aspekte die Interaktion mit Zivilisten zu erlauben, [DATEN GELÖSCHT] die Nutzung von Ressourcen der Foundation, gepaart mit der Tatsache, dass sehr wenig über die Motive von SCP-279 bekannt ist, Anfragen zur Evakuierung von D███ abgelehnt wurden, ebenso wie Anfragen zur [DATEN GELÖSCHT]
Die Forscher werden daran erinnert, sich professionell ruhig zu verhalten.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License