SCP-2629
Bewertung: +1+x

Objekt-Nr.: SCP-2629

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: Es ist dafür zu sorgen, dass die Öffentlichkeit auch weiterhin glaubt dass SCP-2629 gefährliche Mengen an Asbest enthält. Alle Ein- und Ausgänge von SCP-2629 sind zu verschließen und unauffällig zu verstärken. Da Foundation-Personal tagsüber sehr häufig in SCP-2629 zugegen sein muss, wurde ein Untergrundtunnel gebaut, der SCP-2629 mit einem anderen, der Foundation gehörenden Grundstück verbindet.

MTF-Iota-17 ("Greendale Humans") muss SCP-2629 jeden Tag um 12:30 (Mitteleuropäische Zeit) durch den Untergrundtunnel betreten. Alle Mitglieder müssen in Schießkunst, handfeuerwaffenbasierten Nahkampf und kompetitiven Paintball ausgebildet sein. Alle Mitglieder der Task Force sollten mit Standardpaintballausrüstung ausgestattet sein. Um 13:00 p.m. hat MTF-Iota-17 mit SCP-2629-A eine Runde Paintball der Variante "capture the flag" zu spielen. Die Task Force muss alles tun um das Spiel zu gewinnen ohne dabei irgendeine konventionelle Regel des kompetitiven Paintballs zu brechen. (Siehe hierzu Dokument 2629-3, "Regeln und Vorschriften, die von SCP-2629-A anerkannt werden".) Sollte die Runde nicht gewonnen oder eine Regel gebrochen werden, wird ein Aleph-2629-Szenario ausgelöst.

Beschreibung: SCP-2629 ist eine verlassene Paintballhalle, ehemals bekannt unter dem Namen "████████ █████████", welche sich am äußeren Rand von Krakau, Polen befindet. SCP-2629 wird von fünf körperlosen humanoiden Entitäten der Klasse III bewohnt, die als SCP-2629-A bezeichnet werden. Die individuellen SCP-2629-A-Entitäten werden als SCP-2629-A-1 bis SCP-2629-A-5 designiert. Gesichtserkennungssoftware hat gezeigt, dass SCP-2629-A große Ähnlichkeit zu fünf Teenagern (siehe für Namen- und Fotoidentifikationen Dokument 2629 "Mögliche Ursprünge von SCP-2629-A") besitzt, die bei einem durch Trunkenheit am Steuer verursachten Autounfall 5 km außerhalb von Krakau ums Leben gekommen sind. Es existieren keine Aufzeichnungen darüber ob die fünf Teenager SCP-2629 besucht haben als es als Paintballhalle fungierte.

SCP-2629-A ist normalerweise körperlos, wenn sie sich sichtbar manifestiert, allerdings gibt es einige Ausnahmen. Aus SCP-2629-A's Waffen abgefeuerte Paintballs haben nicht nur physisch berührbare Körper, sondern verschwinden auch nicht zusammen mit SCP-2629. Die chemische Analyse der von SCP-2629-A abgefeuerten Paintballs hat keine ungewöhnlichen Eigenschaften aufgezeigt. Zusätzlich wird SCP-2629 von auf es abgefeuerten Paintballs so getroffen als bestünden sie aus gewöhnlicher, fester Materie.

SCP-2629-A erscheint üblicherweise jeden Tag um 13:00 in SCP-2629. Werden sie in Ruhe gelassen, verlässt SCP-2629-A SCP-2629, fängt an im umliegenden Wohnviertel umherzuwandern und beschießt Personen und Objekte mit ihren Paintballgewehren. Dies wird als Aleph-2629-Szenario bezeichnet. (Anmerkung: Für Veränderungen des Aleph-2629-Szenarios über die Zeit hinweg ziehen sie bitte den SCP-2629-Ereignis Zeitstrahl zurate). Aleph-2629-Szenarios dauern normalerweise einige Stunden an, nach denen SCP-2629-A beginnt zu verschwinden. SCP-2629 remanifestiert sich immer um 13:00 in SCP-2629, unabhängig davon ob ein Aleph-2629-Szenario stattgefunden hat oder nicht.

Die bisher einzige Methode um SCP-2629-A von einem Alaph-2629-Szenario abzuhalten besteht darin, es kurz nach der Manifestierung zu dem Spiel "capture the flag" herauszufordern. Wenn MTF-Iota-17 die Runde gewinnt, verschwindet SCP-2629-A friedlich und erscheint erst wieder am nächsten Tag um 13:00. Wenn MTF-Iota-17 verliert oder irgendeine der konventionellen Paintballregeln bricht, findet ein Aleph-2629-Szenario statt.

Interview-Log:

Versuche mit SCP-2629-A zu kommunizieren sind mit großen Schwierigkeiten verbunden. SCP-2629-A lässt sich während des Spiels zwar bereitwillig auf scherzhafte Unterhaltungen mit MTF-Iota-17 ein, interessiert sich aber für keine anderen Gesprächsthemen als Paintball. Nichtsdestotrotz wurden mehrere Male versucht während des Paintballspiels mit ihnen zu reden.

Dr. Ben Kasrzyszak hat während eines täglichen Spiels mit SCP-2629-A ein Mitglied von MTF-Iota-17 ersetzt. Krasrzyszak trägt MTF-Iota-17's Standardpaintballausrüstung. Der Dialog ist aus dem Polnischen übersetzt.

Kasrzyszak: Hey, ich will nur- [Kasrzyszak wird von SCP-2629-A-2 mit mehreren Paintballs beschossen]

SCP-2629-A-2: Fang an zu spielen oder halt die Klappe! Hey, du bist keiner von den Jungs die normalerweise da sind.

Kasrzyszak: Ich wollte nur fragen, warum verbringt ihr die ganze Ewigkeit in einer Paintballarena?

SCP-2629-A-2: Warum nicht? [SCP-2629-A-2 rennt fort]

SCP-2629-Ereignis Zeitstrahl

20.01.1988: Berichte über ungewöhnlichen Vandalismus und spektrale Sichtungen kommen in einem kleinen Gebiet außerhalb von Krakau auf. Foundation beginnt offiziell mit den Untersuchungen.

22.01.1988: SCP-2629 entdeckt.

24.01.1988: Unmittelbare Umgebung von SCP-2629 wird evakuiert während Eindämmungsmaßnahmen ausgearbeitet werden.

01.02.1988: Erstes Aufeinandertreffen von MTF-Iota-17 und SCP-2629-A.

17.05.1988: Versuch die Siegeschancen von MTF-Iota-17 durch Neuanordnung des Spielfeldes zu erhöhen. Erstes Aleph-2629-Szenario unter Anwendung der momentanen Eindämmungsmaßnahmen wird ausgelöst. Umliegendes Wohnviertel erfolgreich evakuiert und gesäubert.

18.08.1994: Erste Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Umliegendes Wohnviertel erfolgreich evakuiert und gesäubert.

30.06.1998: Zweite Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Umliegendes Wohnviertel erfolgreich evakuiert und gesäubert.

28.02.2000: Dritte Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. SCP-2629-A manifestiert sich nicht im Wohnviertel von SCP-2629, sondern in Standort 19, ████ Kilometer entfernt. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter mit Farbe beschossen. Das war das erste Mal, dass SCP-2629-A sich außerhalb eines 250-m-Umkreises von SCP-2629 manifestiert hat.

01.03.2000: Eine Befragung wird durchgeführt um herauszufinden wieso sich SCP-2629 in Standort-19 manifestiert hat. Unterhaltungen zwischen MTF-Iota-17-Mitgliedern werden als der wahrscheinlichste Grund angesehen. Allen Agenten ist es nun verboten Foundation-Angelegenheiten ohne Bezug auf SCP-2629 innerhalb von SCP-2629 zu besprechen.

Notiz: Zu unserer Verteidigung, es schien sehr unwahrscheinlich, dass SCP-2629-A Interesse an größeren Foundation-Operationen entwickeln würde, gegeben ihrer monomanischen Fixierung auf Paintball. Das ist zwar keine Entschuldigung dafür wie lax wir waren, aber ich hatte das Gefühl, dass es gesagt werden musste. - Dr. ███████

14.04.2002: Vierte Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter und innere Einrichtung mit Farbe beschossen.

25.06.2004: Fünfte Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter und innere Einrichtungen mit Farbe beschossen. Ungeschützte Ausrüstung hat schweren Schaden erlitten. Beschränktzugangsflügel 2 wegen Wartung geschlossen.

26.06.2004: Mehrere Angestellte von Standort-19 reichen Neutralisierungsanfragen für SCP-2629 ein. Anfragen vom Ethik-Komitee abgelehnt.

14.02.2005: Sechste Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter und Korridore mit Farbe beschossen. Versuche von mehreren Mitarbeitern SCP-2629-A mit unerlaubt in Standort-19 gebrachten Paintballgewehren zum Verschwinden zu bewegen haben weitere Schäden zur Folge.

07.07.2009: Siebte Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter und innere Einrichtungen mit Farbe beschossen. Forscher ███ ██████ erleidet signifikantes Augentrauma nachdem er von einem Paintball am Auge getroffen wurde.

08.07.2011: Mehrere Angestellte von Standort-19 reichen Neutralisierungsanfragen für SCP-2629 ein. Anfragen vom Ethik-Komitee abgelehnt.

07.07.2013: Achte Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter und innere Einrichtungen mit Farbe beschossen.

07.07.2014: Neunte Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter und innere Einrichtungen mit Farbe beschossen. Computerterminal-Beschädigung durch verirrten Paintball hält die Forschungen zu SCP-████ auf.

12.11.2015: Zehnte Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter und innere Einrichtungen mit Farbe beschossen. SCP-2629-A-3 und 4 manifestieren sich im Flügel für biologische Gefahren und lösen beim umgebenden Personal eine kurze Panik aus. Glücklicherweise wurde durch bereits existierende Sicherheitsvorkehrungen kein gefährliches Material freigesetzt.

13.11.2015: Der Direktor von Standort-19 reicht eine Neutralisierungsanfrage für SCP-2629 ein. Anfrage vom Ethik-Komitee abgelehnt.

03.02.2016: Elfte Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter und innere Einrichtungen mit Farbe beschossen.

16.10.2016: Zwölfte Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter und innere Einrichtungen mit Farbe beschossen. SCP-2629-A-5 wird bei einer Begegnung mit SCP-████ unbeabsichtigt einem kognitiven Wirkmittel ausgesetzt. SCP-2629-A-5 verschwindet nicht zusammen mit dem Rest von SCP-2629-A und verbringt die nächsten zehn Stunden damit zu schreien und eine einzelne Wand mit Paintballs zu beschießen bevor es schließlich verschwindet. SCP-2629-A scheint sich bei allen nachfolgenden Begegnungen vollständig erholt zu haben.

10.02.2017: Dreizehnte Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter und innere Einrichtungen mit Farbe beschossen.

05.03.2017: Vierzehnte Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter und innere Einrichtungen mit Farbe beschossen.

18.07.2017: Fünfzehnte Niederlage von MTF-Iota-17. Aleph-2629-Szenario ausgelöst. Mehrere Standort-19-Mitarbeiter und innere Einrichtungen mit Farbe beschossen.

Schauen Sie sich den Verlauf der Niederlagen von MTF-Iota-17 an. Wir kriegen jetzt mehrere Aleph-2629-Szenarios im Jahr. Die Rate der Aleph-2629-Szenarios hat stetig zugenommen und sie wird nur noch schlimmer. MTF-Iota-17 hat vielleicht einige der bestausgebildetsten Leute der Welt, aber SCP-2629 hat über Jahrzehnte Erfahrung gesammelt. Es ist nur eine Frage der Zeit bis sich die Fähigkeitsniveaus angleichen. Jeder der eine leere Stelle in MTF-Iota-17 besetzt, wird fähig sein müssen fast dreißig Jahren Paintballerfahrung etwas entgegenzusetzen und diese Zahl steigt immerzu an.

Deswegen müssen wir SCP-2629 terminieren. Oder wenigstens die Eindämmungsmaßnahmen ernsthaft überarbeiten. Nicht wegen der kindischen Frustration, weil unsere Einrichtung beschädigt wird, sondern weil die momentanen Eindämmungsmaßnahmen schlichtweg nicht tragbar sind. SCP-2629-A ist das bloße Vandalisieren ihres Wohnviertels zu langweilig geworden. Standort-19 bloß zu vandalisieren wird ihnen irgendwann auch zu langweilig werden.

- Dr. ████ ███████, Direktor von Standort-19.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License