SCP-2348
Bewertung: +2+x
sky.jpg

Aktuellstes Bild von SCP-2348.

Objekt-Nr.: SCP-2348

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: Foundation-Satelliten und Außenposten zur Oberflächenüberwachung in der umliegenden Region überwachen SCP-2348 kontinuierlich. Änderungen in der Struktur der Anomalie und Anzeichen von Bewegung müssen sofort gemeldet werden.

Beschreibung: SCP-2348 ist eine 0,6 km messende Cumuluswolke über dem Pazifik (Oberflächenkoordinaten 48°52,6'S 123°23,6'W, nachstehend Punkt 2348 genannt), 50 km über der Oberfläche. Die Wolke hat die Form einer menschlichen Hand mit gespreizten Fingern und einem hohen Grad an Detail.

Seit ihrer Entdeckung hat die Wolke ihre Struktur nicht verändert oder sich von ihrer gegenwärtigen Position entfernt. Kein Versuch, Änderungen an diesem Zustand herbeizuführen, war erfolgreich.

Nachfolgend sind weitere mit SCP-2348 verbundene Phänomene aufgeführt:

  • Personen, die die Anomalie länger als 5 Minuten beobachten, verlieren das Bewusstsein für die Existenz anderer Wolken, Objekte und Phänomene am Himmel. Dieser Effekt endet, wenn die Beobachtung gestoppt wird.
  • Beobachter in einem Radius von 60 km um Punkt 2348 berichten von einem Mangel an Sternkörpern am Nachthimmel. SCP-2348 wird oft als einziger sichtbarer Stern bezeichnet.
  • 30% 60% 85% der Wolken, die direkt unter SCP-2348 vorbeiziehen, sind nicht von SCP-2348 zu unterscheiden und weisen dieselben anomalen Eigenschaften auf. Die Wolken sind weiterhin nicht unterscheidbar, bis sie sich auf natürliche Weise auflösen.
  • 9% der in einem Radius von 60 km um Punkt 2348 betriebenen Kameraausrüstung zeichnen Live-Ansichten verschiedener Wolken auf. Nach einer Minute verschwinden diese Wolken immer wieder. Tests haben bestätigt, dass die aufgezeichneten Wolken nie existierten.
  • Niederschlag im Radius von 60 km enthält häufig Eiskristalle, die Strukturen bilden, die mit denen der Anomalie identisch sind, wobei jedoch der Zeigefinger ausgestreckt ist. Kristalle, die Wasser ausgesetzt sind, erzeugen wolkenartige Aerosole, deren Einnahme dazu führt, dass man nicht mehr von SCP-2348 und der anschließenden zellulären Replikation in den Himmel zu unterscheiden ist.
  • Mehrere Probanden identifizierten SCP-2348 als einzige Quelle für Sonnenlicht, Mondlicht und Sternenlicht. Informationen über den Himmel wurden entsprechend korrigiert.
  • 0.1% der Luftobjekte, die direkt unter SCP-2348 passieren, sind von SCP-2348 nicht zu unterscheiden. Personen an Bord bemannter Objekte, die auf diese Weise betroffen sind, werden ebenfalls Teil des Himmels.

Bemerkenswert ist, dass die Anzahl der Wolken in einem Radius von 2800 km um die Anomalie seit der Entdeckung der Anomalie abgenommen hat. Dies wird auf eine weitere Bestätigung des Fehlens von Nicht-SCP-2348-Wolken zurückgeführt.

Während Objekte in SCP-2348 eingedrungen sind, berichten alle Zeugen, dass SCP-2348 nur weiter zusätzlichen Himmel ausstößt.

AKTUALISIERUNG

SCP-2348 ist jetzt wie eine menschliche Hand geformt, die direkt nach unten zeigt. Außenposten in einem Radius von 2800 km um Punkt 2348 müssen sofort auf unbestimmte Zeit abgeriegelt werden, um eine vollständige Isolation von der Außenwelt zu gewährleisten. Zivilisten in diesem Radius müssen ignoriert werden, bis Eindämmungsteams die Existenz von Nicht-SCP-2348-Aerosolen bestätigen können.

Informationen über atmosphärische Strukturen, die aus Flüssigkeitströpfchen, gefrorenen Kristallen und anderen Partikeln bestehen, müssen zerstört werden. Das Personal darf keine Flüssigkeiten konsumieren, die hauptsächlich aus H2O-Molekülen bestehen, die aus diesen Strukturen stammen. Stattdessen müssen Ersatzflüssigkeiten eingenommen werden. Erwarten Sie keine weiteren Nachrichten, bis Befehle zum Beenden der Sperrung gesendet werden.

Entitäten, die behaupten, der Himmel zu sein, müssen bei Sichtkontakt sofort neutralisiert werden.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License