SCP-2059
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-2059

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-2059 ist in einem modifizierten Eindämmungsbereich unterzubringen, der für feindliche amorphe Entitäten der Klasse IV ausgelegt ist. Der Bereich besteht aus einem Schacht mit einer Tiefe von 40 m und einem Durchmesser von 15 m, der aus einer Hochglanzstahlplatte besteht. Diese Plattierung ist bei Bedarf auszutauschen, um die Feinpolitur aufrechtzuerhalten. Die Öffnung dieses Schachts ist mit einer stoßfesten Plexiglasplatte abzudecken, die aus der Ferne entfernt werden kann. Darüber hinaus ist der Eindämmungsbereich mit den erforderlichen Video- und Audioüberwachungsgeräten sowie einem Lautsprechersystem auszustatten werden, um die Kommunikation mit SCP-2059-1 zu erleichtern.

Beschreibung: SCP-2059 ist eine autonome und empfindungsfähige Masse aus Fleisch, Knochen und Organen. Die gesamte Masse wird scheinbar von einem großen gelben Sinnesorgan beherrscht, das nicht dem einer bekannten Spezies entspricht. Das Organ ähnelt in seinem Aufbau einem Auge, aber weitere Untersuchungen haben gezeigt, dass es in der Lage ist, Infrarotstrahlung zu erkennen. SCP-2059 scheint in der Lage zu sein, sich nach Belieben umzugestalten, aber normalerweise folgt es seinem üblichen Aufbau: Das Äußere besteht aus glattem Fleisch, das ein Gitter aus Knochen bedeckt, das die lebenswichtigen Organe und das Hirngewebe in der Mitte der Masse schützt. SCP-2059 benötigt keine äußere Nahrung. Jedes Lebewesen, das mit SCP-2059 in Berührung kommt, wird von seiner Masse absorbiert, jedoch wird verhorntes Material (Haut, Haare und Nägel) abgestoßen. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts besteht SCP-2059 aus:

  • 1 Blauwal (Balaenoptera musculus)
  • 1 Riesenkalmar unbekannter Art
  • 2 Große Tümmler (Tursiops truncatus)
  • Mehrere Exemplare verschiedener Nutztiere
  • ca. 30 menschliche Wesen
  • 1 toter Mensch, in fortgeschrittenem Stadium der Verwesung
  • Mehrere Exemplare von verschiedenen Haustieren
  • ca. 300 Nagetiere
  • Eine unbestimmte Anzahl von Insekten

SCP-2059 hat die Tendenz, einen Raum vollständig auszufüllen, wenn es in einem Raum eingeschlossen ist. Es wird angenommen, dass dies dazu dient, seine Kohäsion zu erhalten.

SCP-2059 zeigt ein äußerst aggressives Verhalten gegenüber allen menschlichen und tierischen Lebewesen; es wird versuchen, alle Lebewesen, die es sieht, entweder zu töten oder zu assimilieren. Im passiven Zustand ist SCP-2059 normalerweise auf dem Boden seiner Kammer versammelt, wobei der größte Teil seiner Masse gegen eine der Ecken gepresst ist.

Obwohl SCP-2059 über mehrere lebenswichtige Organe verfügt, scheint es die meisten von ihnen nicht zu benutzen; PET-Tracer-Scans haben gezeigt, dass fast 85 % aller Organe in SCP-2059 inaktiv und ungenutzt sind. Siehe Interview Log 2059-02 für weitere Informationen.

Nachtrag 2059-01: Am ██.█.20██ wurde eine mündliche Kommunikation mit einer Person innerhalb von SCP-2059 hergestellt. Diese Person wird hiermit als SCP-2059-1 bezeichnet. Das Folgende ist eine Audiomitschrift des Ereignisses.

Interviewter: SCP-2059-1

Interviewer: Dr. N█████

Vorwort: Abschrift des Erstkontakts; Dr. N█████ wurde mit der Überwachung von SCP-2059 beauftragt. Die Sprache von SCP-2059-1 wurde aus dem Hindi übersetzt.

<Beginn des Logs>

[Dr. N█████ ist im Beobachtungsraum und erledigt Papierkram. Die Überwachungskameras zeigen ein Gesicht, das aus SCP-2059 herauskommt und nach Luft schnappt].

SCP-2059-1: Ah! Endlich! Er hat mich an die Oberfläche gelassen!

Dr. N█████: [Ist sichtlich erschrocken] … Was?

SCP-2059-1: Hallo? Ist … Ist irgendjemand da draußen? Er hat Sie in Ihrem weißen Gewand gesehen!

[Das Geräusch einer zerbrechenden Kaffeetasse ist zu hören und Dr. N█████ öffnet die Kommunikation mit dem Vorgesetzten].

Dr. N█████: [stottert] … Sir …? Sir, SCP-2059 spricht. Ich kann nicht herausfinden, was er sagt.

SCP-2059-1: Wo ist das? Er fühlt sich kalt an.

Standortdirektor ████████: Bitte bleiben Sie ruhig, wir werden jemanden hineinschicken.

SCP-2059-1: Wo ist die Sonne?

<Ende des Logs>

Abschlusserklärung: Nach dem ersten Kontakt wurde Dr. N█████ mit der Überwachung eines anderen SCP-Objekts beauftragt. Dr. J████ wurde diesem Objekt aufgrund fließender Hindi-Sprache zugewiesen.

Nachtrag 2059-02: SCP-2059-1 wurde zu seiner Identität und zu weiteren Einzelheiten über SCP-2059 befragt. Es wurde bald festgestellt, dass es sich bei SCP-2059-1 um K█████ R██████████ handelte, einen buddhistischen Mönch, der 18██ in Indien als vermisst gemeldet worden war. Das Folgende ist eine Audiomitschrift eines Gesprächs mit SCP-2059-1.

Interviewter: SCP-2059-1

Interviewer: Dr. J████

Vorwort: Dieses Ereignis ereignet sich kurz nach dem Erstkontakt mit SCP-2059-1. Während der Zeit zwischen den Protokollen hat sich SCP-2059 mehrfach umorientiert.

<Beginn des Logs>

[Die Position von SCP-2059-1 hat sich während des Transports von Dr. J████ zur Position verändert. Der Ton ist gedämpft, da SCP-2059-1 zum Teil an der Wand steht.]

SCP-2059-1: Warum ist hier so wenig Licht? Er kann nichts sehen.

Dr. J████: [Dr. J████ betritt den Beobachtungsraum und öffnet die Kommunikation zum Sicherheitsbereich] Hallo, SCP-2059. Hier spricht Doktor J████ von der Foundation.

SCP-2059-1: Ein Mann — oder eine Frau — der Medizin? Ich höre Sie, Schwester J████, wo sind Sie?

Dr. J████: Ich bin in einer Beobachtungskabine über Ihnen, Sie sollten mich nicht sehen können. Könnten Sie mir ein paar Fragen beantworten?

[SCP-2059-1 schweigt für die Dauer von 3 Minuten, bis SCP-2059 sich umorganisiert; das Gesicht von SCP-2059-1 Gesicht ist nun auf der Oberfläche, mit all seinen Merkmalen vorhanden]

SCP-2059-1: Ich habe ihn gebeten, mich nach oben zu bringen.

Dr. J████: Wen haben Sie gebeten?

SCP-2059-1: Das Kind natürlich! Wen könnte ich sonst fragen?

Dr. J████: Das Kind? Wie meinen Sie das?

SCP-2059-1: Nun … Nicht wirklich ein Kind, er ist [ZENSIERT], der Sohn von [unverständlich: Gblerd? Garblord?]. Aber ich kann spüren, dass er Angst hat, wie ein Kind, das in die Enge getrieben wird.

Dr. J████: Woran können Sie das erkennen?

SCP-2059-1: Wir sind als Einheit verbunden! Aber leider lassen sich unsere Gedanken nicht ganz ineinander übertragen; seine Gedanken sind groß, laut und erschreckend, während meine viel, viel kleiner sind und leicht untergehen.

[DATEN DER KÜRZE HALBER ZENSIERT]

Dr. J████: Unsere Scans zeigen, dass SCP-2059, das Ding, in dem Sie sich befinden, nicht mehr von sich selbst benutzt. Woran liegt das?

SCP-2059-1: Er weiß einfach nicht, was er damit anfangen soll, armes Kind … Er weiß nicht, was all diese Taschen und Traktate tun oder wohin sie gehen. Er hat noch nicht einmal verstanden, wie ein Herz funktioniert, geschweige denn eine Leber. Für Sie mag es offensichtlich erscheinen, aber er … kommt von einem anderen Ort, mit anderen Regeln.

Dr. J████: Wo kommt er denn her?

SCP-2059-1: [DATEN GELÖSCHT] dritter Zyklus von [unverständlich: Far shorn? Farhorn?] … denke ich. Es ist wirklich nicht so einfach, das zu übersetzen.

Dr. J████: … Wie sind Sie … zurechnungsfähig? Alle anderen Individuen sind es nicht.

SCP-2059-1: … Ich bin ein Gelehrter des Buddha. Es ist meine Pflicht, ihm die Fehler seines Weges zu zeigen. Er mag nur ein Kind sein, neugierig zu lernen … Aber er weiß noch so wenig. Er braucht Führung, und ich bin …

[SCP-2059 dreht sich um, und SCP-2059-1 zieht sich unter die Oberfläche zurück.]

<Ende des Logs>

Abschlusserklärung: SCP-2059 ist in seinen Ruhezustand zurückgekehrt. Weitere Gelegenheiten, in denen SCP-2059-1 auftaucht, müssen noch aufgezeichnet werden.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License