SCP-192
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP- 192

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen wurden nach erfolgreicher Überführungsoperation 192-M-1471607220 von Standort- ██A überarbeitet. Für archivierte Informationen bitte Anhang 192-M-D beachten.

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-192 ist sicher aufbewahrt in SCP-192-F. SCP- 192-F befindet sich in Raum 9-24, einem standardisierten Klasse-R Sicherheitsraum der Foundation, der für radioaktive Objekte im Nordflügel von Standort-125A eingerichtet wurde. In Raum 9-24 müssen sich stets vier funktionierende Geigerzähler befinden. Es müssen alle zwei Wochen Prüfungen hinsichtlich seiner Strahlungsundurchlässigkeit und der Funktionalität der Geigerzähler durchgeführt werden. Das Gehäuse für SCP-192 darf unter keinen Umständen beschädigt werden.

Das Entfernen von Abschnitten des äußeren Gehäuses von SCP-192-F darf nur während der planmäßigen wöchentlichen Wartungsarbeiten durch Stufe 2 Mitarbeiter unter Anleitung eines der Abteilung zugeordneten Mitarbeiters der Stufe 3 durchgeführt werden. Sämtliche Schäden am Gehäuse von SCP-192-F müssen der Gebäudewartung von Standort-125A gemeldet werden. Sämtliche Schäden am Gehäuse von SCP-192 müssen als radioaktiver Eindämmungsbruch gemäß der Definition der Foundation sowie von Standort-125A behandelt werden, eine vollständige Evakuierung des gesamten Nordflügels muss durchgeführt werden. Für Anweisungen zur Reinigung und Wiedereindämmung, basierend auf aktuellen Analysen des Objekts, bitte Dokument 192-CU beachten.

Zutritt zur Kammer von SCP-192-F zu Testzwecken kann nach schriftlichem Antrag an das Verwaltungspersonal von Standort-125A erfolgen, zusätzlich muss die Zustimmung von mindestens einem Mitarbeiter der Stufe 3 vorliegen, der dem 9. Stock zugewiesen ist. Dieses Mitglied des Personals muss während der gesamten Testphase präsent sein.

Beschreibung: SCP-192 ist eine Vakuumstrahlenröhre, die den Hauptbestandteil eines Röntgengeräts, hergestellt von ███████ am ██.██.20██, darstellt und erstmals am █.██.20██ diagnostisch eingesetzt wurde. Die gesamte Maschine wurde als SCP-192-1 ausgewiesen. Wenn ein Bild mit einem Gerät entwickelt wird, in dem sich SCP-192 befindet, wird der geröntgte Bereich des Subjektes danach auf unbekannte Weise so verändert, dass er dem vorher produzierten Bild entspricht.

SCP-192 gibt große Mengen an Alpha- und Betastrahlen ab, die die empfohlene jährliche Dosis für Mitarbeiter der Foundation bereits nach einer Minute dauerhafter Aussetzung überschreiten. Diese Emissionen sind auch vorhanden, wenn das Objekt nicht in Verwendung und von jeglicher Stromzufuhr getrennt ist. In aktuellen Arbeitstheorien wird davon ausgegangen, dass dies an den verwendeten Materialien liegt, die für die Herstellung der Kathode von SCP- 192 verwendet wurden.

SCP-192-1 scheint diese Strahlungsemissionen zu absorbieren, auch wenn die bisherigen Untersuchungen an SCP-192-1 gezeigt haben, dass das Objekt aus den üblichen Materialien besteht, die für diese Geräte verwendet werden.

Wartungsaktualisierung ██. ██. 2014: Die Abschirmung von SCP-192 durch SCP-192-1 hat sich als nicht vollständig erwiesen. Fehler im Herstellungsprozess in Verbindung mit Anfangsuntersuchungen, durchgeführt in Standort- ██A, haben zu Schwächen im Gehäuse von SCP- 192-1 geführt. Ein Antrag auf Umlagerung von SCP-192 sowie eine Neubewertung wurde bei der Regionalleitung eingereicht.

Standortaktualisierung ██. 05. 2014: 192-M-1471607220 wurde am ██. 05. 2014 erfolgreich durchgeführt. Alle Mitarbeiter der Foundation von Standort-██A wurden zu Standort- 125A transferiert und Standort-██A wurde außer Betrieb genommen. SCP- 192- F, eine von der Foundation hergestellte Replik von SCP- 192- 1, wurde in [DATEN ZENSIERT] hergestellt und an Standort-125A vor der Operation eingerichtet.

Die effektive Strahlendosis bei regulärer Handhabe mit SCP-192-1 überschritt nie kritische Werte, dies ist auch bei SCP-192-F der Fall.

Das Vorhandensein von SCP-192 wurde von Dr. █████████ entdeckt, ein verdeckter Agent der Foundation, der SCP-███ in [DATEN ZENSIERT] ausfindig machen sollte. Dr. █████████ wurde um Anwesenheit während der ersten Untersuchungen, die mit SCP-192-1 durchgeführt wurden, gebeten, wodurch er als erster Mitarbeiter des ████████ Krankenhauses dessen Effekte beobachtete. Dr. █████████ benachrichtigte die Foundation, den drei anderen anwesenden Mitarbeitern, die nicht zur Foundation gehörten, wurden erfolgreich Klasse-A Amnesika verabreicht. Anschließend wurde ein Forscherteam geschickt, welches den Raum, in dem sich SCP-192-1 befand, unter Quarantäne stellte. Ergebnisse der Nachforschungen über den Ursprung von SCP-192 können in Dokument 192-I██ eingesehen werden.

Durch Tests mit SCP-192 wurde festgestellt, dass folgende Veränderungen ohne einheitliches Muster auftreten können. Die Veränderung bei einem Subjekt tritt ungefähr drei Sekunden, nachdem das Röntgenbild aufgezeichnet wurde, auf.

Bildergebnis Effekt
Bild zeigt weder Krankheiten noch Verletzungen. Das Subjekt wird vollständig behandelt, ohne weitere Probleme oder Komplikationen.
Traumatische Bruchverletzung mit erheblicher Verschiebung der Knochen. Der abgebildete Knochen bricht und verschiebt sich, identisch mit dem vorher aufgezeichneten Bild. Diese Verletzungen scheinen immer innerhalb der letzten 24 Stunden aufgetreten zu sein, selbst bei Subjekten, die vor der Untersuchung isoliert wurden. Bis jetzt hat SCP-192 keine Bilder erstellt, auf denen Knochen innere Organe oder die Haut von Subjekten perforieren.
Vorhandensein von Krebszellen im untersuchten Bereich. Beim Subjekt zeigt sich die Entwicklung von Krebswachstum im untersuchten Bereich. Diese Tumoren haben T1 N0 M01 nie überschritten, waren aber in allen Fällen bösartig. Biopsien an mehreren Subjekten haben gezeigt, dass es keinen Unterschied zwischen dem von SCP-192 herbeigeführten und natürlich entstandenem Krebs gibt. Erfolg bei nachfolgender Behandlung war abhängig vom Ort, an dem der Krebs entstand.
Präsenz eines Fremdkörpers innerhalb des Körpers eines Subjektes. Der Fremdkörper kann bei einer anschließenden Operation gefunden werden. Das Objekt scheint willkürlich zu sein, ist aber üblicherweise ein Operationswerkzeug, das für Operationen im entsprechenden Bereich genutzt wird. Keine der Abteilungen in Standort- ██A hat fehlende Operations- oder medizinische Instrumente gemeldet.

Während eines Tests, in dem untersucht werden sollte, ob SCP-192 als Behandlungsmethode bei schon einmal untersuchten Subjekten verwendet werden kann, entstand ein verschwommenes Bild, das sich als [DATEN GELÖSCHT] am Subjekt D-192-03█ äußerte und es beinahe sofort tötete (siehe Vorfallbericht 192-03█-02). Das Personal, das SCP-192 während des Tests bediente, wurde in sofortige psychiatrische Begutachtung überführt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License