SCP-185
Bewertung: 0+x
105mb2yy9.jpg

SCP-185 vor der Eindämmung

Objekt-Nr.: SCP-185

Klassifizierung: Sicher (Euclid in Erwägung gezogen. Siehe Dokument 185-1 für Details)

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-185 muss in einem schalldichten Raum mit Rausch-filternden Mikrofonen zur Überwachung untergebracht werden. Für dieses Objekt sind Standard-Schutzprotokolle anzuwenden. Es muss von allen Beteiligten in der Kammer, ausgenommen Testsubjekte, Gehörschutz getragen werden.

Beschreibung: SCP-185 scheint ein russisches R-105M Funkgerät aus dem kalten Krieg zu sein, nur das es eine provisorisch angebrachte Tastatur und eine LCD-Anzeige besitzt. Das Objekt kann die meisten Funkübertragungen, inklusive codierter Signale, empfangen. Versuche herauszufinden, wie es selbst die stärksten Verschlüsselungen knacken kann, blieben bisher erfolglos. SCP-185 hat eine sehr große Reichweite, die selbst moderne Ausrüstung übertrifft. Seine Funktionen entsprechen denen eines normalen Funkgerätes, bis etwas über seine Tastatur eingegeben wird. Gibt man eine beliebige Jahreszahl mit der Tastatur ein, scheint es, dass das Funkgerät Übertragungen aus eben jenem Jahr empfängt (abhängig davon, ob die Übertragung durch die eingestellte Frequenz erfolgt). Dies wurde entdeckt, als nach der zufälligen Eingabe der Zahl 1939 Neville Chamberlain zu hören war, wie er Deutschland den Krieg erklärte. Die Möglichkeit mit Daten und Zeiten zu experimentieren wurde erkannt und wird erforscht. Die Eingabe von zukünftigen Daten wurde diskutiert; es muss noch entschieden werden, ob die Erfolge die Gefahr eines Zeit-Paradoxons übertreffen. Im Inneren erscheint das Funkgerät unverändert und die Tastatur wurde in einem Kasten an der Seite des Gerätes angebracht. Die Forscher können die Tastatur nicht öffnen, da der Kasten aus einem Metall besteht, welches erst noch identifiziert werden muss. Es kann nicht zertrennt werden und so gibt es keine feststellbare Möglichkeit es zu zerlegen.

Anhang:

Dokument Nr. 185-1: Vorfall 1

Während eines Tests wurde das Jahr auf -13,73 Milliarden gesetzt, zu der Zeit, in dem vermutlich das Universum erschaffen wurde. Die von dem Objekt emittierten Lautstärken konnten mit Standard-Ausrüstung nicht gemessen werden. Überlebende des Vorfalls berichten von einem grollenden Klang, ähnlich der Aufzeichnungen von Radiowellen der Sonne. All jene im Umkreis von 200 Metern um das Epizentrum starben durch Erstickung. Schallwellen zerrissen die Kapillargefäße der Lungen; die Autopsie ergab, dass die Opfer im Grunde an ihrem eigenen Blut erstickten. Das Gerät stellte seine Funktion für einige Zeit nach dem Vorfall ein und es wurde herausgefunden, dass die interne Batterie versagt hat. Die Ersetzung stellte die Funktion wieder her. Es wurde angemerkt, das die LCD-Anzeige immer noch leuchtete, was darauf hindeutete, dass das Gerät, abgesehen von dem anormalen Kasten, keine besonderen Kräfte besitzt. Die Schallwellen haben ebenfalls SCP-███ unbrauchbar gemacht, was eine Neuklassifizierung von besagtem SCP zu neutralisiert zur Folge hatte. Das Funkgerät hat keinen Schaden genommen. Vom Standort wurden Schäden berichtet und ein Teil musste zwecks Reparaturarbeiten gesperrt werden. Die Tests wurden bis auf Weiteres eingestellt.

Dr. ████████

Jedes Personal, das im Dienst Musik über das Objekt hört, wird diszipliniert.

Objekt-Anfrage:

Die Mobile Einsatzgruppe Delta-5 stellte einen Antrag auf Nutzung von SCP-185, um Objekte noch vor ihren Rivalen aufzuspüren. Die Einsatzkräfte glaubten, dass die Iraner wichtige Informationen besaßen und wollten ihre Übertragungen abhören. Antrag stattgegeben.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License