SCP-178
Bewertung: +1+x

SCP-178.jpg

SCP-178 mit gefalteten Bügeln.

Objekt-Nr.: SCP - 178

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP - 178 ist in einem Klasse 3 Container für anomale Objekte aufzubewahren, der von nicht weniger als zwei (2) bewaffneten Stufe 3 Mitarbeitern bewacht wird, wenn es keinen Tests unterzogen wird. Die Entnahme des Gegenstandes darf nur mit der schriftlichen Genehmigung eines Mitarbeiters der Stufe 4 oder höher erfolgen. Nach Vorfall #178-14-Alpha sind alle Tests aus sicherer Entfernung per Video zu überwachen und die Anwesenheit sämtlichen Personals, welches nicht zu den Testsubjekten gehört, ist strengstens untersagt.

Beschreibung: SCP-178 ist eine weiße stereoskopische ("3-D") Brille mit weißem Papprahmen und je einer transparenten blauen und roten (entsprechend linker und rechter) Linse aus Plastik. Der Gegenstand weißt kein ungewöhnliches Äußeres auf, abgesehen von einer leichten Verfärbung des weißen Papprahmens, die auf das Alter der Brille zurückzuführen ist. Wird SCP - 178 getragen, beginnt der Träger große zweibeinige Entitäten zusätzlich zu seiner normalen Umgebung wahrzunehmen. Berichten zufolge erscheinen diese Entitäten gutmütig mit bisweilen neugierigem Verhalten (Berichte beinhalten Geschöpfe, die sich über die Schultern von Personal lehnen und ihnen mit Interesse beim Arbeiten zusehen). Mit einer Ausnahme: Jeder Versuch des Trägers oder jeglichen anderen Personals (siehe Vorfallsbericht #178-14-Alpha) direkt mit den Entitäten zu interagieren, führt zum plötzlichen Auftreten von schweren Fleischwunden an den Körpern des Trägers sowie bei beteiligten Personen. Das Auftauchen der Wunden geschieht schnell und endet erst mit dem Tod des Trägers von SCP-178. Die Anordnung der auftretenden Wunden entspricht immer dem Muster, das entsteht, wenn Körper von drei (3) parallelen, spitz zulaufenden scharfen Objekten mit einer Länge zwischen 14,2 und 27,4cm und einer maximalen Dicke zwischen 2,9 und 8,1cm aufgeschlitzt werden. Aufnahme- und Messgeräte, die während der Tests verwendet wurden, konnten keine Abnormitäten feststellen, auch nicht, während Schnittwunden auf Testsubjekten auftauchten. Testsubjekte berichten, dass die Entitäten keine Geräusche produzieren. Langzeitbeobachtungen von Subjekten, die SCP-178 ausgesetzt waren, zeigen keinerlei Nachwirkungen. Stereoskope Bilder, die durch SCP-178 wahrgenommen werden, erscheinen dreidimensional.

Anhang #1: SCP-178 wurde am ██. ██. 19██ in ██████, Tennessee, von Agent [ZENSIERT] geborgen, der als Undercoveragent bei der Behörde "United States Fish and Wildlife Service" eingesetzt wurde, nachdem die Foundation Berichte erhielt, nach denen ein ██ Jahre altes Mädchen tot in seinem, im zweiten Stock gelegenen Zimmer, auf ungewöhnliche Weise zerfleischt aufgefunden wurde. Agent [ZENSIERT] bemerkte ein blutbeflecktes stereoskopisches Bild eines Spielzeugwindrades nahe bei der Leiche. Nach einigem Suchen fand er das Objekt unter dem Bett des Kindes, welches es augenscheinlich im Todeskampf von sich geworfen hatte. Agent [ZENSIERT] orderte daraufhin eine Bergungseinheit zu seinem Aufenthaltsort an. Nach den Eintreffen des Bergungsteams setzte Agent [ZENSIERT] SCP-178 auf und berichtete nichts ungewöhnliches, bis er seinen Kopf nach links drehte und eine Entität ungefähr 2,5cm von seinem Gesicht entfernt wahrnahm, die über seine Schulter auf das stereoskopisches Bild schaute. Während des Auswertungsgesprächs erzählte Agent [ZENSIERT] auch von mehreren anderen Entitäten, die sich im Raum befanden und ihn und das Bergungsteam beobachteten. Agent [ZENSIERT] sah davon ab, mit den Entitäten zu interagieren und der Gegenstand wurde ohne Zwischenfälle geborgen.

Anhang #2: Sämtliche Experimente sind in Datei #178-E zu protokollieren.

Anhang #3: Personal mit Sicherheitsstufe 4 ist aufgefordert, den Vorfallsbericht #178-14-Alpha zu lesen. Vorfallsbericht #178-14-Alpha ist verpflichtende Lektüre für alle Mitarbeiter der Stufe 4 oder höher, die Experimente mit SCP-178 beaufsichtigen oder genehmigen.
Warnung: Die Nichtbeachtung der Vorgaben aus Anhang #3 führt zu disziplinarischen Maßnahmen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License