SCP-1730

scp-heritage-v3.png
Bewertung: +14+x
Bewertung: +14+x


1730warnungDE.png
Objekt-Nr.: 1730
Level 3
Eindämmungsklasse:
neutralisiert
Sekundärklasse:
none
Störungsklasse:
none
Risikoklasse:
none

warehouse.png

Hauptbürogebäude von SCP-1730. Der primäre Zugang zu den Kellergewölben liegt unter dem Gebäude.


location.png

Big Bend Ranch State Park, TX, USA.


Sicherheitsmaßnahmen: Eine kreisförmige Sicherheitszone mit einem Radius von 2 km wurde um SCP-1730 herum aufgebaut und dazu eine Quarantänezone mit einem Radius von 1 km mit SCP-1730 im Zentrum. Personal, welches SCP-1730 betreten soll, hat zuerst Klasse-VII-Vorbereitungsmaßnahmen für Kontakt mit Gefahrgut durchzuführen sowie modifizierte Versionen der verstärkten, luftdichten "Maxwell-Harden"-Schutzanzüge anzuziehen. Die Durchführung dieser Schutzmaßnahmen darf nur am Haupteingang der Quarantänezone des provisorischen Standorts 23 erfolgen.

Individuen, welche ersuchen, die Quarantänezone zu verlassen, müssen erst durch zuständiges Personal nach Protokoll dekontaminiert werden. Individuen, welche anschließend nicht als erfolgreich dekontaminiert gelten, sind für weitere Dekontaminierung festzuhalten oder, falls eine Dekontaminierung nicht erfolgreich durchgeführt werden kann, zu terminieren.

Update der Sicherheitsmaßnahmen vom ██.██.████: Biologische und wahrnehmungsstörende Entitäten haben den Sicherheitsrettungsteams schwere Verluste zugefügt. Mobile Task Force Zeta-9 "Mole Rats" (z. dt. "Maulwurfsratten") wurde mit allen künftigen Expeditionen beauftragt.


Update der Sicherheitsmaßnahmen vom ██.██.████: Aufgrund der in Expeditionslog 7 detaillierten Ereignisse werden alle künftigen Erkundungen von SCP-1730 ausgesetzt, offizielle Zustimmung durch den zuständigen Aufseher steht noch aus.


Update der Sicherheitsmaßnahmen vom 01.02.2016: Aufgrund von Informationen, die durch die Überwachungsteams gewonnen wurden, sind Erkundungs- und Bergungsmissionen in Standort-13 nicht mehr auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Details werden nur je nach Notwendigkeit herausgegeben. Zugewiesene Mobile-Task-Force-Einheiten werden durch ihre Vorgesetzten benachrichtigt.


Update der Sicherheitsmaßnahmen vom 15.05.2017: Mobile Task Forces Apollo-3 "Game Wardens" (z. dt. Wildhüter) und Tau-5 "Samsara" wurden aktiviert und der Erkundung von SCP-1730 zugewiesen. Siehe Nachtrag 1730.8 für weitere Informationen.


Änderungen der Sicherheitsmaßnahmen 22.06.2017: Aufgrund der in Nachtrag 1730.9 detaillierten Ereignisse wurde SCP-1730 als NEUTRALISIERT eingestuft. Weitere Nachforschungen werden durchgeführt. Nachbesprechungsberichte sind abrufbar, sobald sie freigegeben wurden.


FILESERV-ANMERKUNG:


IM FOLGENDEN IST DER EINTRAG FÜR SCP-1730 IM ZUSTAND VON VOR DER NEUEINSTUFUNG ALS NEUTRALISIERT ABRUFBAR. ES IST MÖGLICH, DASS WIDERSPRÜCHE BESTEHEN.


Beschreibung: SCP-1730 ist ein großer Gebäudekomplex, welcher sich 15 km nordwestlich der US-mexikanischen Grenze im Big Bend Ranch State Park befindet und am 5. Juni ████ entdeckt wurde. Aufgrund der isolierten Lage des Komplexes und der geringen Überlebenschance von Individuen, welche damit in Kontakt kommen, ist es möglich, dass SCP-1730 bereits früher entdeckt, aber nicht gemeldet wurde.

SCP-1730 besitzt Identifikationszeichen und beinhaltet Dokumente, die die Theorie untermauern, dass SCP-1730 einst der Foundation-Standort-13 gewesen sein muss, welcher sich ursprünglich in Nome, Alaska, befand. Dies widerspricht vorhandenen Aufzeichnungen, welche zeigen, dass Standort-13 ein Projekt war, das zwar in Nome gebaut werden sollte, allerdings zugunsten des größeren und moderneren Standort-19 verworfen und nie beendet wurde. Pflanzen vor Ort konnten in der Region Alaska heimischen Arten zugeordnet werden. Wie SCP-1730 an seinen jetzigen Standort gelangte, ist derzeit noch unbekannt.

power.jpg

Das Kraftwerk von SCP-1730.

SCP-1730 ist in einem sehr baufälligen Zustand und war offenbar lange Zeit verlassen. Der standorteigene Generator läuft weiterhin in einem beschädigten Zustand, trotz zahlloser Treibstofflecks und Bränden in der gesamten Einrichtung. Aufgrund dessen treten in unregelmäßigen Abständen Stromausfälle auf. Dies behindert Erkundungs- und Rettungsanstrengungen.

Der Ursprung von SCP-1730 ist unbekannt, ebenso die Natur von vielen der anomalen Entitäten, die darin eingedämmt werden. Es ist bestätigt, dass die Kellergeschosse 2 bis 151 für die Eindämmung von Entitäten genutzt wurden, allerdings hat sich die Qualität der Eindämmung merklich verschlechtert.

bleed.jpg

Nachricht über der Südwest-Treppe, welche in das dritte Kellergeschoss führt.

Es wird davon ausgegangen, dass sich eine Gruppe menschlicher Überlebender in den unteren Kellergeschossen der Einrichtung befindet. Auf Englisch verfasste Nachrichten wurden an mehreren Stellen in der Einrichtung gefunden, bestehend aus Warnungen wie "Gefahr" und "Tod hier", sowie weitere Nachrichten, wie "nicht mein Körper" oder "blute". Die Nachricht "Was ist mit Standort-13 passiert?" wurde an vielen verschiedenen Stellen in den Kellergewölben gefunden.

Verschiedene Dateiaufzeichnungen wurden von den funktionstüchtig gebliebenen Standort-Terminals gesammelt, die relevanten Daten dieser befinden sich in den folgenden Anhängen. Anzumerken ist, dass Inkonsistenzen zwischen den Logs und den durch Erkundungen gewonnenen Erkenntnissen bestehen, einschließlich Aufbau des Standorts, Personal und eingedämmten Anomalien.


Anhang 1730.1: Geborgene Aufzeichnung


Anhang 1730.2: Geborgene automatisch generierte Nachricht


Nachtrag 1730.3: Expeditionslog-Transkripte


Anhang 1730.4: Geborgene Daten vom Kraftwerksterminal


Anhang 1730.5: Gesammelte Datenaufzeichnungen


Anhang 1730.6: Erhaltene Tonübertragung

Die folgende Übertragung wurde am Morgen des 1. Februars 2016 von Überwachungsausrüstung empfangen. Die Übertragung, Sprache wie auch ein verschlüsseltes Signal, das folgt, wiederholt sich in einer fortlaufenden Schleife, seitdem sie zum ersten Mal erfasst wurde. Auf die Inhalte der Übertragung kann unten zugegriffen werden.

explo.jpg

SCP-1730-Zugang zum Forschungsareal.


Anhang 1730.7: Aktualisierte Erkundungsnotiz

Aufgrund der kürzlich von Foundation-Überwachungsteams gesammelten Informationen wurde es als sachdienlich erachtet, wieder Erkundungs- und Bergungsteams in Standort-13 zu schicken. Auf Befehl der Aufsicht wurden SCP-1730s Sicherheitsmaßnahmen aktualisiert. Momentan wird erwogen, Mobile Task Force Tau-5 ("Samsara") zu entsenden. Details folgen.


Anhang 1730.8: Transkript der Erkundungs- und Bergungsaufzeichnungen


Anhang 1730.9: Transkript der Extraktionsaufzeichnungen


Anhang 1730.10: Bericht zur Nachbesprechung der Extraktionsmission

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License