SCP-1499
Bewertung (rating): 0+x
scp-1499.png

SCP-1499 während initialer Bergung.

Objekt Nr.: SCP-1499

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-1499 muss in einer verschlossenen Kiste gehalten werden, welche zu jeder Zeit von zwei Agenten bewacht werden muss. Tests, die SCP-1499 beinhalten, erfordern eine Autorisierung durch Personal der Stufe 4 sind bis auf weiteres eingestellt. Testsubjekte müssen ein kleines Vollduplex-Funksprechgerät unter SCP-1499 tragen, um den Kontakt mit Forschern aufrechtzuerhalten. Aufgrund des Risikos, SCP-1499 zu verlieren, dürfen Tests nicht länger von Klasse D Personal durchgeführt werden. Sollten Testsubjekte in jegliche Form von Gefahr geraten, müssen sie SCP-1499 umgehend entfernen.

Beschreibung: SCP-1499 ist eine sowjetische GP-5 Gasmaske. Eine an dem Objekt durchgeführte Dichtungsprüfung zeigt, dass das Objekt seine ursprüngliche Funktionalität behält. Die anomalen Effekte von SCP-1499 werden aktiviert, wenn ein Mensch SCP-1499 an seinem Kopf platziert. Ungefähr eine Sekunde nachdem SCP-1499 vollständig am Kopf des Subjekts befestigt ist, verschwindet das Subjekt aus dem Sichtfeld und ist nicht länger aufspürbar. Das Subjekt berichtet zu dieser Zeit kein Gefühl von Bewegung. Tests haben gezeigt, dass Funksprechgeräte noch immer in der Lage sind, zu senden und zu empfangen, obwohl das Subjekt nicht mehr aufspürbar ist. Sobald sie SCP-1499 tragen, berichten Testsubjekte von gänzlich unterschiedlichen Umgebungen, als vor dem Anlegen von SCP-1499. Subjekte haben berichtet, dass diese karg und nicht einladend sind und große, schwarze Türme den Bereich füllen. Subjekte haben in dieser Landschaft auch Entitäten gesichtet. Diese Entitäten, bezeichnet als SCP-1499-1, wurden als große, nackte Humanoiden mit dunkler Haut beschrieben, auf welcher sich eine dicke Schicht einer unbekannten, zähflüssigen Substanz befindet. Außerdem sind die Instanzen von SCP-1499-1 von einer großen Anzahl an Augen und Mündern bedeckt. Nach dem Entfernen von SCP-1499 von ihrem Kopf, erscheinen die Subjekte wieder an demselben Ort, an dem sie sich befanden, als sie es aufsetzten. Siehe Testprotokoll 1499 für weitere Informationen.

Testprotokoll 1499
Testsubjekt Berichtete Ereignisse Notizen
D-67393 Subjekt fand sich in einem Gebäude aus einer unbekannten, schwarzen Substanz wieder. Nachdem sie den Raum für etwa 15 Sekunden lang begutachtete, berichtete das Subjekt, Bewegungsgeräusche zu hören und entfernte SCP-1499 in einem panischen Zustand, woraufhin sie wieder in der Testkammer erschien. Erster Test mit SCP-1499 um seine Effekte zu ermitteln. Aufgrund des Risikos, SCP-1499 zu verlieren, müssen ausgebildete Agenten anstelle von D-Klasse Subjekten verwendet werden.
Agent C███████ Agent fand sich in demselben Raum wieder, der von D-67393 beschrieben wurde. Ungefähr zwei Minuten wurden damit verbracht, den Raum zu erkunden, welcher laut Agent C███████s Berichten mehrere hohle, schwarze Würfel beinhaltete. Agent war in der Lage das Gebäude hinabzusteigen, ohne auf Hindernisse zu stoßen. Nach dem Erreichen des ersten Stocks hörte der Agent Geräusche aus dem unteren Stockwerk. Agent versteckte sich hinter einem der schwarzen Würfel und beobachtete zwei Instanzen von SCP-1499-1. Agent entfernte dann SCP-1499. Erste Sichtung von SCP-1499-1. Agent C███████ berichtet, dass er von den zwei Instanzen von SCP-1499-1 unentdeckt blieb.
Agentin U█████ Agentin wurde aufgrund ihrer Tarnausbildung ausgewählt. Agentin fand sich in demselben Raum wieder wie Agent C███████, als er SCP-1499 entfernte. Bewegungsgeräusche aus höheren Stockwerken wurden gehört, was die Agentin dazu veranlasste, nach unten zu gehen und das Gebäude zu verlassen. Agentin berichtete, viele Instanzen von SCP-1499-1 gesehen zu haben, die außerhalb des Gebäudes umherwanderten. Jedes Individuum schien einzigartige Mutationen zu haben und gelegentlich tiefe, knirschende Geräusche von sich zu geben. Agentin machte sich erfolgreich auf den Weg vorbei an mehreren Bauwerken, ohne entdeckt zu werden. Agentin folgte vier Instanzen von SCP-1499-1 zur Beobachtung. Die Gruppe begegnete einer fünften Instanz von SCP-1499-1 und eine der Gruppe trat vor. Agentin beobachtete beide Entitäten, wie sich sich brutal attackierten und den umliegenden Boden, sowie beobachtende Entitäten, mit unbekannter Flüssigkeit und dicken Eingeweiden bedeckten. Agentin entfernte SCP-1499. Das Bauwerk, in welchem D-67393 erschienen war, scheint nur eines von vielen zu sein. Aufgrund der gewalttätigen Natur von SCP-1499-1, werden zukünftige Erkundungen erfordern, dass Agenten bewaffnet sind, um sich zu verteidigen.
Agent K█████ Siehe Erkundungsprotokoll 1499-D. [ZENSIERT]

Die folgende Information wurde bis auf weiteres klassifiziert.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License