SCP-147-DE
Bewertung: +3+x

roses-3774864_960_720.jpg

SCP-147-DE-1-2 im unterirdischen Garten von Dr. ███████, Standort-DE19

Objekt-Nr.: SCP-147-DE

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-147-DE muss in einem 1 m² großen Blumenbeet eingepflanzt sein. Dieses muss sich in einer hermetisch versiegelbaren Eindämmungszelle für pflanzliche Anomalien, mit den Maßen 2 x 2 x 3,5 m, befinden. Die Zelle darf nur zu Forschungszwecken an SCP-147-DE entsiegelt werden. Es sind keine Maßnahmen bezüglich der Versorgung von SCP-147-DE zu treffen, da es ohne Sonnenlicht und/oder Wasser überleben kann. Der Boden, in dem sich SCP-147-DE befindet, sollte jedoch aus nährstoffreicher Erde bestehen. Sobald ein Blütenereignis endet, ist die Zelle einer Säuredusche zu unterziehen, so dass SCP-147-DE-2 restlos neutralisiert wird. Da ein Blütenereignis zufällig auftritt und es nur durch das Öffnen der Blüte der SCP-147-DE-1-Instanzen erkannt werden kann, ist es untersagt, eine Woche bevor sich die Blüten vollständig geöffnet, und zwei Wochen nachdem sich die Blüten wieder geschlossen haben, die Zelle zu betreten. Tests mit SCP-147-DE müssen bei dem Forschungsleiter, Dr. Hämmerle, beantragt und stattgegeben werden. Momentan befindet sich SCP-147-DE in der Obhut von Standort-DE19.

Beschreibung: Bei SCP-147-DE handelt es sich um einen Rosenstrauch, an welchem weiße Rosen, hier als SCP-147-DE-1 bezeichnet, wachsen. Dieser Strauch ist momentan 2 m hoch und beherbergt 34 SCP-147-DE-1-Instanzen. SCP-147-DE benötigt zum Überleben kein Sonnenlicht und auch kein Wasser. Es wird daran geforscht, warum dies der Fall ist. Versuche, SCP-147-DE zu verbrennen oder anderweitig zu terminieren, schlugen fehl, da SCP-147-DE, sowie alle SCP-147-DE-1-Instanzen, keinen Schaden erlitten haben. Der Grund dafür ist bisher unbekannt. Versuche, SCP-147-DE-1-Instanzen abzuschneiden, konnten zwar mit einem Erfolg verbucht werden, aber die abgeschnittenen Instanzen verwelkten sofort und zeitgleich wuchs eine neue SCP-147-DE-1-Instanz an SCP-147-DE nach.

Die SCP-147-DE-1-Instanzen sind die meiste Zeit über geschlossen und befinden sich somit in einem ungefährlichen Zustand. Sollten sie sich jedoch beginnen zu öffnen, so findet ein Blütenereignis statt.
Das Auftreten eines solchen Blütenereignisses ist zufällig, Beobachtungen zufolge findet dieses jedoch alle 3 Jahre statt. Dieses Ereignis ist in 3 Phasen unterteilt:

  • 1. Phase: In dieser Phase öffnen sich alle SCP-147-DE-1-Instanzen. Hier wird noch kein SCP-147-DE-2 freigesetzt. Diese Phase findet statt, um Vorkehrungen zu dem bevorstehenden Ereignis zu treffen und sie kann drei Tage bis zu eine Woche lang dauern.
  • 2. Phase: Dies ist die Hauptphase. Sind alle SCP-147-DE-1-Instanzen geöffnet, so werden diese SCP-147-DE-2 freisetzen. Diese Phase dauert 3-4 Stunden.
  • 3. Phase: Nach 3-4 Stunden werden die SCP-147-DE-Instanzen aufhören SCP-147-DE-2 freizusetzen und sie schließen sich wieder. Bis alle SCP-147-DE-1-Instanzen wieder geschlossen sind können bis zu zwei (2) Wochen vergehen.

SCP-147-DE-2 beschreibt die Sporen1, welche von SCP-147-DE-1-Instanzen produziert und freigesetzt werden. SCP-147-DE-2 ist für das menschliche Auge sichtbar, zudem besitzt es eine schwarze Färbung. Es verfügt über einen anomalen Effekt, welcher allerdings nur dann auftritt, wenn ein tierisches Lebewesen es einatmet. Durch Tests konnte festgestellt werden, dass sich SCP-147-DE-3 bei jedem Lebewesen in einer anderen Form manifestiert. Im Anhang ist eine Tabelle diesbezüglich einzusehen. SCP-147-DE-3 ist ein schwarzer Rauch, welcher sich, im Laufe des Tages des Einatmens, hinter dem betroffenen Lebewesen manifestiert. Es ist unbekannt aus was genau SCP-147-DE-3 besteht. Das betroffene Subjekt wird ab diesem Moment als SCP-147-DE-3-1 betitelt. Wenn SCP-147-DE-3 eingeatmet wird, wird dies keinen Effekt haben. Sollte sich SCP-147-DE-3-1 umdrehen, so wird SCP-147-DE-3 sich der Bewegung anpassen. SCP-147-DE-3 wird im weiteren Verlaufe des Tages stetig an Masse dazugewinnen und langsam eine humanoide2 Gestalt formen. Nach ca. 12-20 Stunden hat SCP-147-DE-3 sich vollständig manifestiert.3 In dieser Form besitzt SCP-147-DE eine Größe von etwa 1 m bis 2,30 m4 und es scheint als würde es eine schwarze Robe tragen. Etwa zwei Minuten nachdem sich SCP-147-DE vollständig manifestiert hat, wird sich ebenfalls eine Sense manifestieren, mit welcher SCP-147-DE-3, SCP-147-DE-3-1 den Kopf abschlägt. Dies ist jedoch nur der Fall, wenn ein Mensch SCP-147-DE-3 einatmet. Nachdem der Kopf vom Körper getrennt ist, wird sich SCP-147-DE-3 sofort dematerialisieren.

SCP-147-DE-2 wird solange in der Luft verweilen, bis es von einem oder mehreren Lebewesen eingeatmet wird.

Anhang: Hier ist die Tabelle einzusehen. Bisher konnten nur Tests mit den folgenden Tieren gemacht werden:

Subjekt Zeit der Manifestation SCP-147-DE-3 Manifestation Todesart des Subjektes Anmerkung
Mensch 12-20 Stunden Humanoide Gestalt mit Sense Der Kopf des Subjektes wird mit der Sense abgeschnitten. Etwa zwei Minuten nachdem sich SCP-147-DE-3 manifestiert hat, schlägt es dem Subjekt mithilfe der Sense den Kopf ab. Das Subjekt stirbt sofort.
Katze 6-9 Stunden Katzenähnliche Gestalt SCP-147-DE-3 und das Subjekt scheinen sich einen Revierkampf zu bieten, wobei SCP-147-DE-3 dem Subjekt überlegen ist. Bis das Subjekt stirbt können 15-30 Minuten vergehen.5
Hund 6-9 Stunden Humanoide Gestalt mit Fangstab Das Subjekt wird mit dem Fangstab am Hals gefangen und in die Luft gehoben, bis es stranguliert wird. Bis das Subjekt stirbt kann 1 Minute vergehen.
Kuh 16-24 Stunden Humanoide Gestalt mit einem Hackmesser in einer Hand Das Subjekt wird der üblichen Schlachtungsmethode unterzogen. Das Subjekt stirbt sofort.
Ameise 15-30 Minuten Gestalt in Form eines Ameisenbären6 Das Subjekt wird von SCP-147-DE-3 gefressen. Nach der Dematerialisierung von SCP-147-DE können keine Überreste des Subjektes gefunden werden.
Spinne 3-5 Minuten Spinnenähnliche Gestalt, doppelt so groß wie das Subjekt Das Subjekt wird von SCP-147-DE-3 aufgefressen. Von dem Subjekt bleiben, nachdem SCP-147-DE-3 sich wieder dematerialisiert hat, meist nur vereinzelte Beine übrig.
Adler 1-3 Stunden Mehrere vogelähnliche Gestalten SCP-147-DE-3-Instanzen, welche sich über dem Subjekt befinden, stürzen sich auf das Subjekt und zerfleischen es mit ihren Krallen. Einige Subjekte waren in der Lage, ein oder zwei SCP-147-DE-3-Instanzen mehrmals zu treffen und sie somit außer Gefecht zu setzen. Jedoch standen diese nach einigen Sekunden wieder auf und begannen erneut damit, das Subjekt zu attackieren.
Schaf 4-6 Stunden Wolfähnliche Gestalt Nachdem sich SCP-147-DE-3 vollständig manifestiert hat, stürmt es auf das Subjekt zu und reißt es. Der Tod des Subjektes tritt meist durch Verbluten ein. Es konnten jedoch Fälle dokumentiert werden, in welchen SCP-147-DE-3 das Subjekt bis auf die Knochen vollständig gefressen hatte.

Entdeckung: SCP-147-DE war ursprünglich eine Zuchtpflanze von Dr. ███████. Er stellte am 25.07.19██ den Antrag, diese Pflanze eindämmen zu lassen, da er vermutete, dass sie anomale Fähigkeiten besäße. Einen Tag nach der Antragstellung wurde diese angenommen und SCP-147-DE wurde noch am selben Tag eingedämmt. Auf die Frage, wie er darauf kommt, dass seine Zuchtpflanze anomale Fähigkeiten besäße, antwortete Dr. ███████ mit, "Sie hat Sporen produziert, und das tun Rosengewächse für gewöhnlich nicht".

Als D-Klasse-Personal die Zelle von SCP-147-DE reinigen sollte, zeigte es seine anomalen Fähigkeiten. Das D-Klasse-Personal wurde solange in der Zelle gelassen, bis SCP-147-DE aufhörte seine Sporen freizusetzen. Nachdem SCP-147-DE die Sporenproduktion einstellte wurde die Zelle von diesen gereinigt und das D-Klasse-Personal wurde in das stationäre Krankenhaus eingeliefert. Nach 12 Stunden zeigte sich der anomale Effekt von SCP-147-DE und das D-Klasse-Personal wurde von SCP-147-DE-3 geköpft.

Nach diesem Vorfall wurde Dr. ███████ aufgesucht, um zu erfahren, wie genau er wissen konnte, dass SCP-147-DE anomal sei, jedoch konnte man ihn nicht auffinden. Sein Büro wurde durchsucht und man fand einige Dokumente, welche detailliert über SCP-147-DE berichteten und über einen Wirkstoff, welcher auf SCP-147-DE angewandt worden sein musste. Zudem fand man eine verschlüsselte Nachricht auf dem privaten Laptop. Die entschlüsselte Nachricht beinhaltete einen detailierten Bericht über die Tätigkeiten von Dr. ███████ über dem Zeitraum vom 12.07.████ bis zum 19.07.████, welcher an "Das Syndikat" gerichtet wurde. Dr. ███████ ist seitdem nicht mehr auffindbar und es wird vermutet, dass er zu diesem Syndikat gehört.

Nachdem die Nachricht entschlüsselt und gelesen wurde, sind wir uns sicher, dass wir wieder auf eine Interessengruppe gestoßen sind, welche sich scheinbar "Das Syndikat" schimpft. Es scheint, dass sich Spione oder Agenten innerhalb der Foundation positioniert haben. Wir wissen nicht, wie viele es sind oder was ihre Motive sind, aber wenn sie scheinbar in der Lage sind, eine Anomalie erschaffen zu können, so müssen wir schnellstmöglich Maßnahmen ergreifen.
O4-██

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License