SCP-147
Loudspeaker_big.png
Bewertung: +1+x
SCP-147.jpg

Ein Foto von SCP-147 während seinem optimalen Zustand. Eine Schwarz-und-Weiß Kamera musste benutzt werden, um dieses Foto zu schießen, da die Anwesenheit einer modernen Kamera den feindlichen Zustand auslöst.

Objekt-Nr: SCP-147

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-147 soll in einem Simulakrum eines Wohnzimmers aus den 1950er Jahren aufbewahrt werden. Sein gegenwärtiger Lagerraum enthält einen Wurf-Teppisch, zwei Sessel, einen Phonographen, ein Drehtelefon und andere geeignete Dekoration. SCP-147 lehnt Artikel ab, die später als Ende März 1965 entstanden sind (siehe Anhang 0-40). Es benötigt keine externe Stromquelle oder Anschluss.

Beschreibung: Wurde 1983 in einem zivilen Haus in Detroit, Michigan entdeckt. SCP-147 scheint ein 1957er Schwarz-Weiß-Fernseher, Modell 17T026, der Marke General Electric zu sein. Es wurde beobachtet, dass SCP-147 zwei unterschiedliche Verhaltensweisen aufweist:

Optimal: Wenn SCP-147 in einem akzeptablen Raum ist, wird es komödiantische Sendungen der 1950er Jahre wie The Burns and Allen Show, Father knows best und I love Lucy zeigen. In jedem Fall war jede Übertragung völlig einzigartig: In Archiven der Programme, von denen keines noch produziert wird, konnte man keine Aufzeichnungen der Episoden finden, die von SCP-147 abgespielt wurden. Es werden keine Werbespots gezeigt und es gibt keinen Hinweis darauf, welcher Sender diese Shows ausstrahlt. Alle Sendungen sind schwarz-weiß. Subjekte, die SCP-147 in seinem Optimal-Zustand ausgesetzt waren, berichten von einem angenehmen Gefühl der Entspannung. In diesem Zustand können die Lautstärke und die Kanäle des Objekts eingestellt werden, auch wenn der Aus-Schalter scheinbar keine Wirkung hat.

Feindlich: Wenn moderne Gegenstände in der Umgebung von SCP-147 vorhanden sind, zeigt das Objekt nur extrem heftiges und grausames Filmmaterial in Farbe; Enthauptungen, Vergewaltigungen, Exekutionen und Folterungen wurden beobachtet, aber es wurde bis jetzt noch kein Filmmaterial gezeigt, das anzeigt, wann und wo die dargestellten Szenen stattfinden. Das Filmmaterial ist ausnahmslos von hoher Bild- und Tonqualität. Personen, die SCP-147 in ihrem feindlichen Zustand ausgesetzt waren, erbrachen auf Grund der grafischen Natur der Übertragungen nach zehn bis fünfzehn Sekunden fast ausnahmslos; ein Subjekt erlitt nach einer zweiminütigen Exposition einen Nervenzusammenbruch. Jedes Subjekt hat eine extreme Abneigung gegen den Inhalt der Sendungen gezeigt und zwei von den fünfzehn Subjekten, die mit dem Betrachten der feindlichen Sendungen von SCP-147 beauftragt wurden, haben seitdem Selbstmord begangen. Keine der Steuerelemente reagiert während feindlichen Sendungen.

Versuche, das Innenleben von SCP-147 zu untersuchen, waren erfolglos, da die Hülle des Gegenstands allen Versuchen widersteht, sie aufzuknacken. Das Objekt in einem Faradayschen Käfig zu platzieren, um mögliche Übertragungen, die es empfangen konnte, zu negieren, hatte keine Auswirkung. Die Auswirkungen einer Langzeit-Exposition gegenüber SCP-147 wurden nicht dokumentiert.

Anhang: Alle Freizeitaktivitäten, an denen SCP-147 beteiligt ist, müssen mindestens eine Woche im Voraus geplant und von Mitarbeitern der Stufe 4 genehmigt werden.

Anhang [0-40]: Weitere Informationen finden Sie in Datei TC-147-B. Nach dem Vorschlag von [DATEN GELÖSCHT] wurden mehrere Objekte, die während der 1960er Jahre hergestellt wurden, hereingebracht. Objekte, die im März 1965 hergestellt wurden, haben zu einem feindseligen Verhalten geführt. Eine genaue Datierung ist aufgrund von Schwierigkeiten beim Erhalt von Materialien, die genau an testbaren Daten und Zeiten hergestellt wurden, schwierig. Gründe dafür, warum es sich in Abhängigkeit vom Datum eines bestimmten Objektes auf diese Art verhält, sind unbekannt und werden von [DATEN GELÖSCHT] getestet.

Anhang [0-40a]: Wie wiederholt bestätigt wurde, löst die Anwesenheit von Personen, die nach dem März 1965 geboren wurden, an und für sich kein feindliches Ereignis aus. Aus noch unbekannten Gründen wendet sich SCP-147 hauptsächlich an gebaute Artikel. Dr. ████████ ████ führte kürzlich ein Experiment durch, bei dem er sich mit Vintage-Kleidungsstücken (Vor 1965) kleidete, mit dem Vorbehalt, dass er drei Bic Flair-Stifte (erfunden in den 1970ern) in seiner Hemdtasche hatte. Was er sah, während er vor SCP-147 saß, beschrieb er später als „eine bizarre Episode von I Love Lucy mit einer erstaunlichen Menge an Schießereien“.

Anhang [0-80]: Jüngste Tests, bei denen verurteilte Vergewaltiger und Psychopathen dem Objekt ausgesetzt wurden, während es feindselig war, haben gezeigt, dass das Objekt in der Lage ist, die Bilder an den Betrachter anzupassen. Ein Vergewaltiger wurde in einen 1986 hergestellten Metallstuhl geschnallt und während dieser Zeit wurde keine einzige Vergewaltigung gezeigt, während Szenen mit Genitalverstümmelung (hauptsächlich männlich) öfter auftraten. In ähnlicher Weise sah ein Psychopath, der jemanden zu Tode gefoltert hatte, weniger Folterszenen und mehr Szenen mit verpfuschten Exekutionen.



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License