SCP-1322-J
Bewertung: +1+x

Objekt-Nr.: SCP-1322-J

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Da sich SCP-1322-J effektiv selbst eindämmt, sind geringe Sicherheitsmaßnahmen notwendig. Der Pausenraum ist für unbestimmte Zeit zu schließen und ausschließlich auf Tests beschränkt. Tests beziehen sich derzeit nur darauf, Zugang zu SCP-1322-J-1 zu erhalten. Sollte sich ein Standort-Eindämmungsbruch von einer gefährlichen Anomalie oder Anomalien ereignen, werden zusätzliche Wachen aufgestellt, um den Zugang zu SCP-1322-J-1 zu verhindern.

Beschreibung: SCP-1322-J ist eine Raumzeitanomalie mit zwei Metern Höhe und einem Meter Durchmesser, die sich im Pausenraum von Standort-27 befindet und in ein Paralleluniversum führt, das SCP-1322-J-1 bezeichnet wird. SCP-1322-J scheint in einen alternativen Pausenraum von Foundation-Standort-27 zu führen.

SCP-1322-J-1 scheint außer seiner chiralen Natur identisch mit der Grundrealität zu sein. Aufgrund dieses Effekts ist es Personal derzeit unmöglich, SCP-1322-J-1 zu betreten, da ihre chiralen Gegenstücke den Zugang blockieren. Versuche, mit den Instanzen von SCP-1322-J-1 zusammenzuarbeiten, erweisen sich als ergebnislos, was scheinbar an ihrer anomalen chiralen Eigenschaft liegt, und sinnvolle Kommunikation wird sich als unmöglich erweisen.

SCP-1322-J wurde von Wissenschaftler Cameron Barnes entdeckt, der die Sicherheitskräfte sofort auf die Anwesenheit einer unbekannten Anomalie aufmerksam machte. Derzeit ist Barnes für die Eindämmung verantwortlich.

Test 1
Erfolg: N
Ergriffene Maßnahmen: Wissenschaftler Barnes versuchte, SCP-1322-J zu betreten.
Ergebnis: Wissenschaftler Barnes kollidiert mit SCP-1322-J-1-Barnes. Barnes versucht 23 Minuten lang, die Anomalie zu betreten, wird aber von SCP-1322-J-1-Barnes blockiert. Der Test endet, nachdem SCP-1322-J-1-Barnes aggressiv wird.

Test 2
Erfolg: N
Ergriffene Maßnahmen: MTF Eta-15 "Chess Players" (z. dt. "Schachspieler") ist angewiesen, sich mit allen nötigen Maßnahmen Zutritt zu SCP-1322-J zu verschaffen.
Ergebnis: MTF Eta-15 wird unverzüglich in ein Handgemenge mit ihren Gegenstücken verwickelt. Wie erwartet, machte keine Version von MTF Eta-15 Fortschritte. Der Test wurde aufgegeben, nachdem MTF Eta-15 Granaten warf, woraufhin drei Mitglieder im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Test 3
Erfolg: N
Ergriffene Maßnahmen: Eine Drohne wird in Richtung SCP-1322-J geschickt.
Ergebnis: Die Drohne wird von der alternativen Drohne blockiert.

Test 4
Erfolg: N
Ergriffene Maßnahmen: Eine Drohne (D-1) wird auf eine andere Drohne (D-2) geklebt und mit 60 km/h in Richtung SCP-1322-J geschickt, in der Hoffnung, dass der Aufprall D-1 in SCP-1322-J-1 befördert.
Ergebnis: D-1 wird durch den Aufprall von D-2 verdrängt und in Richtung SCP-1322-J-1 geworfen, wird aber von seinem Gegenstück blockiert, das ein übereinstimmendes Flugmuster durchläuft.

Test 5
Erfolg: J
Ergriffene Maßnahmen: D-23432 wird unter Androhung der sofortigen Terminierung befohlen, das Portal zu betreten.
Ergebnis D-23432 schien von SCP-1322-J verwirrt zu sein und bestand darauf, dass es nicht anomal ist. D-23432 weigerte sich, SCP-1322-J zu betreten.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License