SCP-129
Loudspeaker_big.png
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr: SCP-129

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-129 ist auf der ganzen Welt verbreitet und infiziert täglich eine große Anzahl von Menschen und Tieren. Deshalb sind die Eindämmungsbemühungen auf die Behandlung von infizierten Individuen und auf die Tilgung einer oder aller Mitgliedsspezies von SCP-129 zu konzentrieren. Obwohl mindestens 98% der Weltbevölkerung eine natürliche Immunität gegen eine oder mehrere Spezies von SCP-129 aufweisen, müssen Ausbrüche, die die Stufe 3 oder höher erreichen (nachstehend beschrieben), so schnell wie möglich eingedämmt werden, wobei infizierte Personen unter Höchstrisiko-Ansteckungsprotokolle unter Quarantäne gestellt werden. Siehe Dokument #129-A-1 für weitere Informationen.

Im Falle eines Ausbruchs der Stufe 4 oder Stufe 5, soll, zusätzlich zu den oben aufgeführten Maßnahmen [DATEN GELÖSCHT], wie in Dokument #129-A-2 beschrieben (Level-4-Freigabe erforderlich).

Beschreibung: SCP-129 ist eine Serie von mindestens ██ verschiedenen Pilzarten, die jedes Tier mit Schleimhautmembranen infizieren können. Die Infektion durch SCP-129 kann bis zu fünf Stadien durchlaufen (abhängig von der Exposition gegenüber weiteren Mitgliedsspezies von SCP-129, individuellen Resistenzen und anderen Faktoren), wobei jede Stufe der Infektion das Fortschreiten zur nächsten Stufe erleichtert, indem die Resistenz des Individuums gegenüber nachfolgenden Infektionen geschwächt wird.

Aufgrund einer Kombination von historischen Ereignissen sind die meisten Menschen und Tiere durch SCP-129-██ von Natur aus immun gegenüber SCP-129-04. Daher sind Ausbrüche von Stadium-3-Infekionen ziemlich selten, haben aber das Potenzial für eine weit verbreitete Infektion, wenn sie nicht schnell isoliert und eingedämmt werden. Alle bekannten Fälle von SCP-129 sind der folgenden fünfstufigen Progression gefolgt, obwohl [DATEN GELÖSCHT], möglicherweise aufgrund einer Mutation.


Stufe Eins: Der erste Organismus, SCP-129-01, greift die Schleimhäute des Opfers an und vermehrt sich schnell und unauffällig. Ein schwacher hefeähnlicher Geruch konnte festgestellt wurden, aber darüber hinaus ist SCP-129-01 asymptomatisch. Ein zweiter Organismus (SCP-129-02) kann dann den Wirt infizieren, was dazu führt, dass das Opfer identische Symptome wie eine akute virale Nasopharyngitis (Erkältung) erleidet. Die verringerte Wirksamkeit des Immunsystems des Wirts aufgrund einer Infektion durch SCP-129-02 ermöglicht, dass sich SCP-129-01 weiter etablieren kann.

SCP-129-01 und -02 verlassen den Wirtskörper in der Regel zwischen vier bis sechs Tagen. Obwohl beide Arten ziemlich weit verbreitet sind und der Großteil der Bevölkerung nur wenig oder keinen Schutz gegen den Organismus hat, stellen sie selbst wenig Gefahr dar, außer um die Infektion durch SCP-129-03 zu erleichtern.

Stufe Zwei: Auch wenn SCP-129-04 normalerweise durch natürlichen Schleim gestoppt wird, verändert die Stufe-Eins-Infektion die Zusammensetzung des Schleims des Wirts, so dass der Wirt signifikant weniger resistent gegen SCP-129-03 ist. Sobald es im Wirt etabliert ist, verändert SCP-129-03 den Schleim, die Lymphe und das Blut des Wirts, sodass andere Spezies von SCP-129 im Wirt gedeihen können.

Die Symptome der Phase-Zwei-Infektion sind eine stark erhöhte Schleimproduktion, ein quälender Husten aufgrund von übermäßigem Schleim, ein anhaltendes niedriges Fieber, vermehrtes Schwitzen und Speicheln, eine etwas gesteigerte Präferenz für Gemüse und die Beschwerde, dass bestimmte Fruchtsäfte ´seltsam schmecken´. Die Infektion durch SCP-129-03 dauert in der Regel zwischen zwei Wochen und vier Monaten, bevor es vom Immunsystem vertrieben wird, es sei denn, der Wirt geht in die dritte Stufe der Infektion über. Mindestens ██% aller Menschen haben irgendwann mal eine Stufe-Zwei-Infektion erlitten, aber aufgrund natürlicher Immunitäten (trotz der Stufe-Zwei-Infektion) und der relativen Seltenheit der Stufe-Drei-Spezien von weniger als █,██%, gehen █% davon in die Stufe-Drei über.

Stufe Drei: In der Abwesenheit von SCP-129-03 sind fast alle Tiere immun gegen die drei Spezies, die eine Stufe-Drei-Infektion verursachen. Eine kleine Anzahl von Opfern der Stufe Zwei kann sich jedoch mit einer oder mehreren dieser Arten infizieren; in diesen Fällen werden die Pilzinfektionen im Wirt etabliert und können nicht ohne außergewöhnliche Maßnahmen entfernt werden.

Die drei Arten der Stufe-Drei rufen einzeln verschiedene Symptome im Wirt hervor:

  • SCP-129-04 verursacht erhöhte Tränenbildung (Tränenfluss), leichte Vergilbung der Augen, [DATEN GELÖSCHT].
  • SCP-129-05 [DATEN GELÖSCHT], wodurch die Nägel des Wirts verdicken und die Produktion von Ohrenschmalz erhöht sich deutlich.
  • SCP-129-06 [DATEN GELÖSCHT], insbesondere hellgelber Urin und kleine Stückchen in den Fäkalien des Wirts, die beide stark nach Hefe riechen.

Ein Opfer, das sich mit allen drei Spezies infiziert, entwickelt jedoch innerhalb von Stunden grippeähnliche (oder schlimmere) Symptome und wird drei bis fünf Wochen bettlägerig. Später, obwohl sich das Opfer offensichtlich vollständig erholt hat, hat sich SCP-129 in der Tat in allen Systemen im Körper des Wirts verbreitet und die Passage zur Stufe Vier markiert.

Stufe Vier: Opfer, die die Stufe Vier erreichen, erscheinen im Allgemeinen gesund und können tatsächlich lebhafter und energischer sein als zu irgendeinem Zeitpunkt seit der ersten SCP-129-Kontrahierung. Tatsächlich haben SCP-129-01 bis -06 sich im Körper des Wirtes ausgebreitet und infiltrieren komplett das Immun-, respiratorische, zirkulatorisches, Reproduktions-, [DATEI GELÖSCHT]- und das Zentralenervensystem.

Myzelien aus von der SCP-129-Spezies durchdringen auch die Haut des Wirts und ersetzen einen gewissen Prozentsatz (bis zu ██%) der Haare des Wirts. Diese Hyphen, die vom natürlichen Haar des Wirts kaum zu unterscheiden sind, werden verwendet, um SCP-129 an andere Wirte zu übertragen; Jeder potenzielle Wirt, der in Kontakt mit den Abzugshyphen kommt, hat eine Chance von 9% sich mit SCP-129 zu infizieren. Hyphen scheinen an jedem Teil des Körpers des Wirts gleichermaßen ansteckend zu sein, obwohl [DATEN GELÖSCHT], wenn sie aufgrund von [DATEN GELÖSCHT] sexuell übertragen werden.

Trotz (oder vielleicht auch wegen) der erhöhten Anfälligkeit für SCP-129 sind die Opfer von Stufe Vier wesentlich resistenter gegen virale und bakterielle Photogene als nicht-infizierte Probanden. Alle bekannten Probanden, die die Stufe Vier erreicht haben, sind entweder in die Stufe Fünf vorgedrungen oder sind innerhalb von ██ Wochen gestorben.

Stufe Fünf: Die Symptome der Stufe-Fünf-Infektion hängen von einer Vielzahl von Faktoren ab, einschließlich durch bestimmte Stufe-Fünf-Spezies, die vorhanden sind, sowie genetischer, physiologischer, umweltbedingter und einer Anzahl von unbekannten Faktoren. Wie in Stufe Vier sind alle Opfer der Stufe Fünf jedoch hoch ansteckend und können Opfer infizieren, die zuvor vollständige Immunität gezeigt hatten.

Bemerkenswerte Manifestationen der Symptome der Stufe Fünf:

Februar ████: Zeugen, die mit einem Nahverkehrszug in [DATEN GELÖSCHT] fuhren, beschrieben eine Frau, die sich plötzlich wie ein Ballon aufblähte und explodierte, aber anstatt von Blut und Eingeweiden war der Inhalt des Wagens mit Sporen und Filamenten bedeckt. Die Analyse zeigte später, dass das Opfer mit SCP-129-09, SCP-129-14 und SCP-129-██ infiziert war. Alle Personen und Objekte in dem betroffenen Gebiet wurden nach Protokoll unter Quarantäne gestellt, eingeschläfert und eingeäschert; ███ Opfer, einschließlich ██ Foundation-Mitarbeiter.

Mai ████: Eine Reihe von Vermisstenfälle in [DATEN GELÖSCHT] folgte man zu einer Höhle, mehrere Kilometer von der Stadt entfernt. Im Inneren fanden Forscher mehrere pulsierende Hügel aus Fleisch und vegetativem Material; obwohl die meisten unkenntlich waren, behielten einige der Entitäten ein paar menschliche Merkmale und wurden als einige der fehlenden Bürger indentifiziert.

Forscher glauben, dass die Opfer dieser Kombination von SCP-129 normal mit der Bevölkerung interagierten und versuchten andere zu infizieren, bis sie nach einer gewissen Zeit in die Höhle kommen (wie und warum sie hierher gebracht wurden, ist nicht bekannt). Bei der Ankunft wurden die Opfer in die pulsierenden Fleischhügel verwandelt, die anscheinend Organismen sind, die modifiziert wurden, um eine langfristige Versorgungsquelle für SCP-129 bereitzustellen. Die Analyse deutet darauf hin, dass die Fleischhügel ███ Jahre leben könnten. Die Autopsie enthüllte die Anwesenheit von SCP-129-10, SCP-129-11, SCP-129-14 und SCP-129-██. Standort wurde unter Quarantäne gestellt und nach Protokoll gesäubert; ██ bekannte Opfer.

[DATEN GELÖSCHT]



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License