SCP-128
Loudspeaker_big.png
Bewertung (rating): 0+x

Objekt Nr: SCP-128

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-128 ist in einer fensterlosen Eindämmungskammer mit druckfesten Türen und Wänden und einem Belüftungssystem, das Reinraumbedingungen der Klasse 100 aufrechterhält, zu halten. Der Innenraum der Eindämmungskammer soll von Kameras überwacht werden, die mit Schutzgittern verschweißt sind. Die Lautsprecher und das Laserüberwachungssystem müssen ebenfalls an Ort und Stelle verschweißt und durch Gitter geschützt werden. Der Zugang zur SCP-128-Eindämmungskammer muss eine Vorkammer mit einer zweiten verschlossenen Tür aufweisen, die nicht von der Kammertür aus betrachtet werden kann.

Personen, die aus irgendeinem Grund in die Testkammer eintreten, müssen eine ballistische Panzerung tragen und dürfen keine losen Gegenstände mit in die Kammer bringen. Alle erforderlichen Geräte müssen fest an der Panzerung montiert werden. Interferenzen des Laserüberwachungssystems oder des zentralen Rads sind verboten, es sei denn, sie sind für die Wartung erforderlich.

In der Mitte der Eindämmungskammer muss ein Rad an einem Betonsockel befestigt werden und sich frei drehen. Wenn das Rad gemessen wird, sich um weniger als 4.000 U/min zu drehen, muss das Personal die Eindämmungskammer evakuieren und Schaumdüsen werden eingesetzt

Beschreibung: SCP-128 ist eine immaterielle Quelle kinetischer Energie, die auf nicht-lebendes, festes Material in der Sichtlinie der Quelle übertragen werden kann. Die Quelle selbst ist beweglich und neigt dazu entlang der Wände oder am zentralen Rad der Eindämmungskammer zu bleiben. Die Sichtlinie wird durch jedes undurchsichtige Material, einschließlich Blei, Stahl oder sogar einzelne Blätter, aber nicht durch durchsichtige Materialien, wie ballistisches Glas, blockiert. Opake, röntgenstrahlendurchlässige Materialien werden den Wirkungsbereich von SCP-128 aufrechterhalten, was nahelegt, dass die Übertragung von Energie bei Wellenlängen des sichtbaren Lichts stattfindet, die Dunkelheit jedoch nicht die Übertragung von kinetischer Energie verhindert.

Lose nichtlebende Materialien in der Sichtlinie von SCP-128 unterliegen dem Risiko eines anomalen Antriebs mit gefährlichen Geschwindigkeiten. Es wurde beobachtet, dass Gegenstände mit einer Masse von weniger als 100g in einer Zeitspanne von 0,1 Sekunden auf Geschwindigkeiten von bis zu 900 m/s beschleunigt werden, ähnlich wie bei einem Maschinengewehrfeuer. Die Analyse der Masse und der Geschwindigkeit jeden Objekts, das einer Beschleunigung unterzogen wird, zeigt, dass das System der betroffenen Objekte einen konstanten linearen Impuls von 2.500 kg m/s enthält, der anomal von der Richtung her unbeschränkt ist. Es ist daher ratsam, dem Subjekt anstelle von wenigen, leichten Gegenständen, viele, schwere Gegenstände zur Verfügung zu stellen.

Trotz der unsichtbaren, immateriellen Form von SCP-128 wurde festgestellt, dass die Entität nicht in einen Raum mit dem Kugelradius unter 2cm komprimiert werden kann. Eine solche Kompression mit undurchsichtigen Materialien wird sowieso nicht empfohlen, da die Staubpartikel innerhalb des Raums angeregt werden, wodurch extreme Hitze erzeugt wird, die potenziell den Kompressionsbehälter explosionsartig zerreißt.

SCP-128 wählt willkürlich aus, welche Gegenstände zu beschleunigen sind, mit einer geringen statistischen Präferenz für neue Objekte gegenüber älteren. Trotz der Existenz einer bestimmten Form der Beschleunigungswahl, deuten Tests auf keine aktive Empfindlichkeit hin, die die Wahl lenkt, mit einer Ausnahme. Das Objekt beschleunigt kein „lebendendes“ Material, wobei es seine eigenen Parameter in Bezug auf, was es für „lebendig“ hält, besitzt. Weder Personen und Roboter, die sich von selbst bewegen, noch Teile, die an ihnen befestigt sind, werden nicht beschleunigt. Tote oder bewusstlose Menschen und Tiere werden ebenfalls nicht beschleunigt. Nicht bewegende, aber wache Testsubjekte berichten von einem leichten „Ziehen“ in Gegenwart von SCP-128, das sofort bei den ersten Anzeichen von Bewegung oder tierähnlichen Merkmalen stoppt. Pflanzen und Pilze, lebendig oder tot, werden ebenfalls nicht beschleunigt. Ungeladene Roboter sind jedoch anfällig für Beschleunigung.

Anhang 128-1: Bergungslog

SCP-128 wurde aus einem Privathaus in ██████, ██ geborgen. Berichte über Telekinese und zufällig anomale kinetische Aktivität wurden zuvor von Feldagenten bestätigt und MTF Mu-13 („Ghostbusters“) wurde gerufen, um die Anomalie zu isolieren und zu fangen.

Kontrolle: Okay, Geräteprüfung. Beruhigungspistolen?

Mu-13 Leiter: Alle Pistolen geladen und kontrolliert.

Kontrolle: Ballistische Panzerung?

Leiter: Rüstungsüberprüfung.

Mu-13 Gamma: Ich bin es nicht gewohnt, dieses Wehrmaterial zu tragen.

Kontrolle: Das ist ein Standard-Vorgang für diese Art von Immateriellen. Wir mussten tief in unseren Daten wühlen, mussten alte Referenzen nachschlagen. Das Standardverfahren dazu stammt aus dem Jahre 1968. Das Phänomen wurde damals als Poltergeist bezeichnet.

Delta: Poltergeist? Das ist alt. Typ I oder II?

Kontrolle: Es könnte ein Typ I sein, ein telekinetischer Vektor, der mit einer verstorbenen Person in Verbindung gebracht wird, aber Feldagenten sagten, dass es in dem Haus einen erheblichen häuslichen Streit gibt. Es ist höchstwahrscheinlich eine undifferenzierte kinetische Energie von einem latenten Bixby unter extremem Stress. Typ II.

Leiter: Darum schließt die Eindämmung Pistolen mit ein. Betäubt alle Einwohner und es sollte die Anomalie lange genug ruhig halten, dass wir herausfinden können, wessen Astral es ist. Die Standard-EMP-Werkzeuge sind für die Eindämmung eines autonomen Immateriellen, sollte es TYP I sein. Seid da drin vorsichtig. Riskiert nichts. Beta, bring das Parabolmikrofon zum Haus. Wir müssen die Einwohner identifizieren.

Beta: Mikro jetzt online.

POI-1: Wie oft muss ich dir noch sagen, Britney, räum schon dein verficktes Zimmer auf! Du bist so eine beschissene Schlunze!
POI-2: Habe ich! Es war makellos, bevor ich zur Schule ging! Es war… Oh mein Gott, Tyler, du warst es, nicht wahr, du kleiner Dreckskerl!
POI-3: Nein! Warum sollte ich einen Fuß in deinen dreckigen Schweinestall setzen?

Gamma: Beträchtlicher häuslicher Streit, sagst du?

Leiter: Ja. Geh einfach rein und lass sie alle einschlafen. Sie können das Nickerchen gebrauchen. Und seid vorsichtig mit losen Gegenständen. Drei Ziele bestätigt. Ausrücken!

<Geräusche vom Verlassen des Eindämmungsfahrzeugs, sich dem Haus zu nähern und gegen die Tür hämmern. Geräusch der Beruhigungspistole, die gefeuert wird.>

Delta: Der Sohn ist am Boden.

Leiter: Er sieht jung aus. Beta, überprüfe seine Vitalwerte, stell sicher, dass die Drogen kein zu großer Schock für sein System sind. Die Darts sind auf mindestens 40kg kalibriert. Gamma, Delta, findet jetzt den Vater und die Tochter!

<Schritte durch das Haus. Geräusch der Beruhigungspistole.>

Gamma: Der Vater ist am Boden. Er griff nach einer Schrotflinte, zum Glück kamen wir zuerst zu ihm.

Leiter: Gute Arbeit, Gamma. Delta, schon die Tochter gefunden?
Delta: Hab sie zu ihrem Schlafzimmer verfolgt. Überall gibt es Zeug, als ob hier ein Tornado durchgezogen wäre. Rollladen werden hochgezogen. Sie hat einen Hamster als Haustier, aber ich sehe sie nicht. Werde im Schrank nachschauen.

Leiter: Vorsichtig, Delta, das ist wahrscheinlich die Quelle der Poltergeist-Aktivität.

Delta: Roger, mir wurde gerade ein Kissen ins Gesicht geworfen!

Leiter: Schnell, Gamma, Delta braucht Backup!

<Man hörte Schreie. Geräusche von gesplittertem Holz. Geräusche der Schüsse der Betäubungspistole.>

Delta: Die Tochter ist am Boden! Wiederhole, die Tochter ist am Boden! Der Stuhl wurde gerade gegen die Wand geworfen, das Bücherregal fiel um! Aktivität steigt! Murmeln! Sie hat Murmeln! Au!

Leiter: Wir haben einen Typ I! Raus aus dem Zimmer, Delta! Verdammt, nur –AU! Jeder raus!

Delta: Nimm meine Hand und zieh! Es ist – Warte! Es ist der Hamster! Es ist ein verfickter Tornado-Hamster! Betäubt den Hamster!

Leiter: NEIN! Die Darts sind nicht kalibriert!

<Geräusch von Schüssen von der Betäubungspistole.>

Delta: Hamster ist am Boden! Warum hörst du nicht auf! Ich betäubte deine –

<Geräusch von [DATEN GELÖSCHT]>

Leiter: Jeder raus! Delta runter! Schließt die Türen! Macht euch bereit für Typ-I-Eindämmung!
<Ende von Log>

Hinweis zum Schluss: Die EMP-Bereitstellung für die Typ-I-Poltergeist-Eindämmung funktionierte wie erwartet, konnte jedoch die Anomalie nicht eindämmen. Mu-13 Gamma fuhr den MTF-Laster rückwärts durch die Hauswand in das Schlafzimmer der Tochter und öffnete die Hintertüren. Als festgestellt wurde, dass sich die Anomalie innerhalb des Lasters befand, wurden die Türen geschlossen und das Backup wurde angefordert, um den Lastwagen mit beschleunigtem Schutt in dem gepanzerten Anhänger zu schleppen. Die Titelgeschichte des Tornados, der das Haus traf, wurde veröffentlicht.

Anhang 128-2: Notiz des Hauptwissenschaftlers

Hauptwissenschaftler: Dr. Cordelia Argent
Subjekt: SCP-128

Trotz dem was das Bergungslog sagen würde, ist dies kein Poltergeist. Poltergeist ist sowieso eine obsolete Bezeichnung. Dies ist kein Geist oder Bewusstsein, wie wir bei dem Begriff eventuell denken würden. Es kann nicht durch Wände oder dergleichen hindurchgehen. Dies ist eine Quelle kinetischer Energie. Ich habe die Beschreibung aktualisiert, um dies zu zeigen. Es ist schwer zu sagen, was genau es ist, aber es scheint am besten als Loch begriffen zu werden, durch das ein konstanter Impuls in dieses Universum gelangt. Wie dies durchgeführt wird, ist immer noch Gegenstand weiterer Tests.

Darüber hinaus hatte der Hamster keine direkte Kontrolle über das Phänomen. Wenn der Hamster die bewusste Kontrolle hatte, hätte das Phänomen mit seiner Termination aufgehört. Wenn wir stattdessen die Analogie davon, dass es ein Loch ist, fortsetzen, dann war der Hamster ein Ventil, welches das Loch bedeckte, was geöffnet oder geschlossen werden konnte, um mehr oder weniger Schwung zu ermöglichen. Dieses „Ventil“ scheint „offen geblieben zu sein“.

Also sollte das ganze Gerede darüber, dass wir den Geist eines telekinetischen Hamsters eingedämmt haben, aufhören. Es ist nicht akkurat.



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License